Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Rabenauer Michel geht an Willi Nachtigall aus Allertshausen

von Karl Wagneram 14.09.20101774 mal gelesenkein Kommentar
Rabenau | Bei sommerlichen Temperaturen wurde am Samstag mit Böllerschüssen das Marktgeschehen des 22. Michaelismarktes in Rabenau-Londorf eröffnet. Zuvor konnten die Alphornfreunde Ohmtal mit ihren gekonnten Vorträgen die zahlreich erschienenen Gäste, darunter auch die Vertreter der Partnergemeinde Rabenau-Sachsen mit ihrem Bürgermeister Thomas PAUL an der Spitze, der am Abend zuvor mit Bravour den Fassanstich im Festzelt vornahm, begeistern. Auch JEAN CLOUDE aus unserer französischen Partnergemeinde fühlte sich durch die Alphornklänge in seine französische Bergheimat versetzt.

Der erste Marktwächter des Michaelismarktes, Albert KRAFT, zündete die Lunte für die Böllerschüsse, die den nahenden Krämermarkt an diesem Samstag ankündigten.

Leider konnte aus gesundheitlichen Gründen der diesjährige Preisträger des „Rabenauer Michel“ Willi Nachtigall aus Allertshausen nicht anwesend sein. Die Auszeichnung wird aber später verliehen.
Nachtigall zeichnete sich aus durch vielfältige Unterstützung im kulturellen, sportlichen und sozialen
Bereich. „Viele Umzüge wären ohne seine Oldtimer ärmer“ so Bürgermeister Kurt Hillgärtner.

Mehr über...
Rabenau-Sachsen (2)Michaelimarkt (1)Bürgermeister Hillgärtner (1)Alphornfreunde (2)
Sehr schnell haben sich die Besucher an das neue Umfeld des Marktes gewöhnt und schienen auch
mit der gebotenen Alternative zufrieden zu sein. Hierdurch wäre beinahe die „Volkshalle“ das Zentrum des Marktes geworden. Es fehlten nur wenige Meter.

Der am Sonntag durchgeführte ökumenische Zeltgottesdienst, umrahmt vom Gesangverein Liederkranz Allertshausen, zeigte die Verbundenheit der Kirchen mit diesem Markt. Pfarrer Andreas LUIPOLD und Diakon Markus MÜLLER gestalteten den Gottesdienst.


Den Veranstaltern kann man wiederum einen gelungenen Michaelismarkt bescheinigen. Der neue Marktwächter aus Rüddingshausen, Christoph MOSER, war der richtige Mann am richtigen Ort. Es war eine Freude, ihm zuzuhören. Ein Könner unserer Mundart. Er soll auch Hochdeutsch sprechen können. Frau Landrätin Anita SCHNEIDER fühlte sich sichtlich wohl in der Umgebung des Marktes. Ihr erging es genauso wie auch den vielen anderen Gästen aus Nah und Fern. Die Bürgermeister aus den Nachbargemeinden Allendorf / Lda., Horst HORMANN mit Marktfrauen, Frank IDE aus
Grünberg, der am Sonntag wieder gewählte Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek aus Lollar sowie Ehrenbürgermeister Wilfried ECKL waren weitere Gäste des Marktes (Bürgermeister Horst Münch aus Staufenberg entschuldigte sich). Natürlich fehlte auch nicht der frühere Chef der Grünberger Polizeistation Dieter Nothnagel mit seinem Nachfolger Karl-Ludwig Ruckelshauß. Delegationen von
Bank und Sparkasse, Vertreter einer namhaften Brauerei, Gewerbetreibende, Vereinsvertreter, Jagdpächter POSSMANN (Preisträger 2009) und Kommunalpolitiker machten ebenfalls einen zufriedenen Eindruck
und erfreuten sich über die Darbietungen. So. z. B. über den Musikverein Stangenrod, der gekonnt am Freitagabend im Festzelt aufspielte . DJ Tobi sorgte am Samstagabend für die weitere Stimmung im Festzelt.

Hingucker bei diesem Michaelismarkt waren auch der Kinderflohmarkt, Clown Ichmael mit dem Assistenten Fabius. Ausstellungen im Museum der Rabenau, in der Galerie Blaufelder und im Bürgersaal am Bahnhof das Rabenauer Kunstforum, zeigten die große Bandbreite des künstlerischen
und kulturellen Geschehens in der Rabenau und Umgebung. Hildegard HAHN verkaufte zugunsten des Kindergartens „Rabennest“
selbst gestrickte kleine Söckchen als Schlüsselanhänger. Aus der ehemaligen Hufschmiede Hahn konnte man Hufeisen als Glücksbringer erwerben.

Insgesamt war man sich einig: -Dieser Markt hat Zukunft-.



Bild 1 v. l.: Sichtlich erfreut bei gutem Wetter zeigen sich Bürgermeister Kurt HILLGÄRTNER, Marktwächter Christoph MOSER, Ortsvorsteher von Londorf-Kesselbach Ingo LICH, Ortsvorsteher von Allertshausen und ehemaliger Marktwächter Egon KELLERMANN beim Anstoßen auf das Gelingen des Marktes mit einem Michaelistrunk.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl Wagner

von:  Karl Wagner

offline
Interessensgebiet: Buseck
Karl Wagner
125
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Präsentation der Mini-Feuerwehr mit Staffellöschfahrzeug
Minifeuerwehr Londorf besuchte Allertshausen mit neuem Staffellöschfahrzeug
Übung auf dem Gelände vor dem Dorfgemeinschaftshaus...
v.l.:Vors. Lothar Lich;Ingrid Hormann;Gaby Krieb;Traudel Nachtigall;Christel Krieb;Waltraud Nachtigall;Kassierer Reinhold Römer;SPD-Vors. Dr. Rolnad Baetzel
Verein für Dorf-und Landschaftspflege unterstützt Allertshäuser SPD bei Maifeier
Einen Arbeitseinsatz bei ausnahmsweise sonnigem Wetter nutzt der...

Weitere Beiträge aus der Region

2. Adventsmarkt mit Märchenausstellung am 11. Dezember 15:00 – 19:00 Uhr
(cj) Halbzeit im Museum der Rabenau. Der 2. Adventsmarkt in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.