Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Betriebsbesichtigung der Wirtschaftsjunioren bei Orion

Rabenau | Letzte Woche fand eine Betriebsbesichtigung der Firmenzentrale der ORION Erotik Fachgeschäfte in Biebertal-Rodheim statt. Wirtschaftsjunioren und Interessenten erhielten einen spannenden Einblick in das Unternehmen und dessen Organisation. Herr Jens Seipp, Leiter Marketing und Herr Marco Seitz, Lagerbauleiter führten die WJ durch die in 2007 neu errichteten Verwaltungs-und Logistikgebäude, bei deren Errichtung auf eine besonders energieeffiziente Bauweise Wert gelegt wurde.

8,5 Millionen Euro hat das Erotikfachgeschäft Orion in Biebertal nach eigenen Angaben während der vergangenen zehn Jahre in den heimatlichen Standort investiert. Das Unternehmen beschäftigt über 100 Mitarbeiter am Standort Biebertal. ORION betreibt bundesweit über 140
Fachgeschäfte und zählt damit zu den erfolgreichen Unternehmen in der Branche.

Von der Zentrale in Biebertal aus erfolgt die Verwaltung und Steuerung des Unternehmens und seiner 140 Ladengeschäfte.
Mit einer hochleistungsfähigen EDV-Abteilung ist das Unternehmen täglich in der Lage, seinen Warenbestand und die Bestellungen der Fachgeschäfte zu managen. Die Belieferung dieser erfolgt zentral aus dem Logistikzentrum in
Biebertal. Darüber hinaus wird eine eigene Abteilung für den Bereich des Ladenbaus mit angeschlossener Schreinerei und Elektroabteilung unterhalten. Meister und Fachkräfte sorgen dafür, dass die Fachgeschäfte bundesweit ein einheitliches
Erscheinungsbild erhalten. Eine eigene Druckerei trägt die Verantwortung dafür, dass das Erscheinungsbild der Produktpalette optisch zu den hohen Qualitätsansprüchen des Unternehmens passt. Der Versandhandel aus Internet- und Katalogbestellungen erfolgt über ein Zentrallager in Flensburg.

„Die Frage zum heimischen Firmenstandort des Unternehmensgründers Susemichel
stand nie zur Disposition“, so Herr Seipp, Leiter Marketing der ORION Erotik Fachgeschäfte. „Das Unternehmen ist in der Region verwurzelt und verbunden. Es fördert und unterstützt finanziell heimische Vereine und Feuerwehren.“
Im Anschluss an die Besichtigung gab es für alle Teilnehmer ein Präsent und wurden nach einem Gruppenfoto ins Wochenende verabschiedet!

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tina Bender-Laub

von:  Tina Bender-Laub

offline
Interessensgebiet: Rabenau
Tina Bender-Laub
237
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kirmes in Rüddingshausen vom 06.-08.08.2016
Die Sing-, Spiel- und Trachtengruppe Rüddingshausen ist Ausrichter...
Stehender Festzug in Rüddingshausen war der Wahnsinn
In den Straßen von Rüddingshausen tummelten sich am Sonntag mehrere...

Weitere Beiträge aus der Region

2. Adventsmarkt mit Märchenausstellung am 11. Dezember 15:00 – 19:00 Uhr
(cj) Halbzeit im Museum der Rabenau. Der 2. Adventsmarkt in...
Herzlich Willkommen
2. Adventsmarkt im Museum der Rabenau Sonntags 4. und 11. Dezember
(cj) Der Vorstand vom Museum der Rabenau bedankt sich herzlich für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.