Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

"Reiskirchener Krämermarkt" findet in diesem Jahr bereits zum 18. Male statt

Reiskirchen | Am Sonntag, den 07. Juni findet der "Reiskirchener Krämermarkt" zum bereits 18. Male statt. In der Zeit von 10 - 18.3o Uhr.
Der „Reiskirchener Krämermarkt“ wurde im Jahr 1992 in Anlehnung an die erste urkundliche Erwähnung am 24. Mai 975 ins Leben gerufen.

Der allgemeine Marktbereich befindet sich im „alten Ortskern“ von Reiskirchen, d.h. in der Oberdorfstraße, Bleichstraße und auf dem Festplatz.

Auch für dieses Jahr haben sich wieder zahlreiche Markthändler angemeldet und erwarten - die hoffentlich recht zahlreichen Besucher – mit einem breit gefächertem Warenangebot, bei dem sicherlich auch das eine oder andere “Schnäppchen” dabei sein wird.
Um die richtige Marktatmosphäre zu erleben, sollte man dabei durchaus den Dialog mit den Händlern suchen oder sich von ihnen beraten lassen. Viele von ihnen sind jedenfalls gerne dazu bereit.

Häufig ist der „Reiskirchener Markt“ aber auch Begegnungsstätte, wo man wieder einmal alte Freunde und Bekannte trifft, mit denen man über Aktuelles oder auch frühere Zeiten plaudern kann.

Zum allgemeinen Marktgeschehen ist nachfolgendes erwähnenswert:

Die „Hohltalbläser“ werden um 11 Uhr traditionsgemäß ihre Jagdhörner erschallen lassen, um den Markt weithin zu verkünden.

Mehr über...
Danach folgt eine Begrüßungsansprache durch Bürgermeister Holger Sehrt und die offizielle Eröffnung des „18. Reiskirchener Krämermarktes“.

Im Anschluss daran wird auch Reiskirchens Ortsvorsteher Karl-Heinz Scherer noch einige Grußworte an die Anwesenden richten.

Mit Reigen- u. Volkstänzen aus ihrem vielseitigen Repertoire wird eine Riege der "Tanz- und Trachtengruppe Burkhardsfelden“ die Eröffnungsfeier in gewohnter Weise umrahmen.

Nach dem „offiziellen Teil“ erfolgt ein nahtloser Übergang in das allgemeine Markttreiben. Es bleibt die allgemeine Hoffnung, dass die Witterung zu einem guten Gelingen des Krämermarktes beiträgt.

Zahlreiche Programmpunkte während des Tages versprechen allerlei Kurzweil.

Vor der eindrucksvollen Fachwerkkulisse des alten Pfarrhofes gibt es ganztägig „Live-Musik mit Otti“. In gemütlicher Marktatmosphäre bietet sich hier die Gelegenheit, bei musikalischer Unterhaltung zu verweilen.

Die Heimatgeschichtliche Vereinigung lädt die Besucher - wie gewohnt - wieder in das kleine, aber feine „Heimatmuseum Hirtenhaus“ ein. In diesem Jahr präsentiert man eine sehenswerte Ausstellung unter dem Thema: "Hessische Volkstrachten“

- Kunstkarten, Trachtenpuppen u. Literatur -
Eine Besichtigung dieser sicher interessanten Sammlung, mit einem Einblick in den Farb- u. Formenreichtum hessischer Trachten, ist durchaus empfehlenswert.

Nicht weit entfernt vom Marktbereich, auf dem Anwesen Grünberger Str. 31, zeigen Herbert Schneider u. sein Künstler-Team eine „Kreativ-Ausstellung“ mit Glas- und Specksteinarbeiten, sowie weiterem liebevoll gestalteten Kunsthandwerk .

Das Personal der gemeindlichen Kindergärten hat für dieses Jahr wieder ein kleines Theaterstück geprobt. Im Obergeschoß der ehem. Pfarrscheune spielt man für Kinder aber auch „Große“ die Bilderbuchgeschichte „Irgendwie Anders“

Natürlich steht auch in diesem Jahr für die „kleinen“ Marktbesucher wieder ein Märchenkarussell auf dem Festplatz bereit. Der Schaustellerbetrieb Kalbfleisch - Winter aus Butzbach wäre sicher erfreut, wenn sich dieses so oft wie möglich drehen würde.

Innerhalb des Marktbereiches und insbesondere in der Nähe des Festplatzes, wird Frau Lederer- Hartl und ihr Team von „Mein Pferdparadies“ Burkhards-felden mit mehreren Mini-Ponys – unterwegs sein, um Kindern einen „mobilen Streichelzoo“ zu bieten.

Die Bewirtung im Festplatz-Zelt hat in diesem Jahr der Burschenclub „Frisch Auf“ Bersrod übernommen, und im alten Pfarrhof werden die Besucher vom Förderkreis Musik u. Jugenpflege Reiskirchen verköstigt.
Hier ist - ebenso wie auch an weiteren Ständen im Marktbereich - für das leibliche Wohl der Marktbesucher bestens gesorgt.

Weitere Ortsvereine sind mit ihren Ständen auf dem Krämermarkt vertreten.

Programm

10 Uhr - Verkaufsbeginn an den Marktständen

11 Uhr - Traditionelles Marktblasen
Die "Hohltalbläser" lassen ihre Jagdhörner weithin erschallen um den Marktbeginn zu verkünden.

Begrüßungsansprache und offizielle Eröffnung des
„18. Reiskirchener Krämermarktes“ durch Bürgermeister Holger Sehrt

- Grußworte des Reiskirchener Ortsvorstehers
Herrn Karl-Heinz Scherer

- Tanzvorführungen zum Auftakt des Marktes
Auftritte der Tanz- u. Trachtengruppe Burkhardsfelden


Anschließend allgemeines Markttreiben im Ortskern von Reiskirchen ("Oberdorfstraße"/ "Bleichstraße" und Festplatz).

11 Uhr bis 18 Uhr - Sonderausstellung im Heimatmuseum „Hirtenhaus“

Die Heimatgeschichtliche Vereinigung Reiskirchen präsentiert

„Hessische Volkstrachten“
- Kunstkarten, Trachtenpuppen und Literatur

Die Ausstellung will einen Blick auf den Farb- u. Formenreichtum hessischer Volkstrachten bieten.
Rund 130 meist farbige Karten zeigen Beispiele prächtiger
Gewänder und Accessoires hessischer Kulturlandschaften. Weiterhin sind zahlreiche hübsche Trachtenpuppen (u.a.
ca. 20 der offiziellen Hessentagspärchen) zu sehen.
Eine weitere Ergänzung zu dem Thema bieten alte Bücher,
Bildbände usw..

ab 11.3o Uhr - Musikalische Unterhaltung im „alten Pfarrhof“

"Live-Musik mit Otti"

Alleinunterhalter Ottmar Schmidt spielt allseits bekannte Schlager und Hits (u.a. seine Eigenkomposition „Krämermarkt in Reiskirchen“).

14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr - Kleine Theatervorführungen für Kinder u. „Große“ „Irgendwie Anders“
Erzieherinnen der gemeindlichen Kindergärten spielen
eine Bilderbuchgeschichte.
Wo ? - kleiner Saal im OG der ehemaligen Pfarrscheune

ganztägig
Kinderkarussell auf dem Festplatz
Der Schaustellerbetrieb Kalbfleisch–Winter aus Butzbach
bringt mit seinem Märchen-Karussell (auch für die ganz Kleinen geeignet) Kinderaugen zum Strahlen.

ganztägig
flexibler „Streichelzoo“ für Kleinkinder
Frau Ulrike Lederer-Hartl und ihr Team von „Mein Pferdeparadies“ Burkhardsfelden führen einige Mini-Ponys durch den Marktbereich

ganztägig
„Kreativ-Ausstellung“
mit Glas- u. Specksteinarbeiten, sowie anderen kunst-handwerklichen Gestaltungen von Herbert Schneider und
seinem Künstler-Team, auf dem Anwesen Grünberger Str. 31
(nur ca. 150 m vom Marktgeschehen entfernt)

18.30 Uhr - Ende des Krämermarktes

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Zoum letzte mo" Mundartparty mit KORK auf dem Schmaadleckermarkt
Von Anfang an waren Sie auf dem Lollarer Schmaadleckermarkt dabei,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.