Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Bereits mehrere hundert Besucher nach der ersten Woche bei der Kunstausstellung der Bunten Palette im Dormitorium des Kloster Arnsburg bei Lich

von Erich Kleinam 23.07.20111303 mal gelesenkein Kommentar
O.Brock, Bunte Palette
O.Brock, Bunte Palette
Rabenau | Die am letzten Samstag eröffnete Jahresausstellung der Bunten Palette wurde feierlich begonnen.

Annika Sturm aus Laubach begleitete die Eröffnungsfeier musikalisch mit Gitarre und Gesang. So spielte sie wunderschön vorgetragen Stücke von Pink Floyd, Sting und Mark Gillespie.

Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende Dr. Klaus Simonsen die zahlreich erschienenen Gäste.
Danach ehrte er die seit über 35 Jahre im Vorstand der Palette tätige 2. Vorsitzende, Dagmar Bettge, Lich, mit einem schönen Blumenstraus für deren außergewöhnliches Engagement.
Auch begrüße Dr. Simonsen den ehemaligen Landrat Klingelhöfersowie die Vorsitzende des Freudeskreuses Kloster Arnsburg, Frau Knorr, herzlichst Anschließend bat er den weithin bekannten Grafiker Michael Kirstein dessen Einführung in die Ausstellung zu beginnen.

Kirstein begeistere sogleich die Gäste mit seinem fundamentierten Wissen bezüglich Kunst und deren Varianten. So erwähnte er zu Anfang seiner Rede, dass die Besucher bei der Ausstellung die Möglichkeit hätten in bekannten Sujets immer neues zu entdecken! Auch erwähnte er, dass die teilnehmenden Freizeitkünstler frei von wirtschaftlichen Zwängen ihrem Hobby frönen könnten.
Nach einer eher allgemein gehaltenen Einführung begab sich Kirschtein dann mit den anwesenden Künstlern und Gästen auf den Weg um diesen dann seine Eindrücke über viele der ausgestellten Werke näher zu beringen. Dies tat er dann rhetorisch und sehr gestenreich.

Der vom Vorstand der Bunten Palette eingeladene 1. Stadtrat der Stadt Lich, Bernd Fischer war leider nicht erschienen.

Bei der diesjährigen Kunstausstellung zeigen die teilnehmenden Mitglieder der Bunten Palette 75 Bilder im freien Themenbereich. Ebenso sind etwa 40 Plastiken und Glasgravuren ausgestellt. In der Sonderausstellung „Kontraste“ sind 27 Werke zu sehen. Die Bandbreite der gezeigten Werke umfasst Landschaftsbilder, Portraits, Mischtechniken sowie Moderne Kunst.

Kunstfreunde können die Ausstellung der „Palette“ bis zum Sonntag den 31. Juli besuchen.

An der Ausstellung nehmen folgende 22 Freizeitkünstler/innen der Bunten Palette teil:

Dagmar Bettge, Lich, Landschaftsbilder und Blumenbilder in Aquarell, Acryl u. Kreide
Burkhard Müller, Göbelnrod, Airbrush
Erich Klein, Rabenau, Mischtechniken , Spray u. Acryl
Katharina Volk-Nitz, Fernwald, Moderne Malerei, Acryl
Susanne Brückmann, Heuchelheim, Modere Malerei, Acryl
Jahresausstellung Bunte Palette, 2011, Kloster Arnsburg, Lich
Jahresausstellung Bunte Palette, 2011, Kloster Arnsburg, Lich
Siegfried Prell, Gießen, Stillleben in Gouache, Plastiken aus Papier
Otto Lührsen, Reiskirchen, Moderne Stillleben, Mischtechnik u. Acryl
Ottfried Brock, Reiskirchen, Stillleben u. abstrakte Bilder, Acryl
Helena Waldschmidt, Friedberg, Landschaftsbilder, Kreide, Aquarell
Ursula Simonsen, Laubach, Stillleben u. Landschaftsbilder, Aquarell
Klaus Simonsen, Laubach. Moderne Landschaftsbilder, Aquarell
Ursula Ruhs, Pohlheim, Stillleben, Mischtechnik
Marita Meurer, Pohlheim, Stillleben, Mischtechniken
Didier Pignard, Aschaffenburg, abstrakte Stillleben, Acryl
Sabine Hahn, Pohlheim, Landschaftsbilder, Stillleben, Aquarell
Christa Wiese, Pohlheim, Stillleben und Landschaftsbilder, Aquarell
Karola Summ, Rosbach v.d.H., Landschaftsbilder, Aquarell, Kreide
Eberhard Richter, Lich, Landschaftsbilder, Kreide
Silvia Werner-Sturm, Laubach, Airbrush
Klaus Doppler, Ettingshausen, Airbrush
Constanze Lerch, Büdingen, Pastelle und Aquarelle
Sowie Glasgravuren von Franz Kunz+, Langgöns

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 14 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Eintritt auf das Gelände der Klosterruine: 2,-€,
der Eintritt in die Ausstellung im Dormitorium ist frei!

Interessierte Freizeitkünstler, die sich gerne der Bunten Palette anschließen möchten, können sich bei Burkhard Müller burkhard.bmue@t-online.de oder
Erich Klein freigaesserwinkel@t-online.de melden!
Infos über den Verein sind auch im Internet-Auftritt: www.buntepalette.de nachzulesen!

Der monatliche Vereinstreff der Bunten Palette findet, jeden 2. Dienstag im Monat, im Nebenraum des Bürgerhauses in Lich um 19 Uhr statt.

O.Brock, Bunte Palette
O.Brock, Bunte Palette 
Jahresausstellung Bunte Palette, 2011, Kloster Arnsburg, Lich
Jahresausstellung Bunte... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Haus der Senioren, Grünberg
Altenpflegekräfte gesucht - der Kampf um Pflegekräfte auf dem Land
Der hessische Pflegemonitor 2015 zeigt es deutlich: Das Angebot an...
Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Neuer Probenturnus beim Limes-Ensemble
Lich-Muschenheim (kmp). Das Limes-Ensemble (Foto) beendet seinen...
Anatomie, Physiologie, Aktfotografie. Wie Bitte?
Auch im 21. Jahrhundert und sogar in Deutschland, woher die Bewegung...
Eutiner Schloss
Landesgartenschau in Ostholstein
Da wir von unserem Urlaubsort keine weite Anfahrt hatten, machten wir...
Konzert mit Werken für Sopran und Orgel
(kmp / kr). Am Sonntag, dem 10. Juli um 18 Uhr findet in der...
PRO BAHN Mittelhessen kritisiert den RMV wegen der vorsätzlichen Abwertung der Lumdatalbahn
Mit Kritik und Verärgerung reagiert der Fahrgastverband PRO BAHN auf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Erich Klein

von:  Erich Klein

offline
Interessensgebiet: Gießen
Erich Klein
674
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Im Freigaesser Winkel
Mein "Nachtgarten"
45b2015EK ©
Mittagsblumen (Aizoaceae) "Kakteen ohne Stacheln"
In meiner Kindheit hatte ich mal zufällig Blumensamen von 1-jährigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Herzlich Willkommen
2. Adventsmarkt im Museum der Rabenau Sonntags 4. und 11. Dezember
(cj) Der Vorstand vom Museum der Rabenau bedankt sich herzlich für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.