Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Am 1. Mai Grillfest am Dorfgemeinschaftshaus Allertshausen

Rabenau | Die SPD Allertshausen veranstaltet am 1. Mai ab 11 Uhr wieder ihr traditionelles Grillfest am Dorfgemeinschaftshaus Allertshausen. Wie schon in den Jahren 1990, 2006 und jetzt wieder im Jahr 2011 wird im Rahmen einer Fotocollage daran erinnert, dass vor 30 Jahren in der Rabenau ( Alte Feld Gemarkung Allertshausen) eine atomare Wiederaufbereitungsanlage für abgebrannte Kernelemente auf Betreiben der Hessischen Landesregierung errichtet werden sollte. Es bildete sich nach dieser Pressemitteilung in einer Giessener Zeitung eine Widerstandsbewegung die unter Federführung des SPD Ortsbezirksvorsitzenden Karl Wagner stattfand. Diese umstrittene Aufarbeitungsanlage konnte für Rabenau und anderswo erfolgreich im Lande Hessen verhindert werden. Der weiterhin genannte Standort Wackersdorf (Bayern) wurde bereits im Jahre 1989 nach großflächigen Baumaßnahmen eingestellt werden, die deutsche Gesellschaft für Wiederaufarbeitung atomarer abgebrannter Kernelemente (DWK) in Hannover entschied sich für eine Wiederaufarbeitung in Frankreich (La Hague). Als Abfallprodukte bei einer Wiederaufbereitung entsteht das waffenfähige Plutonium, was einerseits zur Herstellung von Atombomben und zur Betreibung von den sog. schnellen Brütern (Kalkar) genutzt werden sollte. Von diesen schnellen Brütern hat man politisch Abstand genommen. Sie gingen nie ans Netz. Im Jahre 1981 gründete sich eine Bürgerinitiative, aus denen sich letztlich die Partei „Die Grünen“ in Rabenau entwickelte.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hilfe aus einer Hand
„Der Termin heute hat wieder gezeigt: Wir brauchen mehr Hilfe aus...
Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Gäste und Mitarbeiter des Betriebes bei der Werksbegehung
Dagmar Schmidt informiert sich über Zeiss-Standort
„Der Erhalt dieses Standortes ist für unsere Region sehr wichtig und...
Dagmar Schmidt MdB (mitte) im Gespräch mit Andreas Joneck (rechts) und Nikolai Zeltinger (links) in der Geschäftsstelle des RSV Lahn-Dill
Inklusion nur miteinander
„Inklusion geht nur miteinander. Es geht hier nicht nur um den...
Dagmar Schmidt MdB: im Deutschen Bundestag seit 2013; Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Stellv. im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten; Mitglied im Fraktionsvorstand und im Bundesvorstand der SPD
Dagmar Schmidt: Ansprechpartnerin für Gießener Bürgerinnen und Bürger
„Uns ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger eine direkte...
SPD knickt ein - Nazi-Paragraph 219a bleibt !
Wollte die neue SPD-Fraktionschefin Nahles der Union unlängst noch...
Diskussionen im Allendorfer Stadtparlament um Werbung für die Stadt Allendorf(Lumda) als Ort der Vielfalt und Toleranz.
Die Gemeinden des Lumdatals haben das Projekt »Partnerschaft für...

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.029
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 28.04.2011 um 18:54 Uhr
Sehr interessanter Artikel!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tina Bender-Laub

von:  Tina Bender-Laub

offline
Interessensgebiet: Rabenau
Tina Bender-Laub
237
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kirmes in Rüddingshausen vom 06.-08.08.2016
Die Sing-, Spiel- und Trachtengruppe Rüddingshausen ist Ausrichter...
Stehender Festzug in Rüddingshausen war der Wahnsinn
In den Straßen von Rüddingshausen tummelten sich am Sonntag mehrere...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.