Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Herbstversammlung der Rassekaninchenzüchter des KV Giessen

Farbenzwerg perlfehfarbig
Farbenzwerg perlfehfarbig
Reiskirchen | Herbstversammlung des Kreisverbandes Giessen am 19.11.2010

Am Freitag dem 19.11.2010 fand im Bürgerhaus Villingen die jährliche Herbstversammlung des Kreisverbandes Giessen statt.
Zur Begrüßung durch Armin Schön wurde auch die Anwesendheit der Vereine festgestellt.
Danach gab es einen Rückblick zur KV Jungtierschau in Garbenteich. Die Ausstellung fand im vergangenen August statt und wurde wieder einmal hervorragend von den Mitgliedern des H 33 ausgerichtet. Die Jungtierschau war mit einer steigenden Tierzahl im vergleich zu den Vorjahren wieder besser bestückt. Armin Schön bedankte sich für die Ausrichtung.
Nach diesem Rückblick gab es einen kurzen bericht von Ottmar Aff zum Jugendbereich. Er hat noch mal Meldebögen zur Landesjugendschau im Januar in Giessen aus und verwies auf die Meldefrist.
Dieter Lind gab einen Bericht zur bevorstehenden Kreisschau: Der Verein H 222 Villingen ist bestens für die kommenden Meldungen gerüstet. Futterbecher in rot und weiß sind Pflicht. Andersfarbige werden kostenpflichtig entfernt und durch rote und weiße ersetzt. Einsetzen ist am Donnerstag vor der Schau von 16-18 Uhr, Berufstätige können auf Anfrage auch später einsetzen.
Mehr über...
Tiere mit Fehltätowierungen werden von der Schau ausgeschlossen, wenn die Fehltätowierungen nicht beim Verband gemeldet werden.
Armin Schön merkte an, dass es immer noch Vereine gibt, die Ihre Fehltätowierungen nicht gemeldet haben. Mit Fehltätowierung ist gemeint, wenn anstelle der „0“ für die aktuelle Jahreszahl eine „10“ tätowiert wurde.
D. Lind lud noch mal alle anwesenden und deren Vereinsmitglieder, Familienmitglieder, etc. zur Eröffnungsfeier am Samstag, dem 11.12.10. Die Landrätin Anita Schneider wird anwesend sein. Diese ist für Ihre Freundlichkeit und großes Interesse an der Kaninchenzucht bekannt.
A. Schön bedankte sich für die Ausrichtung der Schau beim Verein H 222. Während der Bewertung sind keine Züchter und Fremdpersonen erlaubt. Nur Zuträger und Preisrichter. Rot und weiße Becher sind auf der Ausstellung käuflich zu erwerben.
Der Kreiszuchtwart Thorsten Sack gab bekannt, dass er auf der Kreisschau eine Zuchtwartschulung halten wird.

Ein anderes Thema der Versammlung war die Fahrt zur Bundesrammlerschau in Rheinberg im Rheinland. Der KV Giessen bietet eine Busfahrt an. Kosten Pro Person liegen bei 15 Euro. Abfahrt ist in Steinbach morgens um 4 Uhr und Rückkehr wird um 18 Uhr sein. Diese Schau wird erstmals mit dem neuen, teureren Standgeld sein. Diese Maßnahme muss sein, da die Hallenmiete immer teurer wird.

Zur Landesverbandsschau in Giessen gab es folgende Updates:
Es werden Handarbeits- und Kreativgruppen, Herdbuchschau, Jugendschau sowie die Landeschau stattfinden.
Wie viele Tiere gemeldet werden kann man nicht sagen, das bleibt ab zu warten. Das Standgeld wird in Giessen nicht angehoben! Helferlisten wurden ausgegeben und sollen Vereinsweise wieder abgegeben werden. Zudem wurden noch einige anderen organisatorischen Dinge bezüglich der Landesschau besprochen.
Erstmalig auf der Landesschau werden Meerschweinchen zu sehen sein. Die Meerschweinchenzüchter wollen sich dem KV Giessen anschließen und werden in einer Extrahalle ausstellen. Die Meerschweinchen werden keinen Kontakt zu den Kaninchen haben.
Der Europapräsident der Rassekaninchenzüchter plädiert für die Meerschweinchen.

Da die Zeit vom Meldeschluss bis zur Schau sehr knapp ist, müssen die Bögen sehr pünktlich abgegeben werden!

Zurückblickend zur Sommerversammlung gab es noch eine Erneuerung: Im Sommer gab es Vorwürfe betreffend der Internetpräsenz des KV Giessen. Diese wäre veraltet, sah unschön aus und war nicht auf dem aktuellen Stand Die Homepage www.rassekaninchenzuechter-kvgiessen.de wurde daraufhin komplett erneuert.
Änderungen von Züchteradressen oder gezüchteter Rassen, etc, können nun über das Kontaktformular auf der HP bei Nicole Obermann oder Heinz Seibert gemeldet werden.
A. Schön merkte an, dass Einladungen zu Versammlungen auch im Internet ausgeschrieben sein sollen. Diese werden aber NICHT den Postweg ersetzen. Dies Verdeutlichtete er noch mal, denn es gab Anmerkungen von Vorsitzenden, die über keinen Internetzugang verfügen und aufgrund dieser Neuerung das Amt niederzulegen.

A. Schön gab noch einen Beschluss des ZDRK bekannt: Auf Bundesschauen dürfen pro Züchter und Rasse nur noch 4 Tiere ausgestellt werden. Davon MUSS ein Tier verkäuflich gemeldet sein.

Zuchtbuchführer Heinz Seibert gab Zuchtbücher zurück und gab noch Verbesserungsvorschläge dazu.

Damit endete die Herbstversammlung des KV Giessen.

Nicole Obermann, Pressewartin des KV Giessen

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Obermann

von:  Nicole Obermann

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Nicole Obermann
327
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Leben ist ein Ponyhof - Ein Tag auf dem Sonnenhof
Ein Tag auf dem Sonnenhof Lindenstruth beginnt für die Betreiberin...
JHV des Kreisverbandes der Kaninchenzüchter
Am Abend des 12.2.16 fand die jährliche Jahreshauptversammlung des...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.