Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Trinken ist für ältere Menschen besonders wichtig!

Wasser ist Leben...
Wasser ist Leben...
Reiskirchen | Aus aktuellem Anlass: Dieser Tage wurde ich an meinem Arbeitsplatz in einem Altersheim informiert, dass sich auf einer Strasse in Giessen eine ältere Frau, geschätzte 75 Jahre alt, etwas merkwürdig verhält.
Die Frau war mit unsicherem Gang und barfuß unterwegs. Als wir sie ansprachen, ob sie Hilfe bräuchte, fanden wir heraus, dass sie "nach Hause" wollte. Die Strasse konnte sie uns allerdings nicht nennen. Wir begleiteten sie also in die Richtung, wo sie vermeintlich wohnte und mussten sie ein paar mal davon abhalten mit leicht taumeligem Schritt auf die Strasse zu wanken. Außerdem lief sie auf einmal einfach auf die Hauptstrasse ohne dem Verkehr beachtung zu schenken um diese zu überqueren.
Nach diesem Ausfall riefen wir die Polizei, damit sie sich nicht selbst weitergefährdete.
Als wir an "ihrem" Haus angekommen sind, ging sie von hinten in den Garten und fing an über ein Mäuerchen zu klettern, was sehr abenteuerlich anmutete. Das Haus war jedoch ihres und so kam sie nach einigen Versuchen mit ihrem Schlüssel die Tür rein. In diesem Moment traf dann auch die Polizei ein. Einige Nachbarn kamen ebenfalls dazu.
Mehr über...
Wasser (286)Senioren (271)Polizei (265)
Nach Gesprächen mit diesen mussten wir feststellen, dass dies ein sehr ungewöhnliches Verhalten für diese Frau war. Da sie nicht auf das Klingeln an der Haustür reagierte, begann die Polizei zu handeln: Eine Leiter wurde geholt und dann kurzer hand in das offene Fenster der Frau geklettert, da diese immer noch nicht auf Klingeln, Rufe und telefonische Anfrufe reagierte.
Als die Polizei in der Wohnung laut rief gab es zunächst auch keine Antwort. Dann fand der Polizist die Frau im Bad. Unverletzt und wohl auf!
Dennoch wurde vorsichtshalber ein Rettungswagen gerufen um die Frau einmal durch zu checken.

Wie gesagt war das Verhalten allgemein nicht normal für sie. normalerweise ist sie wohl eine agile Frau, die ihre Bedürfnisse noch selbst regelt.

Fakt ist: es ist sehr heiß! Und es wird noch heißer. Man sollte dafür Sorge tragen, dass ältere Mitmenschen immer ausreichend trinken. Falls man sich nicht darauf verlassen kann, dass sie genug trinken, sollte man sich dabei setzen, etwas mit ihnen reden und das Glas immer voll halten.
Man bemerkt Flüssigkeitsverlust oder Dehydrierung bei Menschen sehr schnell. Ältere Menschen werden schnell wirr.

Generell gilt: nach unseren Mitmenschen schauen.
Die Polizei hat sehr besonnen reagiert und sich sehr viel Mühe gegeben. Lieber einmal zu viel geschaut, als einmal zu wenig.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

CDU kämpft für innere Sicherheit
Der Kampf gegen Wohnungseinbrüche, die Sicherheit im Internet und die...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
Stefanie integriert die Öztürks am 07. Oktober in Inheiden
"Stefanie integriert die Öztürks“ wurde vom Leiter der...
Der Seniorenbeirat Laubach betrauert zwei Mitglieder und wünscht sich für die Zukunft weitere neue Mitglieder
Laubach (lg) Der Vorsitzende Herr Hermann Schaum und der Beisitzer...
Altherrenfußballer mit kulinarischem Ausflug
AH-Ausflug am Sonntag nach Wetterfeld zum AH-Mitglied Wolfgang...
v.L.  Vorsitzender Schäfer (mit Arbeiterhut) und 66+-Chef Horst Laux (mit Freizeithut)
Senioren singen "für und mit" Senioren
Bereits zum 2. Mal gestalteten die Herren vom Stammtisch „66+“, vom...
Die Gießener Sparkassen-Senioren übergeben eine Spende über 850 Euro an die Sozialdienstleiterin Stephanie Karakas (3. v.r.) und weitere MitarbeiterInnen der Limeswerkstatt.
Sparkassen-Senioren spenden 850 Euro an die Limeswerkstatt
850 Euro spendeten die Gießener Sparkassen-Senioren kürzlich an die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Obermann

von:  Nicole Obermann

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Nicole Obermann
327
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Leben ist ein Ponyhof - Ein Tag auf dem Sonnenhof
Ein Tag auf dem Sonnenhof Lindenstruth beginnt für die Betreiberin...
JHV des Kreisverbandes der Kaninchenzüchter
Am Abend des 12.2.16 fand die jährliche Jahreshauptversammlung des...

Weitere Beiträge aus der Region

Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...
Kalter Morgen in Reiskirchen
Ein wunderschöner,klarer und kalter Morgen begrüßte Mittelhessen und...
Das ist ja irre!
Ein Buch das gelesen werden sollte. Einer der wenigen Autoren der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.