Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Heute vor 37 Jahren - die letzte Mondlandung

von Klaus Lowitzam 11.12.20091009 mal gelesen13 Kommentare
Reiskirchen | Heute vor genau 37 Jahren, am 11. Dezember 1972 fand im Rahmen der Mission Apollo 17 die letzte bemannte Mondlandung statt. Die Mondlandefähre Challenger landete in der Nähe des Littrow-Kraters im Mare Serenitatis. Die letzten beiden Astronauten auf dem Mond waren Harrison Schmitt und Eugene Cernan.

Mehr über

Mondlandung (2)Mond (168)Apollo (2)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

monduntergang 20.07.2016
Unser Laterne
Der Mond ist aufgegangen......
Knapp vorbei
Der Mond geht nun zur Ruh
Monduntergang
Dienstagabend 19.7.2016 am Strand von Dahme/Ostsee
Moonlight
Gestern Abend um 19Uhr 50
Der halbe Mond im Abendrot
Abendstimmung mit Mond und Venus

Kommentare zum Beitrag

Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 11.12.2009 um 14:20 Uhr
Ist denn der Mond schon so erkundet, oder warum geht da keiner mehr spazieren?
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 11.12.2009 um 14:21 Uhr
Absolut tolles Bild... Man macht sich dabei innerlich bereit für die Mondlandung! ;-)
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 11.12.2009 um 14:57 Uhr
Das liebe Geld Hugo, das liebe Geld ist zum einen der Grund. Es ging damals auch im Prestige und dem Wettlauf zum Mond zwischen den USA und Russland. Die bemannten Mondmissionen waren außerordentlich teuer und die neu gewonnenen Erkenntnisse waren von Mission zu Mission geringer. Daher hat man nach 1972 eine neue Strategie verfolgt: weitaus günstigere unbemannte Missionen zu anderen Zielen (Mars und die anderen Planeten unseres Sonennsystems).

Aber der Mond rückt wieder näher in den Mittelpunkt. Zahlreiche Länder stehen in den Startlöcher für Missionen zum Mond, einige sogar bemannt (z.B. China). Auch Deutschland bastelt zusammen mit einem europäischen Konsortium an einer neuen Erkundung unseres Erdtrabanten.
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 11.12.2009 um 15:08 Uhr
Was du alles weißt ;-) Danke für die Info und starke Aufnahme, so wie man es von dir gewohnt ist !
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 11.12.2009 um 15:18 Uhr
Bei dem interssanten Thema, danke Klaus für die Beantwortung meiner Frage, hab ich glatt die super tolle Aufnahme übersehen.
@Tara ja weil wir das Besondere schon so gewohnt sind von Klaus, gelle
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 11.12.2009 um 15:32 Uhr
Danke, danke :-)!

Es sei noch zu bemerken, daß hinter den anstehenden neuen Missionen zum Mond nicht nur wissenschaftliche sondern auch ökonomische Gründe stecken. Es wird auf einen neuen Wettlauf zwischen den Nationen hinauslaufen, um die begehrten Ressourcen des Mondes auszubeuten.

Aber das ist noch Zukunftsmusik. Unsere Kinder und Enkel werden das erleben.
Bram Vingerling
959
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 17.12.2009 um 16:18 Uhr
Klaus, ich bin neugierig geworden wie Du den Mond so detailliert fotografiert hast? Oder wissen die Anderen das alles schon aus früheren Offenbarungen?.. ;-\
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 17.12.2009 um 16:44 Uhr
Hallo Bram,

den Mond fotografiere ich durch mein Teleskop (Modell Vixen 80M). Einfach die Kamera ans Okular halten (in diesem Falls Superplössl 32mm).

Viele Grüße.
Bram Vingerling
959
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 17.12.2009 um 17:24 Uhr
Hallo Klaus,
Du weisst Bescheid! Echte Optik! Das Bild ist ziemlich gut. Hällst Du wirklich die Kamera ans Okular? Der Mond ist natürlich ziemlich hell, oder kannst Du die Kamera auch fest montieren? Sonst geht bestimmt einiges der Abbildungsqualität Deines SuperPlössl an Bewegungsunschärfe wieder verloren, oder wie siehst Du das?
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 18.12.2009 um 21:34 Uhr
Ich halte immer die Kamera freihaendig ans Okular.

Ich habe mich viele Jahre lang intensiv mit der Amateurastronomie beschaeftigt (nur beobachten). Fuer die ernsthafte Astrofotografie hatte ich nie Ambitionen. Von meiner umfangreichen Ausruestung in Form von mehreren Teleskopen (bis hin zum 12" Dobson und Nagler-Okulare), hab ich nur noch den Vixen 80 M und paar Ploessl-Okulare behalten.

Beschaeftigst du dich auch mit Astronomie und Astrofotografie?
Bram Vingerling
959
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 19.12.2009 um 01:12 Uhr
..der hält die Kamera immer freihändig ans Okular...!! §&%@ QQ µxX!!
Du treibst Optikrechner und Linsenschleifer/Polierer in den Wahnsinn! All die Mühe für eine perfekte Abbildungsleistung, und da schiesst einer aus der Hüfte!! ;-))

Früher habe ich Kometen und Sternen fotografiert, das ist allerdings lange her. Ich arbeite in der optischen Industrie, daher interessiert es mich durchaus. Eine fest montierte Kamera würde Dir wesentlich schärfere Aufnahmen bescheren, und sie sind jetzt schon recht gut!..
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 19.12.2009 um 09:39 Uhr
Nicht verzweifeln Bram :-)) beim beobachten weiss ich durchaus eine sehr gute Optik zu schaetzen. Und jetzt beim fotografieren ist mir die Optikleistung meiner Objektive sehr wichtig.

Uebrigens schlummert oben auf meinem Schlafzimmerschrank ein kleines Schaetzchen: ein TMB 6" f/15 Achromat der noch nie sein first light hatte ;-)
Bram Vingerling
959
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 19.12.2009 um 10:05 Uhr
...das haben die Sammler so an sich. Soviel Anspruchvolles gehortet dass einem die Zeit fehlt damit auch etwas anzufangen...Du weist wenigstens noch wo es liegt! Eichhörnchen scheinen ihre Lagerplätze zu vergessen... ;-)))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus Lowitz

von:  Klaus Lowitz

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Klaus Lowitz
6.571
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Blutmond
Der Mond noch nicht ganz bedeckt

Weitere Beiträge aus der Region

Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...
Kalter Morgen in Reiskirchen
Ein wunderschöner,klarer und kalter Morgen begrüßte Mittelhessen und...
Das ist ja irre!
Ein Buch das gelesen werden sollte. Einer der wenigen Autoren der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.