Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Seltener Gast in unserem Garten

Hi, ich bin ein Waldbaumläufer
Hi, ich bin ein Waldbaumläufer
Reiskirchen | Gestern hatte ich das große Glück wieder einmal einen Waldbaumläufer in unserem Garten beobachten zu können. Zuerst entdeckte ich ihn am Boden. Dort sammelte er fleißig Körner, Nüsse und Flocken. Nachdem er sich satt gefuttert hatte, hüpfte er auf den Haselbaum und lief den Baumstamm hoch und runter, als würde er sich auf einen Marathon vorbereiten wollen. Nach etwa fünf Minuten war er verschwunden.

Hi, ich bin ein Waldbaumläufer
Hi, ich bin ein... 
Am liebsten laufe ich Baumstämme hoch 2
Am liebsten laufe ich... 
Hoch - oder Querformat, konnte mich nicht entscheiden 5
Hoch - oder Querformat,... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bei der heutigen Runde mit dem Hund aufgenommen
Winterliche Pilzzeit
am Nebelhorn/Gipfelhang
Statt eines Osterurlaubs ...
ein paar Impressionen von einem solchen im Jahre 2013. Die Fotos...
Der Startschuss ist gefallen
Bereits die Gestaltung der Gartentür (siehe Foto) lässt erkennen, der...
Keine Scheu
auf dem Bürgersteig.
am Eschacher Weiher bei Buchenberg/Oberallgäu
Eigentlich ein ganz normaler ausgehender Winter im Allgäu
„ Ich, Borretsch, bringe immer Freude“
Dies war die Meinung des Plinius, welcher 61 n. Chr. als Anwalt und...
Blick vom Nebelhorn über Faltenbachtal, Trettachtal und Stillachtal bei Oberstdorf
Ostern 2013 - fast keine Menschen unterwegs, aber nicht wegen Corona!

Kommentare zum Beitrag

Irmtraut Gottschald
7.884
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 23.01.2017 um 19:42 Uhr
Wahnsinn, da hattest du ja Glück Tara. Ich hätte gar nicht gewußt was das für ein Vogel ist. Und auch noch super klare Bilder.
Elke Jandrasits
1.363
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 23.01.2017 um 20:01 Uhr
Tolle Bilder, wie schön!

Wir haben auch manchmal einen im Garten, aber der läuft immer um den Baum herum, man kommt nicht hinterher mit dem Fotografieren ;-D
Andrea Mey
10.925
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 23.01.2017 um 22:42 Uhr
Habe ich noch nie vor der Linse gehabt, klasse!!!
Christine Weber
7.489
Christine Weber aus Mücke schrieb am 24.01.2017 um 05:23 Uhr
Das sind ja tolle Bilder von einem seltenen Vogel.
Tara Bornschein
7.372
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 24.01.2017 um 12:46 Uhr
Danke euch :-)
Ja, es ist schwer in zu fotografieren. Der kleine Piepmatz ist ganz schön flink!
Jutta Skroch
13.681
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 24.01.2017 um 13:01 Uhr
Ich hatte ihn bisher zweimal vor der Linse, einmal an der Wieseck und einmal am Schwanenteich. Am Baum sind sie ohnehin schwer auszumachen und flink sind sie, wie die meisten seiner Spezies.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tara Bornschein

von:  Tara Bornschein

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Tara Bornschein
7.372
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Grünberger Fotogruppe „LICHTMALER“ stellt sich vor
Am Sonntag, dem 17.11.2019 wird im Barfüßerkloster in Grünberg um...
Blutmond
Totale Mondfinsternis
Am frühen Morgen des 21. Januar 2019 kamen wir wieder in den Genuss...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.