Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Zu langsam für Zone 30?

Reiskirchen | Morgens um 7 Uhr, Tatort Reiskirchen, Wohngebiet, 30-er Zone: Opfer: ein Igel. Stellvertretend für tausende jedes Jahr.
Kann man in den kühleren Herbsttagen nicht ein bischen darauf achten, dass man die auf Nahrungssuche befindlichen Igel mehr beachtet? Einer aufmerksamen Beobachterin ist es nicht entgangen, dass vermehrt Kraftfahrzeugfahrer mit definitv mehr als 30 durch die ausgewiesenen Zonen fahren.
Leider konnte Claudia K. aus Langgöns den Igel nicht mehr retten. Zu schwer waren seine Verletzungen.
Muss den erst ein Kind (Katze, Hund) vor ein Auto laufen, bevor die 30 ernstgenommen wird??
Igel gehören einer bedrohten Tierart an. Und wenn sie weiter so sinnlos zu Tode gefahren werden, dann werden wir uns bald nicht mehr an den nützlichen Schneckenfresser erfreuen können.
Im Moment und auch noch in den nächsten Wochen werden sie vermehrt unterwegs sein, auf der Suche nach Nahrung um sich einen dicken Winterspeck anzufressen. In dieser Zeit sollte man auch in 30-er Zonen mehr Vorsicht walten lassen.

Mehr über

tot (4)schnell fahren (1)Igel (37)30-er Zone (5)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gesunde Igel können problemlos im Freien überwintern. Hilfe brauchen nur kranke und verletzte oder untergewichtige Igel. Bild: Beatrix Mattonet
Igeln über den Winter helfen: Nur wenige Tiere brauchen Pflege durch den Menschen
Im Herbst gehen die Igel tagsüber vermehrt auf Nahrungssuche. Wer...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Obermann
344
Nicole Obermann aus Reiskirchen schrieb am 25.09.2008 um 18:33 Uhr
Danke!

Es lagen heute morgen auf der Fahrstrecke durchs Wohngebiet 2 überfahrenen Igelchen. Nur ein bischen mehr rücksicht, dann wären es bedeutend weniger...
KREATIVE KA:OS
3.192
KREATIVE KA:OS aus Gießen schrieb am 12.10.2008 um 19:48 Uhr
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Obermann

von:  Nicole Obermann

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Nicole Obermann
344
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
H. Seibert, A. Schön, W. Schwarz
Änderungen im Vorstand bei den Kaninchenzüchtern
Bericht zur JHV der Rassekaninchenzüchter Gießen Am Samstag dem...
Günter Albert erhält Ehrung für vorbildlichen Einsatz im Kreisverband
2800 Kaninchen stellten sich dem Preisrichter
1.Landesschau der Rassekaninchenzüchter in Gießen – 2803 Tiere zu...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.