Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Apfelblüte mit Blick in die Josolleraue

Noch ist es eine Idylle
Noch ist es eine Idylle
Reiskirchen | Die Aufnahme entstand am 9. Mai 2008
im Bereich Josolleraue Reiskirchen
und ist Teil einer umfangreichen Fotodokumentation
mit dem Titel:
Blühende Landschaften vor der Zerstörung
durch eine geplante Baumassnahme.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Rauchschwalben bei Wasser tanken an der Salzböde, aber auch einen Mauersegler am Wasser, konnte ich dort beobachten!
Eindrücke der letzten Woche und zu Pfingsten
Es gab genügend Regen über das letzte Pfingstwochenende, aber auch...

Kommentare zum Beitrag

Tara Bornschein
7.277
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 04.05.2009 um 14:26 Uhr
Tolle Perspektive! Schade, dass die Natur hier weichen muss!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lothar Jäger

von:  Lothar Jäger

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Lothar Jäger
331
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Foto Nachlese Ev. Kinder- und Familienzentrum Schlangenzahl
Große Freude und Begeisterung herrschte letzte Woche im Ev. Kinder-...
Professor Heidwolf Arnold,Schulleiterin Stefanie Levenig und Landrätin Anita Schneider bei der Einweihung der Bronzeplastik auf dem Pausenhof der Kirschbergschule am 25.November 2015
Einweihung der Bronzestatue " Geisteserwachen"

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.