Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Blick vom Königstuhl auf die Heidelberger Altstadt und die Rheinebene.

Blick auf Heidelberg.
Blick auf Heidelberg.
Reiskirchen | Ein Erlebniss für Jung und Alt ist die Fahrt mit der Bergbahn auf den Königstuhl ( 568 m ).Vom Aussichtspunkt eröffnet sich ein schöner Blick auf Heidelberg, Rheinebene und Pfälzerwald.
Bereits 1890 war mit dem Bau der Bergbahn begonnen worden.
Auf dem Königstuhl befindet sich zudem das Max-Plank-Institut für Astronomie mit einer 1898 errichteten Sternwarte.
Sie wurde vom Astronomen Max Wolf gegründet.

Blick auf Heidelberg.
Blick auf Heidelberg. 
Alte Bergbahn.
Alte Bergbahn. 
Steil.
Steil. 
Endstation.
Endstation. 
40�efälle.
40efälle. 
Begegnung.
Begegnung. 
Rechts oder Links vorbei?
Rechts oder Links vorbei? 
Kurz vor dem Schloß.
Kurz vor dem Schloß. 

Mehr über

Königstuhl. (1)Heidelberg (23)Bergbahn (2)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus Stadler

von:  Klaus Stadler

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Klaus Stadler
5.026
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Endlich
Libelle im Botanischen Garten Marburg
Mitten durch
Durchblick

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gewinner des ersten Tages: die EGC Wirges freute sich riesig über den Sieg
BAUHAUS Kids Cup-Finale: EGC Wirges und VfB Gießen gehen als Gewinner vom Platz
Nach den Qualifikationsspielen im April fand vergangenes Wochenende...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.