Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Der Countdown läuft - der Erste bekommt den schönsten Baum!


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...
Patricia Kelly kehrt mit weihnachtlichen Klängen in den Kreis Gießen zurück
Patricia Kelly beschert ihrem Publikum in diesem Winter ein...
Liebe Kinder im Gießener Zeitungsland - unser Christkind ist wieder unterwegs!
Habt Ihr schon Euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: "Wie...
Lust beim Keller Theatre mitzuspielen? Vorsprechtermine am 28. und 30. Juni 2016
Das englischsprachige Keller Theatre lädt am Dienstag, den 28.06.2016...
Achtung Terminänderung!
Das Jugend - & Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Lollar...
Sleeping Indoors Poster by the Keller Theatre
the Keller Theatre spielt "Sleeping Indoors" von Jim Holt, Premiere am Freitag, 25.11.16
Die rührend-amüsante Weihnachtsdramödie "Sleeping Indoors" erzählt...
Die Kinder der Kindertagesstätte "Krofdorfer Straße" schmücken den Wunschbaum mit ihren Wunschzetteln.
Wunschbaum-Aktion im real,- Markt zum 10. Mal: Geschenke spenden und Augen bedürftiger Kinder zum Strahlen bringen
Auch dieses Jahr engagiert sich der real,- Markt in der...

Kommentare zum Beitrag

Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 07.12.2008 um 21:15 Uhr
Ja, dass stimmt, ich habe auch noch keinen Baum, aber trotzdem " in der Ruhe liegt die Kraft ".
Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 08.12.2008 um 08:38 Uhr
Hatte mir jahrelang den Spaß daraus gemacht, einer der letzten und schrägsten Bäume mit nach Hause zu nehmen und es war immer wieder sehr erstaunlich, wie sehr dieser Baum mit Schmuck zu Strahlen im Stande war :-)
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 08.12.2008 um 11:56 Uhr
Man braucht wohl einen sehr speziellen Humor, um einen der schrägsten Bäume zu nehmen, am angenehmsten ist natürlich, dass der häßlichste Baum auch am billigsten ist, da kann man ein echtes Schnäppchen machen, wenn der Weihnachtsbaum erst am Heiligabend gekauft wird.
Ist klar, auch der schrägste Baum kann strahlen mit genügend Lametta und Lämpchen, dass ist doch nichts ungewöhnliches
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 08.12.2008 um 12:15 Uhr
Liebe Frau Wallenfels und Frau Steinrück-Krauß, in der Gärtnerei von nebenan gibt es keine häßlichen oder schrägen Bäume. Sie sind alle schön, aber leider nur sehr schnell vergriffen. Da muß man einfach schnell sein ;-)
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 08.12.2008 um 12:19 Uhr
Liebe Frau Bornschein, ich glaube nicht , dass Frau Steinrück-Krauß ihre schrägen Bäume in der Gärtnerei bei Ihnen nebenan gekauft hat, da gibt es natürlich nur schöne Bäume, dass versteht sich doch von selbst!!!
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 08.12.2008 um 15:25 Uhr
Frau Steinrück-Krauß, ich bin auch der Meinung daß es keine häßlichen Bäume gibt. Jeder Baum hat Potential zu einem tollen Weihnachtsbaum. Es liegt an einem selber, was man daraus macht ;-)
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 09.12.2008 um 07:02 Uhr
Herr Lowitz, dass man auch aus dem schrägsten Baum etwas machen kann ist wohl gar keine Frage, aber ich muss deswegen nicht den hässlichsten kaufen!!
Erstens liegt Schönheit immer im Auge des Betrachters und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, sagte der Affe und biss in die Seife.
Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 10.12.2008 um 11:30 Uhr
Doch vielleicht würde der hässliche Baum sonst am Ende in keinem Wohnraum stehen und dann wäre er völlig umsonst geschlagen worden. Für mich hat das eher etwas mit Liebe zu tun gehabt, als mit schrägem Humor.
Marion Wallenfels
2.035
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 10.12.2008 um 12:39 Uhr
Liebe Frau Steinrück-Krauß, dass ist sehr lobenswert sich des "schrägsten" Baumes anzunehmen und ich glaube ja, dass man ihn genauso mag, wie einen perfekten Baum, denn meistens liebt man ja gerade die nicht perfekten Dinge, wie auch Menschen, an meisten!!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tara Bornschein

von:  Tara Bornschein

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Tara Bornschein
7.125
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Halt dein Schnäbelchen
Babyblässhuhn erblickt die gr0ße weite Welt
Guckuck

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.