Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Der obere Forellenteich und das Wiesental.

Reiskirchen | Heute Morgen wanderten wir vom Parkplatz Niddaquelle zum oberen Forellenteich. Auf dem Damm stehend überblickt man ein weites Wiesental. Man kann sich kaum vorstellen, daß an dieser Stelle im 17.Jahrhundert während des 30-jährigen Krieges der Oberlauf der Nidda gestaut wurde, um eingelagertes Holz durch Flutwellen zu Tal schwemmen zu können. Dieses Flößen war in jenen Zeiten eine weniger beschwerliche Methode, als die geschlagenen Stämme mit Fuhrwerken abwärts zu transportieren. Das Tal ist ein wunderschönes Gebiet und bietet jede Menge tolle Fotomotive.


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Solche Pläne mit genauen Beschreibungen der dadurch umgesetzten Corona-Schutzkonzepte wurden den Behörden eingereicht.
Auflagen, Verbote, Räumungen - RP und Vogelsbergkreis weiter im Formalkrieg gegen A49-Protest
Versammlungsverhinderungsbehörden werden ihrem Ruf...
Bismarckturm auf dem Taufstein
Taufstein mit Bismarckturm
Heute Morgen wanderten wir zum 773 Meter hohen Taufstein,der höchsten...
Diese Frau watet aus ihrem Haus um auf dem Boot zu kochen, Ulipur, Kurigram, Bangladesch
Entwicklungsorganisation NETZ besorgt über frühe Überschwemmung in Bangladesch
Wetzlar | Als er Anfang der Woche von den Überschwemmungen im Norden...
Herbstanfang auf dem Hoherodskopf ?
Gestern Morgen begannen wir im dichten Nebel und kühlen 11 Grad auf...
Am Wegesrand.Wunderschöne Natur.
Fotospaziergang auf dem Schiffenberg
Wuderschönes Grün
Waldbaden auf dem Schiffenberg

Kommentare zum Beitrag

Günther Dickel
3.433
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 19.06.2020 um 20:46 Uhr
Wir haben am Mittwoch den Höhenrundweg genossen und sind dabei auch am Forellenteich und der Niddaquelle vorüber gegangen. Beeindruckend war auch die Goldwiese und der Geiselstein. Schade, dass der Bismarckturm z.Z. gesperrt ist. Wir haben zwei Nächte im Fass bei der Taufsteinhütte übernachtet. Super Sache und tolle Touren!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus Stadler

von:  Klaus Stadler

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Klaus Stadler
711
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Raumschiff im Tarnmodus
Auf dem Hoherodskopf
Minus 4 Grad
Rauhreif auf dem Hoherodskopf heute Morgen

Weitere Beiträge aus der Region

Kinder-Wunschzettel-Aktion mit dem Christkind der GIEßENER ZEITUNG
Liebe Kinder, in diesem Jahr könnt ihr eure Wunschzettel fürs...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.