Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Planet Jupiter mit seinen 4 hellsten Monden

Der Planet Jupiter wie man ihn derzeit durch ein Fernglas sehen kann
Der Planet Jupiter wie man ihn derzeit durch ein Fernglas sehen kann

Mehr über

Monde (1)Jupiter (9)Fernglas (3)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Bram Vingerling
959
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 03.08.2010 um 19:12 Uhr
Sehr schön! aus der Hand Klaus?
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 03.08.2010 um 22:11 Uhr
Schon mit Stativ. Ich glaube 6 Sekunden belichtet bei 200 mm Brennweite. Ich denke es gibt den Eindruck vom Blick im Fernglas gut wider.
Bram Vingerling
959
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 04.08.2010 um 17:44 Uhr
Mit 200mm? Schön. Interessant ist dass man die sich ändernden Mondpositionen auch mit einem einfachen Fernglas leicht verfolgen kann (geeignete Sichtbedingungen vorausgesetzt ...). Übrigens, ich konnte lediglich 3 Monde rechts von Jupiter ausmachen?
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 04.08.2010 um 18:09 Uhr
Der 4. Mond ist rechts von Jupiter, ganz nah am Planeten. In der großen Version sieht man ihn deutlich, hier in der GZ in klein leider nicht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus Lowitz

von:  Klaus Lowitz

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Klaus Lowitz
6.571
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Blutmond
Der Mond noch nicht ganz bedeckt

Weitere Beiträge aus der Region

Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...
Kalter Morgen in Reiskirchen
Ein wunderschöner,klarer und kalter Morgen begrüßte Mittelhessen und...
Das ist ja irre!
Ein Buch das gelesen werden sollte. Einer der wenigen Autoren der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.