Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Reiskirchen veranstaltet seinen letzten Krämermarkt

Bürgermeister Holger Sehrt bei seiner feierlichen Anpsrache
Bürgermeister Holger Sehrt bei seiner feierlichen Anpsrache
Reiskirchen | Begleitet von Sturm und Regen fand am Sonntag der vorerst letzte Krämermarkt in den historischen Gassen Reiskirchens statt. Mit dem traditionellen Krämermarkt erinnert die Gemeinde an die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes am 24. Mai 975. Mit dem 19. Krämermarkt, bei dem zahlreiche Händler ihre Waren feilboten und ein unterhaltsames Rahmenprogramm bei den Besuchern für ausgelassene Stimmung sorgte, fand der beliebte Brauch ein jähes Ende.
Aufgrund der beschlossenen Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung könne der Markt vom kommenden Jahr an nicht mehr veranstaltet werden, erklärte Bürgermeister Holger Sehrt in seiner Eröffnungsansprache. Einen besonderen Dank sprach er an den Marktmeister Adolf Bareuther und die Marktfrauen aus, die "über all die Jahre ihr Herzblut in den Krämermarkt gesteckt haben." Auch der Ortsvorsteher Karl-Heinz Scherer hielt eine Dankesrede an die Beteiligten des Krämermarktes.
Die Marktbesucher ließen sich die gute Laune trotz des schlechten Wetters und der Nachricht vom Ende der Marktreihe nicht nehmen und feierten zusammen mit den "Hohltalbläsern" und der Kindergruppe der
Mehr über...
"Tanz- und Trachtengruppe Burkhaldsfelden" die feierliche Eröffnungszeremonie. Neben den Marktständen, die während der Regenschauer auch zum längeren Verweilen und Plaudern einluden, erfreute sich das Heimatmuseum über ein reges Interesse an dessen Fotoausstellung zu den Kulturreisen der "Heimatgeschichtlichen Vereinigung" Reiskirchens. Weiter außerhalb des Stadtkerns fand zudem eine "Kreativ-Ausstellung" des regional bekannten Künstlers Herbert Schneider statt, bei der vor allem Glas- und Specksteinarbeiten gezeigt wurden.
Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten dieses Jahr die Mitglieder des Reiskirchener Karnevalvereins "RKV" und des Gesangsvereins "Einigkeit-Harmonie". Vor dem "Alten Pfarrhof", das neben der Kirche und dem Hirtenhaus das Zentrum des alten Stadtkerns bilden, gab Ottmar Schmidt mit "Live-Musik mit Otti" eine amüsante One-Man-Show zum Besten.
Schließlich überwog jedoch bei den Besuchern die "traurige Erkenntnis", dass ein geselliger Höhepunkt des Jahres ein endgültiges Ende fand.

Bürgermeister Holger Sehrt bei seiner feierlichen Anpsrache
Bürgermeister Holger... 
Die "Hohltalbläser" eröffneten den Krämermarkt
Die "Hohltalbläser"... 
Die Tanzmädchen aus Burkharsfelden erstaunten die Besucher
Die Tanzmädchen aus... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Zumba-Kids des TV Großen-Linden feierten einen tollen Auftritt.
Marienmarkt und Gewerbeschau lieferten die Vorlage für einen perfekten Familiensonntag
Herrliches Frühlingswetter und interessante Marktstände lockten am...
Aprilwetter
Auch im April gibt es für Fotografen Tage, die es uns möglich mache...
Frühlingsfarben
Frühlingserwachen
Pfarrer Maybach feiert die Reformation auf seine Weise
Die Reformation - humoristisch gesehen
Reiskirchen. „Viva la Reformation!“ heißt es am Freitag, den 17....
Staunende Gesichter bei der Vorstellung der Schlappseil-Akrobatin Annette Will.
Lachende Gesichter und bezaubernde Darbietungen auf der Märchenwiese
"Wir sind zum ersten Mal hier. Wir wollen einen Moment inne halten...
Landkreis, Gemeinde Reiskirchen und Gemeindewerke erneuern gemeinsam Wasserstraße in Burkhardsfelden
Der Kreisausschuss hat der Auftragsvergabe für Arbeiten an der...
Beim symbolischen Spatenstich: (v. l.) Bauüberwacher Karl Skott, Planer Erhard Hessler, Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl, Ortsvorsteher Bernd Debus, Bürgermeister Dietmar Kromm und Andreas Hinterlang vom Bauunternehmen. Bild: Landkreis Gießen
Sanierung der Wasserstraße in Burkhardsfelden startet
Noch weist die Wasserstraße in Burkhardsfelden zahlreiche Schäden auf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
2.984
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rund 25 neugierige Bürgerreporter folgen den Erklärungen von Lukas Hofmann (r.).
Bürgerreporter schauen bei Leica hinter die Kulissen
Die Marke „Leica“ ist für viele Fotografen ein Sinnbild für Präzision...
Die Familien- und Gewerbetage in Biebertal lockten hunderte Besucher zu einem Sonntagsausflug in das Rodheimer Bürgerhaus.
Viele Informationen und Gute-Laune-Programm bei den Familien- und Gewerbetagen
Neues aus Biebertal und Umgebung präsentierten rund 45 Aussteller und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.