Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Freie Wähler Rabenau stellen sich der gesellschaftlichen Aufgabe

Rabenau | Die Mandatsträger der Freien Wähler aus Gemeindevertretung, Ortsbeirat und Gemeindevorstand kamen dieser Tage im „Camp Delta Tours“ in dem Ortsteil Geilshausen zur Klausurtagung zusammen. Der Fraktions- und FW-Vorsitzende Ewald Thomas konnte fast alle Aktiven zu dieser Arbeitssitzung begrüßen. Auf der Tagesordnung standen unterschiedlichen Themen, wie der Nachtragshaushalt 2008, Ausblicke auf den Haushalt 2009 unter DOPPIK, die interkommunale Zusammenarbeit und weitere Ziele der Freien Wähler Rabenau.

Vom Kämmerer und Bürgermeister Kurt Hillgärtner wurden in einer Powerpoint-Präsentation die Eckdaten des Nachtragshaushaltes 2008 dargestellt Der Verwaltungshaushalt kann nur deshalb ausgeglichen werden, weil im Forstbereich ein außerordentlich gutes Ergebnis erzielt wurde.

Als nächstes erfolgte ein Ausblick auf den Haushalt 2009. Hier werden sich erstmals die bereits beschlossenen Konsolidierungsmaßnahmen auswirken. Bedingt durch die neue Darstellung des Ergebnishaushaltes, wird es für die Gemeinde nicht möglich sein (Abschreibungen werden nur noch bei den Ausgaben ausgewiesen) einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen. Weitere Einsparungen sind nur noch bedingt möglich, will man den Bürgern den gleichen Standard wie in anderen Kommunen ermöglichen.

Mehr über...
Die anschließende Diskussion über die Haushalte war geprägt von der weiteren Suche nach Wegen zur Einnahmenverbesserung und Kostenreduzierung. Man war der Meinung, die Vertiefung der interkommunalen Zusammenarbeit im Teilraum Nord sei die richtige Vorgehensweise um zu Synergieeffekten zu kommen. Die ersten Konzepte liegen vor, die dies ermöglichen o h n e die Dienstleistung für die Bevölkerung zu verschlechtern. Die gemeindlichen Gremien müssen darüber letztendlich nur positiv entscheiden.

In der Debatte über weitere Ziele der Freien Wähler ging es um „Jugend- und Seniorenarbeit“. Die Kleinkinder- und Schülerbetreuung muss verstärkt werden. Das Angebot in den Kindergärten für die unter Dreijährigen wird gut angenommen. Der Aufwand für diese Kinder ist hoch, entsprechend sind die räumlichen und personellen Ausstattungen zu verbessern. Eine Erweiterung des Kindergartens ist bereits für 2010 geplant. Hierbei sollen besonders die Angebote für U3 Kinder deutlich verbessert werden. Die Zusammenarbeit mit den Grundschulen auf dem Gebiet der Ganztagsbetreuung ist auszubauen.

In allen Ortsteilen haben sich inzwischen Ehrenamtliche- und Seniorengruppen gebildet. Die Arbeit dieser Teams ist begrüßenswert und weiter zu unterstützen. Hilfreich könnte hier auch ein Seniorenbeirat sein, um die Interessen der älteren Bevölkerung besser wahrzunehmen.

Da die Einkommensteuer die größte Einnahme der Gemeinde ist, gilt es die gute dörfliche Struktur zu erhalten und zu verbessern. Kinder- und Seniorenbetreuung gehören ebenso dazu. Ohne die Vorraussetzung ist es schwierig, „Neuansiedler“ zu gewinnen.

Das Thema demografischer Wandel wird auch für Rabenau ein Thema werden. Ob jedoch die Vorhersagen so eintreffen kann heute keiner genau sagen. Wir müssen uns dem Problem stellen. Nur gemeinsam – parteiübergreifend können wir dies aufarbeiten. Der ländliche Raum wird weiterhin nur „Stiefmütterlich“ behandelt (z. B. Öffentlicher Nahverkehr).

Ohne die Unterstützung von oben können wir unsere zukünftigen Probleme nicht lösen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Rückblick Sommerfest der SPD Lahnau
Beim traditionellen Sommerfest der SPD Lahnau haben wir, bei...
vlnr: Manuel Groh, Bürgermeisterkandidat Ulf Perkitny, Michael Böcher
SPD-Lahnau benennt Bürgermeisterkandidaten
In der Mitgliederversammlung am 13.10.16 wurde Ulf Perkitny aus...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl Heinz Kaltenschnee

von:  Karl Heinz Kaltenschnee

offline
Interessensgebiet: Rabenau
Karl Heinz Kaltenschnee
122
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kandidatenlisten der Freien Wähler zur Kommunalwahl 2016
Nach verschiedenen Vorgesprächen der Freien Wähler zur Kommunalwahl...
Die Freie Wähler Rabenau zur schwarzen Null.
Die schwarze 0 von Wiesbaden und Berlin treibt die Kommunen in den...

Weitere Beiträge aus der Region

2. Adventsmarkt mit Märchenausstellung am 11. Dezember 15:00 – 19:00 Uhr
(cj) Halbzeit im Museum der Rabenau. Der 2. Adventsmarkt in...
Herzlich Willkommen
2. Adventsmarkt im Museum der Rabenau Sonntags 4. und 11. Dezember
(cj) Der Vorstand vom Museum der Rabenau bedankt sich herzlich für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.