Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

"In dulci Jubilo..."hieß es am 10.Dezember in Lindenstruth

Reiskirchen | Eine schöne Veranstaltung und für mich die erste Gelegenheit, den neuen Verein von Lindenstruth zu unterstützen.

Mehr über

Musik (840)Lindenstruth (16)Benefiz (26)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...
Der Posaunenchor der evangelischen Markusgemeinde…
…erfreute die Bewohner des AWO Sozialzentrums in Butzbach mit schönen...
Gern gesehene Gäste im AWO Sozialzentrum Degerfeld in Butzbach…
…sind Adolf Domes zusammen mit Erna Dauselt und Maria Lottig. Wenn...
Das gemischte Ensemble „Inspiration“ von der Heiterkeit Annerod mit Martin Gärtner
Musik & Buffet, lecker wie eh und je!
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, war das Frühlingskonzert „Musik...
Immer wieder interessant…
…sind die musikalischen Nachmittage von Rosel Oesterle im AWO...
Unterhaltsame Gitarrenklänge ziehen durch den Raum…
… wenn Felix und Uschy Golf den musikalischen Nachmittag gestalten....
Altbekannte Gäste…
…sind Adolf Domes, Erna Dauselt und Maria Lottig. Mit ihren...

Kommentare zum Beitrag

Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 13.12.2010 um 11:48 Uhr
Welchen neuen Verein? Folgen denn noch ausführlichere Informationen?
Stephanie Brand
49
Stephanie Brand aus Reiskirchen schrieb am 13.12.2010 um 19:07 Uhr
Am Freitag, 10. Dezember, gab es ab 19.45 Uhr ein Benefizkonzert für die Renovierung des Bürgertreffs in der Wieseckhalle. Der Erlös soll dem neuen Verein zugutekommen, der erst Ende November öffiziell gegründet wurde.
„In dulci jubilo…“ lautete das Motto des Konzerts.
Mitwirkende waren der Frauenchor Eintracht Saasen, der Weiss´sche Werkschor Lindenstruth, der Gesangverein Liederblüte Garbenteich, die Solistinnen Ute Haas und Sibille Hornius, Hans-Joachim Strauch (Violine) und Dr. Hans-Jürgen Gerlach (Klavier). Die Eintrittskarten kosteten im Vorverkauf fünf Euro und dafür bekam man drei Stunden musikalische Unterhaltung und man wurde in eine weihnachtliche Stimmung versetzt.
Der Vorstand des neuen Vereins „Dorfgemeinschaft Lindenstruth" reagierte mit großer Freude an diesem Abend, kommen doch schon bald Anschaffungen und Kosten auf den Verein zu, die dieser zumindest vorab ausgleichen muss.
Deshalb ist auch jeder Bürger als Mitglied willkommen und kann für einen Jahresbetrag von zehn Euro beitreten. Eintrittsformulare und nähere Infos sind bei dem Vorsitzenden Thomas Bremer, Mozartstraße 10A, dem stellvertretenden Vorsitzenden Gerhard Albach, Alsfelder Straße 33A, Kassiererin Michaela Then, Silcher Straße 13 und Schriftführerin Katja Kremer, Silcher Straße 17, erhältlich.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 13.12.2010 um 19:08 Uhr
Ah, prima, vielen Dank.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stephanie Brand

von:  Stephanie Brand

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Stephanie Brand
49
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Anti-Zirkus-Demo
Der Circus Krone gastiert vom 8.11. bis 13.11.2011 in Gießen. Die...
ein erholsames Wochenende wünsche ich allen Lesern & Bürgerreportern der Gießener Zeitung!

Weitere Beiträge aus der Region

Balanceakt im Huckepack
Fortpflanzung kann manchmal ganz schön schwierig und abenteuerlich sein
Heute habe ich den windstillen Tag mal genutzt, um im Garten meine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.