Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Fotografieren im öffentlichen Raum - Panoramafreiheit

Reiskirchen | Ebenfalls eine kleine Ergänzung zu der im Workshop am Sonntag besprochenen Panoramafreiheit.

Wie bei dem Artikel über Bilder- und Textlizenzen gilt auch hier:

Da in Deutschland nur zugelassene Anwälte und Rechtspfleger eine Rechtsberatung durchführen dürfen sei das hier nur als Anregung zum selber denken und Nachlesen zu verstehen

FÜR EINE RECHTSBERATUNG WENDEN SIE SICH BITTE AN EINEN RECHTSANWALT IHRES VERTRAUENS!


"Wenn ich irgendwo durch die Stadt laufe, dann darf ich doch auch die dortigen Kunstwerke fotografieren!" wird sich so mancher angesichts der Horden von Touristen mit Kamera vor dem Bauch in den Touristenhochburgen denken.

Das stimmt in Deutschland so nur eingeschränkt. Das Urhebergesetz hilft uns hier weiter

1. Man muss sich auf öffentlichem Grund befinden.

Inwieweit ein Privatgrundstück ohne Zaun eine erkennbare Grenze hat oder ob ein Privatweg als solcher erkennbar war, obliegt im Zweifel dem Richter im Schadensersatzprozess. Es ist besser sich vorher zu vergewissern, ob der Fotograf bei den Fotos, die er veröffentlichen will, auch auf öffentlichem Grund steht.

Mehr über...
Panoramafreiheit (1)
In Deutschland fallen Innenräume von öffentlichen Gebäuden nicht unter die Panoramafreiheit.


2. Der Aufnahmestandpunkt muss öffentlich zugänglich sein.

Das heißt also, dass man Hilfsmittel wie Leitern, lange Stative oder gar mit einer Kamera ausgestattete Modellflugzeuge NICHT verwenden darf. Ausschließlich der normale Aktionsbereich mit den Händen ist damit abgedeckt. Alles weitere liegt wieder im Ermessen des Richters...

3. Kunstwerke die man fotografiert müssen bleibend installiert sein.
Berühmtes Beispiel: Die Reichstagsverhüllung war ein zeitlich begrenztes Projekt und unterlag damit nicht der Panoramafreiheit. Bilder vom verhüllten Reichstag bedurften/bedürfen für die Veröffentlichung der Zustimmung der Künstler Christo und Jeanne-Claude.
Ebenfalls nicht bleibend ist die ebenfalls im Workshop zitierte Beleuchtung des Eifelturms.

4. Bilder von Personen unterliegen nur begrenzt der Panoramafreiheit
Das Gesetz erlaubt hier:
„Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen“ und „Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben“.

Für alles andere braucht man die Einwilligung der Personen. Ob eine Personen nur Beiwerk ist entscheidet im Streitfall auch wieder ein Richter...

Mehr zur Panoramafreiheit in Deutschland und auch anderen europäischen Ländern findet sich bei Wikipedia

Ebenfalls interessant ist ein Blick auf die Seite von Fotorecht.de wo auch viele Urteile zu dem Thema zu finden sind.

Randbemerkungen

1. Fotos von geschützen Werken im Allgemeingebrauch

Jeder hat bestimmt schon mal die viereckigen Teller der verschiedenen berühmten Küchenmarken gesehen. Viele davon stehen unter Urheberrecht. Bilder davon z.B. für Auktionsplattformen können einen Verstoß gegen das Urheberrecht darstellen wenn sie besonders "künstlerisch" dargestellt werden.
Was "künstlerisch" ist entscheidet wieder der Richter...

Die Veröffentlichung von Bildern urheberrechtlich geschützter Gegenstände kann also auch problematisch sein

2. Fotos von Polizisten im Einsatz

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Abbildung von Polizisten bei öffentlichen Veranstaltungen: In Ausübung ihres Dienstes sind sie keine Privatperson und die Demos und Veranstaltungen sind meistens öffentlich. Trotzdem verlangen Polizisten häufig, dass Bilder von ihnen gelöscht werden. Da ist bislang noch kein höchstrichterliches Urteil ergangen...

Man vermeidet auf jeden Fall Ärger vor Ort und eventuell Beschlagnahme der Fotoausrüstung wenn man die Bilder auf Verlangen löscht und eine frische Speicherkarte in die Kamera steckt... mehr sag ich da jetzt nicht dazu...
=;-D

3. Bahnfotos

Wie am Sonntag versprochen habe ich das nochmal genauer geklärt.

Für den privaten Bereich gilt immer noch die Freigabe auf der Fotofreigabe auf bueker.net.

Für eine journalistische Veröffentlichung in einer Zeitung in einem Artikel der nicht zu Werbezwecken eingestellt wird gilt das in gleichem Umfang. Ebenfalls für Bilder bei Presseterminen. Für alle Bereiche, die nicht öffentlich zugänglich sind braucht man zwingend eine Erlaubnis des Zuständigen! Einfach so mal das alte Betriebswerk Giessen zu fotografieren geht also weder privat noch für die GZ.

Und keine Blitze oder Lichtanlagen ohne ausdrückliche Genehmigung verwenden!

Im Zweifel gibt es eine Kontaktadresse, an die man sich wenden kann:

filmvorhaben -at- deutschebahn.com (bitte korrekt mit @ zusammensetzen)

Die sind direkt unterhalb der Konzernleitung aufgehängt. Dort auch bitte nur anfragen wenn die o.g. Ausführungen nicht zutreffen - also z.B. die Verwendung von Bahnbildern für Werbeanzeigen, Produktverpackungen und andere werbliche kommerzielle Anwendungen oder für Spielfilme ;-D

Quellenangabe
bueker.net
Wikipedia
Fotorecht.de
DB Mobility Logistics AG - KL

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
9.536
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 12.09.2011 um 10:48 Uhr
Nützlicher Beitrag / Ergänzung zum Workshop, dem man viele Leser hier wünschen mag :-)
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 14.09.2011 um 11:13 Uhr
Hier mal eine Liste, die sicher nicht ganz vollständig ist:

Deutschland

- Zoos & Tierparks, teils durchaus erlaubt, Erfahrungen anderer Fotografen
- Hagenbeck Tierpark, Hamburg
- Köln Turm
- Mannesmann Verwaltungsgebäude
- Radsporthalle + Schwimmsporthalle, Berlin

Frankreich

- Eiffelturm bei Nacht, Paris (Copyright des Beleuchtungs-Designs)
- Louvre Pyramide !!
- Bauten und Werke von Paul Andreu, Roger Taillibert und Le Corbusier, auch in Deutschland.
- Europarat, Straßburg
- Europäisches Parlament, Straßburg
- Flughafen Charles de Gaulle

Marken

- Adidas - Logos (Streifen, Schriftzug)
- Chevrolet (Logo, Kühlerfigur)
- Coca Cola (Produkte, Warenzeichen, Logos etc.)
- Disney® Figuren
- McDonald's !!! Läden und das "goldene M"
- NIKE - Logos
- Mustang-Logo (Pferd)
- Thunderbird Logo
- Haribo-Produkte (bei kommerzieller Nutzung)

Objekte

- Barbiepuppen (Name oder Produkte)
- Britische Concorde - Flugzeug
- Disney® Figuren und Disneyland
- Emmy und/oder Grammy Award Trophäen
- Ferrari (Autos)
- ICE (veröffentlichen erlaubt/verkauf verboten!!)
- Lamborghini (Autos)
- Maserati (Auto)
- Mustang (Ford - Auto inkl. Logo)
- Porsche (Auto inkl. Logo)
- Rolls Royce ( Auto incl. Logo & Emily)
- Thunderbird (Auto inkl. Logo)
- Japanischer "Bullet Train" Hochgeschwindigkeitszug
- TGV (franz. Hochgeschwindigkeitszug)

Sonstiges

- Atomium in Brüssel, Belgien
- Atatürk Sation, Istanbul
- CN Tower in Toronto/Kanada
- Flughafen Shanghai-Pudong
- Guggenheim Museum, Bilbao
- Opernhaus in Sydney - Australien
- Olympia ( Athleten, Logo, Fackel etc.)
- Olympiastadion + Olympiaturm, Montreal
- Oper in Peking

USA

- Beverly Hills-Logo
- Biltmore (Virginia house), Asheville, NC
- Busch Gardens, Tampa FL
- Cadillac Ranch, Amarillo
- Coca Cola World, Atlanta
- Dartmouth College, Hanover, NH
- Disneyworld und Epcot-Center
- Empire State Building in New York
- Grand Ole Opry (Radiosender, Nashville, Tennessee)
- Hollywood-Schriftzug, LA
- Hollywood Walk of Stars, Chinese Theater, LA
- Interiors of New York Stock Exchange, genauso andere Börsen wie The Pacific Exchange, The
mercantile Exchange, Commodities Exchange and Chicago Board of Trade
- Las Vegas - Haupthotels einschließlich NY und MGM-Hotel
- Indy 500 - Autorennen
- Major League - Sport Aufnahmen
- Mystic Marine Museum, Williamsburg, sowie Schauspieler
- Newport Mansions, Rhode Island
- NASCAR - Bilder der Autos und der Rennen
- Oscar Preisverleihung (Trophäe)
- Professionelle Sport-Teams, sowie Logos
- Rock & Roll - Hall of Fame, Cleveland
- Rockefeller Center, New York
- San Diego - Zoo von San Diego
- San Simeon Estate, San Simeon
- Sea World - Florida & Kalifornien
- Sears Tower, Chicago
- Schwanenboote im "Boston Public Garden"
- The Lone Cypress tree at Pebble Beach, CA
- The Flatiron Building, New York
- The Chrysler Building, New York
- The New Orleans Superdome
- The Mississippi, Delta Queen and Natchez Raddampfer
- Tupperware Tower, Orlando, Florida
- Universal Studios USA, Orlando, Florida
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 14.09.2011 um 11:25 Uhr
Was das Einstellen von fremden Bildern in Auktionsplattformen betrifft, so riskiert man da grundsätzlich eine Abmahnung. Eine ganze Heerschar von Anwälten hat sich auf diese Einnahmequelle spezialisiert. Also immer eigene Fotos erstellen, sowieso besser, denn ich will ja wissen, wie der Gegenstand aussieht, den ich ersteigere.
Aber auch Fotos, die aus Bildergalerien von Suchmaschinen stammen, und die für die eigene HP oder was auch immer gedacht sind, da sollte man sich vergewissern, dass sie wirklich lizenzfrei sind, sonst kann es teuer werden.
Selbst User von Bastelforen haben schon Abmahnungen bekommen, weil sie z. B. Kaffeetüten, Tetraverpackungen usw. zu einer Tasche verarbeitet haben und ihr Werk stolz präsentiert haben. Das gilt auch für bestimmte Serviettenmarken.
Ingrid Wittich
18.895
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 30.09.2011 um 17:22 Uhr
Hallo Jutta, die lange Liste verstehe ich nicht so ganz. Bedeutet das z.B. dass man Fotos aus Disneyworld/Epcot Center nicht ins Netz stellen darf? Bei den Tausenden von fotografierenden Leuten aus aller Welt, die da rumwuseln und knipsen, ist das doch unmöglich zu verhindern.
Ulrike J. Schepp
1.180
Ulrike J. Schepp aus Reiskirchen schrieb am 25.11.2011 um 08:30 Uhr
Nochmal ein Nachtrag:
Zoo Leipzig: Bilder zu privaten Zwecken veröffentlichen ist erlaubt wenn eine Quellenangabe gemacht wird.
Ingrid Wittich
18.895
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 25.11.2011 um 09:33 Uhr
Kurze Nachfrage: "veröffentlichen zu privaten Zwecken", das bedeutet auch in der GZ?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ulrike J. Schepp

von:  Ulrike J. Schepp

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Ulrike J. Schepp
1.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AfD-Chef Bernd Lucke: "Entartungen der Demokratie"
Im Siegestaumel, der aber noch nicht in belastbaren 5% oder mehr...
Wahlwerbung kennzeichnen?
Nachdem hier so nolens volens von manchem Bürgerreporter und all den...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotografie und Pressefotografie

Fotografie und Pressefotografie
Mitglieder: 64
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...
Gefrorene Spinnweben im historischen Grebenstein
Grebenstein ist wirklich eine interessante Stadt, die für Touristen...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.