Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Gemeinsam den sechsten Saisonsieg einfahren

Heute Abend wieder "gemeinsam" in der Osthalle kämpfen
Heute Abend wieder "gemeinsam" in der Osthalle kämpfen
Reiskirchen | LTi 46ers hoffen am Samstag im Heimspiel gegen Braunschweig auf ganz viel Unterstützung ihrer Fans – Spielbeginn um 20 Uhr.

Nachdem sie zuletzt drei Auswärtsspiele zu absolvieren hatten, stehen für die LTi GIESSEN 46ers nun gleich vier Heimauftritte in Folge auf dem Programm. Am Samstag (13. November, Tipoff um 20 Uhr) wird die Serie von Heimspielen gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig gestartet, bis Anfang Dezember gastieren dann noch ALBA Berlin (21.11.), die Eisbären Bremerhaven (27.11.) und die BG Göttingen (04.12.) in der Sporthalle Ost.

„Energie durch Lautstärke“, heißt morgen Abend eine der Devisen, wenn es nach Vladimir Bogojevic und seinen Mannen geht. Nach dem kräftezehrenden Programm der letzten Wochen hofft der Cheftrainer des Gießener Teams darauf, dass sein Team „zusätzliche Kräfte“ von den Rängen verleiht bekommt. Was das Zusammenspiel zwischen Fans und Mannschaft bewirken kann, war vor zwei Wochen beim Heimspiel gegen Bamberg (80:81) zu erleben, als die von ihren Anhängern nach vorne gepeitschte 46ers-Truppe im Schlussviertel fast noch einen 20-Punkte-Rückstand wettgemacht hätte.

Mehr über...
Auch wenn die letzten 60 Spielminuten gegen die Spitzenteams aus Frankfurt und Quakenbrück für die zuvor furios in die Saison gestartete Gießener Beko BBL-Mannschaft einen Rückschlag bedeuten (die zweite Halbzeit in Frankfurt ging mit 21:48 verloren, das darauf folgende Spiel am Mittwoch bei den Artland Dragons mit 58:89), fällt die Zwischenbilanz nach neun Spielen dennoch absolut positiv aus. Nach fünf Auswärts- und vier Heimbegegnungen stehen 10:8 Punkte zu Buche. Das Ziel für Samstag ist klar: Mit den eigenen Fans im Rücken soll der sechste Saisonsieg eingefahren werden und der Abstand auf die unteren Tabellenplätze weiter vergrößert werden. Zur Erinnerung: In der vergangenen Saison konnte der sechste Saisonsieg erst im Februar bejubelt werden.
Mit den New Yorker Phantoms stellt sich am Samstag ein Playoff-Halbfinalist der Vorsaison in der Osthalle vor, aber auch ein Team, das sich nach vier Niederlagen in Folge in der Rolle des angeschlagenen Boxers befindet. Angesichts einer Ausbeute von 6:10 Punkten aus den ersten acht Partien wird die Mannschaft von Cheftrainer Sebastian Machowski am Samstag sicher alles daran setzen, dass der Rückstand auf die Playoff-Plätze nicht noch größer wird.

Nicht nur die LTi 46ers haben den Ausfall eines wichtigen Spielers (Anthony Smith) zu beklagen, auch die Braunschweiger sind schon vom Verletzungspech heimgesucht worden. Mit Brandon Thomas zog sich einer der Leistungsträger der Phantoms im vorletzten Heimspiel gegen die Eisbären Bremerhaven (79:83) einen Riss eines Außenbandes im rechten Sprunggelenk zu. Der 1,98 Meter große Flügelspieler war in den ersten Saisonspielen nach Marcus Goree der zweiteffektivste Spieler der Braunschweiger, erzielte im Schnitt 13,6 Punkte und holte 5,0 Rebounds. Seinen Platz in der Startformation nahm im darauf folgenden Heimspiel gegen die Artland Dragons Kapitän Nils Mittmann ein.
In der Partie gegen das Team aus Quakenbrück fiel auch Marcus Goree verletzungsbedingt (Leiste) aus. Der 33-jährige Power Forward, der schon bei einigen europäischen Top-Teams wie Maccabi Tel Aviv, Benetton Treviso oder ZSKA Moskau unter Vertrag stand, soll laut einer Mitteilung der New Yorker Phantoms in Gießen jedoch wieder einsatzbereit sein. Das Spiel gegen die Dragons ging letztlich mit 53:76 verloren. Bis zur letzten Viertelpause (45:52) war die Truppe aus der Löwenstadt „im Geschäft“, ehe das Team aus Quakenbrück auch aufgrund der erwähnten Braunschweiger Personalprobleme unaufhaltsam davon zog.
Sebastian Machowski kann auf bewährte Kräfte bauen. Aufbauspieler Kevin Hamilton war schon in der erfolgreichen letzten Saison mit 10,0 Punkten und 5,5 Assists pro Spiel der Kopf des Teams, mit dem 34-jährigen LaMaar Greer steht ein Spieler im Aufgebot, der seine Klasse in zahlreichen europäischen Top-Ligen (Griechenland, Russland, Italien) unter Beweis gestellt hat. Mit dem amerikanisch-nigerianischen Guard Tony Skinn (27) komplettierten die Phantoms kurz vor dem Saisonstart ihren Roster. Der wieselflinke Skinn spielte 2009/2010 in der zweiten italienischen Liga für Pistoia (15,5 Punkte pS).
Für den Kampf an den Brettern stehen mit Jason Cain und Kyle Visser zwei BBL-erprobte Center zur Verfügung. Beide kamen in den ersten acht Spielen im Schnitt rund 20 Minuten zum Einsatz. Visser kehrte aus Ludwigsburg an die Oker zurück, wo er bereits von 2007 bis 2009 unter Vertrag gestanden hatte. Die Rotation auf den großen Positionen ergänzt der vom College (USC Upstate) verpflichtete 2,21 Meter große Deutsche Nick Schneiders.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gegen Chemnitz bestritt Hanna Reeh ihr erstes Bundesliga-Spiel. Foto: Melanie Schneider
Interview mit Hanna Reeh und Kim Winterhoff
Hanna Reeh und Kim Winterhoff stehen meist nicht so im Mittelpunkt...
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Die deutsche U18-Nationalmannschaft mit den beiden Grünberger Internatsspielerinnen Kira Barra (15) und Paula Kohl (10)
U18-Länderspiel Deutschland - Kroatien am 15.07.2016 um 18:30 Uhr in Grünberg (Sporthalle Theo-Koch-Schule)
Zum Ende der Vorbereitungsphase auf die...
Bender Baskets Grünberg, 2. Bundesliga Saison 2016/17
Bender Baskets Grünberg spielen am 25. September 2016 um 16:30 Uhr zum Saisonauftakt gegen Osnabrück
Die Bender Baskets Grünberg starten am Sonntag, den 25.09.2016 um...
Svenja Greunke (links) spielt in der kommenden Saison wieder, Diana Voynova erstmals für den BC Pharmaserv Marburg. Fotos: Melanie Schneider, WBBL
Svenja Greunke bleibt, Diana Voynova kommt
Zwei weitere Spielerinnen haben beim BC Pharmaserv Marburg für die...
Gäste aus Chemnitz, Grünberg und Halle kommen nach Marburg. (Foto: Marcus Richter)
Kaphingst-Cup: 2. bis 4. September
Am ersten September-Wochenende richtet der BC Pharmaserv Marburg ein...
Angesagt: Zwei Dreier erzielte Paige Bradley für Marburg gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
Gesagt, getan!
Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TV Saarlouis Royals...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bjoern Gerdes

von:  Bjoern Gerdes

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bjoern Gerdes
1.411
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Koko Archibong - hier gegen Würzburg - in Aktion
Bjoerns Fanblog - Es rauscht im mittelhessischen Basketball-Wäldchen
Die Fans und Zuschauer in der Osthalle waren nicht unzufrieden,...
Gießen trauert mit Göttingen
Bjoerns Fanblog - Ein wichtiger Sieg und ein fader Beigeschmack
(bjg) - Noch in der Osthalle hatte ich mir diese Überschrift überlegt...

Veröffentlicht in der Gruppe

LTi Gießen 46ers

LTi Gießen 46ers
Mitglieder: 13
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Cantamus in der Aula der Universität Gießen
Cantamus Gießen möchte Chorgipfel 2015 gewinnen - Wettbewerb um den besten Chor Deutschlands von Klassik Radio wird im Internet entschieden
Der Gießener Chor „Cantamus“ ist in der finalen Phase des Wettbewerbs...
46ers zittern sich zum ersten Playoff-Sieg
Die Gießen 46ers sind erfolgreich in die Pro-A-Playoffs gestartet: Am...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.