Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Besinnliche Stimmung beim 27. Weihnachtsmarkt in Reiskirchen

Bürgermeister Holger Sehrt (l.) und Ortsvorsteher Karl-Heinz Scherer (m.) versprachen eine Fortsetzung des Weihnachtsmarktes im nächsten Jahr.
Bürgermeister Holger Sehrt (l.) und Ortsvorsteher Karl-Heinz Scherer (m.) versprachen eine Fortsetzung des Weihnachtsmarktes im nächsten Jahr.
Reiskirchen | Zur Einstimmung auf den 2. Advent und auf das bevorstehende Weihnachtsfest eröffnete in der Reiskirchener Altstadt der alljährliche Weihnachtsmarkt. Zahlreiche Besucher fanden sich bei perfektem Winterwetter fanden sich zahlreiche Besucher aus allen Stadtteilen zum gemeinsamen Bummeln und Plaudern ein. Zum 27. Mal wurde der Weihnachtsmarkt um 11 Uhr von den "Reiskrichener Hohltalbläsern" eröffnet, deren Jagdhornrufe im ganzen Ort zu hören waren. Bürgermeister Holger Sehrt betonte auch dieses Mal die Bedeutung des Weihnachtsmarktes: "Nachdem der Krämermarkt dieses Jahr zum letzten Mal stattfand, ist der Weihnachtsmarkt die einzig gebliebene Gemeindeveranstaltung, die die gesamte Bevölkerung aus Reiskirchen und dem Umfeld anspricht. Den Weihnachtsmarkt wird es auch weiterhin geben, jedoch ab nächstes Jahr in veränderter Form", so das Versprechen des Bürgermeisters. Damit widersprach das Stadtoberhaupt Gerüchten über ein Ende des Weihnachtsmarktes, die vor der Eröffnung laut wurden.
Dieses Jahr hatten die Veranstalter dennoch mit unvorhergesehenen Schwierigkeiten zu kämpfen: Ortsvorsteher Karl-Heinz Scherer
Mehr über...
teilte bei der Eröffnung mit, dass mehrere Standanmeldungen kurzfristig abgesagt wurden. Daher sei der Markt dieses Jahr "etwas dezimiert", jedoch hielt sich die Hoffnung der Betreiber, denn viele Gäste besuchten die Veranstaltungen, die den Rahmen des Marktes bildeten. Im "Alten Pfarrhof" wurden, wie jedes Jahr, mehrere Platzkonzerte des Förderkreises Musik und Jugendpflege Reiskirchen gehalten. Unter dem monumentalen Weihnachtsbaum führten Musikanten aller Altetsgruppen ihr Können vor dem heimischen Publikum vor. Bei Anbruch der Dämmerung begannen Kinderaugen zu leuchten, denn der Nikolaus stattete dem "Alten Pfarrhof" und seinen jungen Gästen einen Besuch ab.
In der "ehemaligen Zigarrenfabrik" in der Grünberger Straße eröffnete die Kreativwerkstatt des Künstler-Teams um Herbert Schneider seine Pforten. Dort wurden zahlreiche Arbeiten aus unterschiedlichen Werkstoffen, darunter Glas, Speckstein, Holz und Kupfer, ausgestellt. Bereits seit vielen Jahren ist die Werkstatt für die handgemachten Kunstwerke und ihre Gastfreundschaft in der Region bekannt.
Im Heimatmuseum Hirtenhaus der Heimatgeschichtlichen Vereinigung präsentierte dieses Jahr die heimische Künstlerin Dorothea Knechtges eine sehenswerte Ausstellung ihrer Aquarellbilder. Auf ihren Bildern versucht die Malerin aus Lindenstruth Landschaften und Orte der nächsten Umgebung in einfachen Formen und schlichter Schönheit einzufangen.
Bei bestem Winterwetter eröffneten die Reiskirchener "Hohltalbläser" das jährliche Weihnachtsbummeln
Bei bestem Winterwetter eröffneten die Reiskirchener "Hohltalbläser" das jährliche Weihnachtsbummeln
Auf den Gassen und an den Ständen rund um die Oberdorfstraße versammelten sich Bürgerinnen und Bürger zu einem kurzweiligen Miteinander. Die Markttreibenden, meist Vereine und ortsansässige Kleinhändler boten handgemachte Dekorationen und Basteleien für das weihnachtliche Gesteck an. Aus kulinarischer Sicht hielt sich die Vielfalt dieses Jahr trotz aller Bemühungen der Veranstalter eher in Grenzen, eine warme Suppe und genug Glühwein gab es dennoch für alle Gäste. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit um alten Bekanntschaften wieder aufzufrischen und sich bei weihnachtlichem Flair der Innenstadt zu unterhalten. Anstatt Marktgebühren zu entrichten, spendeten die Marktleute, wie in den vergangenen Jahren, einen Teil ihrer Einnahmen an wohltätige Zwecke.
Die Pläne für nächstes Jahr stehen noch nicht fest, jedoch hoffen die meisten Besucher, dass der Weihnachtsmarkt seinen ursprüngliche, authentische Form nach den angekündigten Änderungen nicht verliert.

Bürgermeister Holger Sehrt (l.) und Ortsvorsteher Karl-Heinz Scherer (m.) versprachen eine Fortsetzung des Weihnachtsmarktes im nächsten Jahr.
Bürgermeister Holger... 
Bei bestem Winterwetter eröffneten die Reiskirchener "Hohltalbläser" das jährliche Weihnachtsbummeln
Bei bestem Winterwetter... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Aprilwetter
Auch im April gibt es für Fotografen Tage, die es uns möglich mache...
Frühlingsfarben
Frühlingserwachen
Pfarrer Maybach feiert die Reformation auf seine Weise
Die Reformation - humoristisch gesehen
Reiskirchen. „Viva la Reformation!“ heißt es am Freitag, den 17....
Beim symbolischen Spatenstich: (v. l.) Bauüberwacher Karl Skott, Planer Erhard Hessler, Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl, Ortsvorsteher Bernd Debus, Bürgermeister Dietmar Kromm und Andreas Hinterlang vom Bauunternehmen. Bild: Landkreis Gießen
Sanierung der Wasserstraße in Burkhardsfelden startet
Noch weist die Wasserstraße in Burkhardsfelden zahlreiche Schäden auf...
Landkreis, Gemeinde Reiskirchen und Gemeindewerke erneuern gemeinsam Wasserstraße in Burkhardsfelden
Der Kreisausschuss hat der Auftragsvergabe für Arbeiten an der...
Himmel über Reiskirchen
Reger Flugverkehr über Mittelhessen
Einst die teuerste Blume
Blickfang im Garten

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
2.984
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rund 25 neugierige Bürgerreporter folgen den Erklärungen von Lukas Hofmann (r.).
Bürgerreporter schauen bei Leica hinter die Kulissen
Die Marke „Leica“ ist für viele Fotografen ein Sinnbild für Präzision...
Die Familien- und Gewerbetage in Biebertal lockten hunderte Besucher zu einem Sonntagsausflug in das Rodheimer Bürgerhaus.
Viele Informationen und Gute-Laune-Programm bei den Familien- und Gewerbetagen
Neues aus Biebertal und Umgebung präsentierten rund 45 Aussteller und...

Weitere Beiträge aus der Region

Neue Wohnungen für unsere Vogelwelt
Aus Anlass der Renovierung des Vereinsheims vom Tennisclub Beuern...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.