Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Lumdatalbahn -mehr als 200 Besucher wollten Filme über Lumdatalbahn und Bau der Reichsautobahn sehen-

von Karl Wagneram 08.11.20121747 mal gelesenkein Kommentar
Wolfgang Richter und der kleine Nils Langwasser erteilen den Abfahrtsauftrag für die Filme
Wolfgang Richter und der kleine Nils Langwasser erteilen den Abfahrtsauftrag für die Filme
Rabenau | Damit hat keiner der Verantwortlichen für den 2. Filmabend „Lumdatalbahn und Bau der Reichsautobahn“ gerechnet. Trotz Halloween und attraktiven DFB-Pokalspielen konnte der Vorsitzende vom Verein für Heimat- und Kulturgeschichte der Rabenau, Gerd Schönhals, mehr als 200 Besucher im Bürgersaal am Bahnhof in Londorf begrüßen. Leider konnten nicht alle Besucher Platz finden und mussten unverrichteter Dinge wieder den Heimweg antreten. Heike Richter gingen die 200 gedruckten Jubiläumsfahrkarten aus. Das gleiche passierte Wolfgang Sommerlad und Heinrich Großhaus, die Bier einer heimischen Brauerei in der Pause anboten.

In seiner Begrüßungsansprache ging der Vorsitzende Schönhals nochmals auf die Dauerausstellung 110 Jahre Lumdatalbahn ein. Er sagte, dass man mit dieser Ausstellung der Bevölkerung eine sehr gelungene und beeindruckende Veranstaltung präsentieren konnte. Insgesamt zählte man mehr als 2000 Besucher. Das sei außergewöhnlich. Er bedankte sich bei Wolfgang Richter, Eberhard Kienholz, Jörg Reinsberg, Jürgen Röhrig, Michael Laux und Karl Wagner, die die Ausstellung mit dem Museumsteam zu dem besagten
Mehr über...
Staufenberg (204)Reichsautobahn (1)Lumdatalbahn (81)Londorf (66)Eisenbahnsammlung Richter (1)Eisenbahnfreunde Treysa (3)Dampflok (16)Bürgermeister Peter Gefeller (1)
Erfolg geführt hätten. Voll des Lobes war er auch über Manfred Wahl und Horst Seidel der Fotofreunde-Krofdorf-Gleiberg, die verantwortlich für die Digitalisierung und Vertonung des Pfarrer-Burlein-Filmes und den Bau der Reichsautobahn zeichneten. „Mit ihrem technischen Equipment werden Manfred Wahl und Horst Seidel für eine tolle Präsentation sorgen“, so der Vorsitzende. Auch der Film von Heinz Feußner aus Marburg-Cappel wird eine Bereicherung für diesen Abend darstellen, wenn er die Dampflok der Baureihe 52 der Eisenbahnfreunde Treysa über den Schienenstrang der Lumdatalbahn von Gießen nach Mainzlar rattern lässt. Ebenso wurde die Witwe des Filmautors Horst Reinsberg begrüßt, dessen Film auf den Tag genau vor 19 Jahren gedreht wurde. Er beinhaltet sehr interessante Dokumentationen zur angedachten Reaktivierung der Lumdatalbahn.

Exakt um 19.21 Uhr war es dann soweit, dass der kleine Nils Langwasser zusammen mit dem Eisenbahnhistoriker Wolfgang Richter den „Abfahrtsauftrag“ für die Dampflokomotive der Baureihe 52 8106 (erbaut 1943 von der Berliner Maschinenbau –AG) aus dem Film von Heinz Feußner erteilte. Zischend, ratternd und vor allen Dingen dampfend, zeigte sich die alte Dame auf den Schienen der Lumdatalbahn dem
Baureihe 52 8106 der Eisenbahnfreunde Treysa auf der Lumdatalbahn. Im Führerstand Bürgermeister Peter Gefeller der Stadt Staufenberg
Baureihe 52 8106 der Eisenbahnfreunde Treysa auf der Lumdatalbahn. Im Führerstand Bürgermeister Peter Gefeller der Stadt Staufenberg
begeisternden Publikum. Gekonnt eingebaut war die Szene mit einem alten Lanz-Traktor der Freunde historischer Landtechnik Gießen-Wieseck. Werner Langer versuchte mit dem typischen Sound seines Lanzbulldogs dem Dampflok-Sound Konkurrenz zu machen.

Ein ehemaliger Dampflokführer attestierte Manfred Wahl, dass seine eingebauten Tonsequenzen einfach synchron mit dem Original der Dampflok abliefen. Er war regelrecht begeistert. Schließlich war ein Dampflokführer sehr auf sein Gehör angewiesen, um die Funktionsfähigkeit seiner Maschine richtig beurteilen zu können. Auch Baufachleute bescheinigten die richtigen Geräusche des DEMAG Baggers oder anderer technischer Geräte wie z. B. eines Stampfers oder Rüttlers. Arbeitsschutz war offensichtlich zur damaligen Zeit nicht angesagt. Haarscharf flog ein dicker Stein am Kopf eines auf
dem LKW befindlichen Arbeiters vorbei, den ein DEMAG Bagger mit Steingut befüllte. Diese Filmsequenz wurde mit einem Raunen aus den Reihen des Publikums bedacht.

Michael Laux (Lumdatalbahn-Infrastruktur) ging in einem kleinen Vortrag nochmals auf die Vergangenheit und Zukunft der Lumdatalbahn ein. Er sprach von einer der mittlerweile vermutlich ältesten agierenden Bürgerinitiativen des Landkreises Gießen. Sie hat der Bevölkerung inzwischen X-fach und mit großer Resonanz den Wunsch nach Wiederinbetriebnahme der Lumdatalbahn vor Augen geführt.
BR 52 8106 der Eisenbahnfreunde Treysa in Mainzlar am 25.09.2011
BR 52 8106 der Eisenbahnfreunde Treysa in Mainzlar am 25.09.2011
„Die Lumdatalbahn ist nicht nur Verkehrspolitik, sondern hat auch soziale und strukturelle Komponenten“,so Michael Laux.
Spontan äußerte sich der anwesende ehemalige Marburger Lokführer Manfred Velte dahingehend, dass er sich bei der Reaktivierung der Lumdatalbahn ein Jahr als Lokführer ehrenamtlich zur Verfügung stellen werde.
Karl Wagner sprach nochmals den jetzt in Odenhausen / Lda. stehenden Bistro-Wagen an, der im Mai 2011 auf dem Schienenweg bis zu den Didierwerken (die im Film von Günter Feußner gezeigt wurden) herangeführt wurde, und jetzt als Gastronomieattraktion am Lumda-Wieseck-Radweg zu dienen. Jürgen Bender, der Ortsvorsteher von Odenhausen / Lda. , lud zu einem Besuch des in unmittelbarer Nähe des Dorfgemeinschaftshauses stehenden Bistro Wagens ein. Es ist der noch einzig verbliebene Waggon auf der ehemaligen Lumdatalbahnstrecke von Londorf nach Grünberg.
Ein gelungener und in Erinnerung bleibender Abend ging um 22.00 Uhr für alle Besucher und Veranstalter zu Ende.

Wolfgang Richter und der kleine Nils Langwasser erteilen den Abfahrtsauftrag für die Filme
Wolfgang Richter und der... 
Baureihe 52 8106 der Eisenbahnfreunde Treysa auf der Lumdatalbahn. Im Führerstand Bürgermeister Peter Gefeller der Stadt Staufenberg
Baureihe 52 8106 der... 
BR 52 8106 der Eisenbahnfreunde Treysa in Mainzlar am 25.09.2011
BR 52 8106 der... 
Gerd Schönhals konnte mehr als 200 Besucher im Bürgersaal am Bahnhof begrüßen
Gerd Schönhals konnte... 
Vollbesetzter Bürgersaal am Bahnhof. Tische mussten als Sitzgelegenheit dienen!
Vollbesetzter Bürgersaal... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Nur ein paar wenige Beispiele, welche schönen Dinge man bald im Lumdatal-Weihnachtsmarkt finden kann...
Online-Weihnachtsmarkt im Lumdatal findet statt – Aussteller können sich noch bewerben
Um zumindest virtuell doch ein bisschen Weihnachtsstimmung zum...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
Gute Unterhaltung bei den zahlreichen Gästen
Drehorgelmusik beim vierten Sonntagscafé des Impuls in Daubringen
Gleich zwei Geburtstagskinder konnte der Verein Impuls....
„Bürger für Rabenau e.V.“ stellen Kandidatenlisten für die Wahlen der Ortsbeiräte auf
Kandidatenlisten in 4 von 5 Ortsbeiräten – Für Allertshausen werden...
Geschenke und Deko warten auf ihre neuen Besitzer
Dorfwichteln in Daubringen
Weil in diesem Herbst Glühweinfest, Flohmarkt, Tombola, großer...
„Bürger für Rabenau e.V.“ stellt Kandidatenliste auf
Nichts von Politikverdrossenheit zu merken – Verein hat bereits 41...
Deutsches Sportabzeichen - Sportabzeichen-Treff TSV Londorf Statistik 2020
Das Sportabzeichen wird in den Stufen Bronze, Silber und Gold...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl Wagner

von:  Karl Wagner

offline
Interessensgebiet: Buseck
Karl Wagner
145
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vorsitzender Johannes Kuhl begrüßt die Allertshäuser Seniorinnen und Senioren
Burschenschaft Bruderkette lädt Allertshäuser Seniorinnen und Senioren zu Weihnachtsfeier ein
Für vorweihnachtliche Stimmung sorgten die Verantwortlichen der...
Herzlicher Empfang in der Licher Brauerei
Allertshäuser zeigten großes Interesse für Brauereibesichtigung
Das Gastwirtsehepaar Ellen und Antonio Teixeira hatten nach Lich zu...

Weitere Beiträge aus der Region

Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wähler Rabenau
Die Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wähler Rabenau stellen...
Siebenköpfiges Team tritt unter dem Motto „Gemeinsam, mehr für Rüddingshausen erreichen“ für den Ortsbeirat an
„Bürger für Rabenau e.V.“ veröffentlichen ihre Themen für den...
Kommunalwahl 2021 - Zukunft gestalten : Ökologisch, Nachhaltig, Bürgernah
PRESSEERKLÄRUNG B90/ Die Grünen Rabenau In einer digitalen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.