Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Den Spatzen eine kostenlose Photovoltaikanlage

Spatzennest.
Spatzennest.
Reiskirchen | Das Motto der Aktion ‚Jetzt gibt’s was aufs Dach!’ wünschen sich auch die gerade flügge gewordenen Kleinsten aus dem Kindergarten ‚Spatzennest’ in Reiskirchen. Die kostenlose Photovoltaikanlage könnte hier viel Gutes tun. Die gemeinnützige Mitmachaktion der GIEßENER ZEITUNG und GeckoLogics soll diese Wünsche jetzt erfüllen.

Dafür legt man sich in Reiskirchen ab sofort auch mächtig ins Zeug, hatte doch schon das gerade vorüber gegangene Sommerfest viel Aufmerksamkeit gefordert. Anlass genug für Beate Weimer, Leiterin des Spatzennestes, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: „Das Sommerfest ist eine super Gelegenheit, die Werbetrommel zu rühren. Wir haben schon ein großes Plakat gemacht, das auf die Aktion hinweist.“, erzählte sie kurz vor dem Sommerfest der GZ. Den Gewinn aus dem kostenlosen Solarstrom, im ersten Jahr immerhin zwischen 2.000 und 5.000 Euro, soll in die Restrukturierung des Kindergartens fließen. Denn das Spatzennest öffnet demnächst seine Türen für Kinder von einem bis zehn Jahren – und da kann noch einiges an Spielmaterial und Ausstattung zusätzlich angeschafft werden. Außerdem würde man mit der Photovoltaikanlage einen „ganz persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, und durch die große Dachfläche „würde sich der Einsatz einer Photovoltaikanlage auch finanziell sicher lohnen“, ist aus dem Kindergarten in Reiskirchen zu hören. Die langfristigen Einnahmen der Photovoltaikanlage würden in medienpädagogische Maßnahmen investiert, um die Kleinen auf die digitale Medienwelt vorzubereiten. Wer den Kindergarten Spatzennest unterstützen will, kann seine Stimme auf www.gz.jetzt-gibts-was-aufs-dach.de oder www.giessener-zeitung.de/kindergarten abgeben.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.166
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Interessante und anregende Gespräche kamen bei dem Bürgerreportertreffen mit der GZ auf.
Gemeinsames Treffen zum Gesprächsaustausch
Am 28. April lud die GIEßENER ZEITUNG in die Geschäftsstelle nach...
Auch bei der GZ ist der Frühling eingekehrt....
Einladung zum Bürgerreporter-Treffen
Liebe Bürgerreporter, gerne greifen wir Ihren Vorschlag auf, und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Jetzt gibt´s was aufs Dach!

Jetzt gibt´s was aufs Dach!
Mitglieder: 10
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die Sieger der Aktion: Kinder, Eltern und Erzieherinnen freuen sich.
Montessori-Kinderhaus St. Martin gewinnt die zweite kostenlose Solaranlage
Der Sieger der verlängerten, gemeinnützigen Mitmachaktion ‚Jetzt...
Anruf bei "Jetzt gibt's was aufs Dach" ist zum Ortstarif
Bei der Telefonaktion zu "Jetzt gibt's was aufs Dach" ist leider ein...

Weitere Beiträge aus der Region

50 Jahre Frauenchor Ettingshausen - Einladung zum Galakonzert
Die Ettingshäuser Sängerinnen können auf 50 Jahre erfolgreiche...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.