Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Abstraktes aus Alltäglichem gemacht

Reiskirchen | Heute bin ich mal wieder beim spazieren über Feld und Flur auf das Besondere im Alltäglichem gestoßen. Ich liebe dieses Thema, Viel aus Nichts machen. Hoffe es gefällt.

Die Bilder sind nicht beschnitten oder nachgearbeitet, sondern direkt so von der Kamera übernommen worden (99% meiner Fotos sind so).

Wer verrät mir was mir Model stand? Die ersten beiden Bilder haben das gleiche Motiv. Das dritte Bild zeigt einen anderen Gegenstand.

 
1
 
1
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

EINLADUNG ZU EINER besonderen VERNISSAGE
Dies ist eine herzliche Einladung zu meiner ersten Vernissage (was...
Kulturell-konzertante Veranstaltungen
Selters-Haintchen (kmp/kr). Das Institut für musikalische Ausbildung...
Konzert mit Vokal- und Orgelwerken
Wetzlar (kmp/kr). Im Sommer 2017 wurde die Orgel der Katholischen...
Konzert mit Werken für Sopran, Trompete und Orgel
Sinn-Fleisbach (kmp/kr). Zu einem Konzert mit Werken für Sopran,...
Besonderer Orgelzyklus erklingt
Aßlar (kmp). Ein besonderer Orgelzyklus erklingt am 4. März (3....
China Lights Festival im Kölner Zoo
Von November bis Anfang Januar standen ab Einbruch der Dunkelheit...
Musikalische Eucharistiefeier zur Taufe des Herrn
Driedorf (kmp). Eine besonders musikalisch gestaltete...

Kommentare zum Beitrag

Florian Theis
251
Florian Theis aus Gießen schrieb am 14.12.2008 um 23:40 Uhr
Bei den ersten beiden würd ich auf Jalousien tippen. Bei Nummer 3 ein Blech, möglicherweise ein Container oder ein Torgatter?
Mathias Engelhart
5.327
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 15.12.2008 um 03:01 Uhr
Ich schließe mich dem ersten Kommentar an. Die Bilder 1 & 2 dürften etwas ähnliches sein, ein größeres Lagerhaus z.B.
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 15.12.2008 um 09:30 Uhr
Sie haben richtig erraten: die Bilder 1 & 2 zeigen die Wellblechwand eines Schuppens (Frau Obermann lag da richtig). Bild 3 ein Torgatter aus spitzem Winkel sodaß man nicht durchgucken kann, also lag hier Herr Theis richtig.
Dr. Mathias Knoll
7.529
Dr. Mathias Knoll aus Gießen schrieb am 21.12.2008 um 22:16 Uhr
Da fehlt nur noch ein kleiner "Stipps" und schon wären wir bei der Op-Art.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus Lowitz

von:  Klaus Lowitz

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Klaus Lowitz
6.571
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Blutmond
Der Mond noch nicht ganz bedeckt

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotografie und Pressefotografie

Fotografie und Pressefotografie
Mitglieder: 63
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Europäischer Widerstandskampf gegen den Nazismus
Diese Ausstellung wurde am 15.5.2018 von Dr. Ulrich Schneider...
Wer kennt dieses Tier (Libelle)?
Dieses Fluginsekt begleitete uns auf der 1. Mai Demo und war sehr...

Weitere Beiträge aus der Region

13. Direktvermarkter-Treff in Ettingshausen
Der Direktvermarkter-Treff am 31. Mai (Fronleichnam) ist bereits zum...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.