Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Peter Kurzeck liest am 4. Juli bei "Kunst im Garten" in Londorf, Freigasse 27

"Kunst im Garten", 2009
"Kunst im Garten", 2009
Rabenau | Für die zweite Auflage von „Kunst im Garten“ öffnet Eigentümer Erich Klein in der Freigasse 27 in Rabenau-Londorf, nachdem großen Erfolg (siehe Web-Site www.freigaesserwinkel.de) vom vergangenen Jahr, wiederum sein gesamtes Grundstück am Samstag den 3. Juli und Sonntag den 4. Juli, jeweils von 10 bis 18 Uhr, für interessierte Kunst- und Gartenfreunde ! Am Samstag und Sonntag zeigen sechs Freizeitkünstler ihre Bilder und Plastiken.
Teilnehmer: Erich Klein, Eva Kurzeck, Reiskirchen, Dagmar Bettge, Lich, Otto Lührsen, Reiskirchen, Didier Pignard, Aschaffenburg, Jürgen Wissner, Londorf.
Auch sind wiederum tausende von Stauden und einjährigen Blumen zu bestaunen!
Am Sonntag den 4. Juli, um 16 Uhr, liest und erzählt Peter Kurzeck aus dem Manuskript seines neuesten Buches „Vorabend“, welches 2011 erscheinen wird!
Die Lesung wird musikalisch von Kalle und Co. bekleidet.
Das Buch knüpft an das Buch „Kein Frühling“ an. Inhaltlich geht es um Nachkriegsgeschichte beziehungsweise seine Kindheit, Jugend und darüber hinaus in Staufenberg (von den 50er bis in die 70er Jahre). Peter Kurzeck hat in Staufenberg von seinem dritten bis zu seinem vierunddreißigsten Lebensjahr gelebt.
Mehr über...
Plastiken (6)Pflanzen (181)Kunst (504)Garten (476)
Inhaltlich geht es in dem mittlerweile fast fertiggestellten Manuskript um folgendes:
Das Dorf Staufenberg steht auf einem Basaltfelsen. Noch als zehnjähriger hast du dort jede einzelne Milchkuh, jedes Wetter und jeden mageren müden Zugochsen gekannt. Wo denn anfangen? Keine Kuh wird mit seitwärts gewandtem Kopf mehr als drei Schritte vorwärts schreiten. Ein oberhessisches Dorf, in dem ich von meinem dritten bis zu meinem vierunddreißigsten Jahr gelebt habe. Die Bevölkerung: Kleinbauern, Handwerker; Eisenhütten- und Ziegelei-Arbeiter, jeder mit seinem überkommenden Achtzehn-Stunden-Tag, um sich hungrig zum Krüppel zu arbeiten vor der Zeit. Egalweg, Spätschicht und Nachtschicht, um das kostbare (spärliche) Tageslicht für die Feldarbeit aufzusparen.
So oder ähnlich werden die Kapitel des neuesten Werkes über Staufenberg und die neuere Umgebung beschrieben sein.
Mit dem Buch „Vorabend“ wird Kurzeck die autobiographisch-poetische Chronik weiter entwickeln. Er wird wiederum in genialer Manier Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft als Spielwiese seines neuesten Werkes seines „Dorfromanes“ nutzen und den Leser so mit auf seine schriftstellerische Zeitreise nehmen.
Wer sich von der faszinierenden Erzählweise (bestes Hörbuch 2009) des Autors persönlich überzeugen will, sollte sich bei Erich Klein, Telefon 06407/5533 oder per Email: freigaesserwinkel@web.de anmelden! Der Eintritt ist frei!
Parken:
Bitte die Parkplätze in der Wallstraße bzw. auf dem Festplatz in der Jahnstraße nutzen, der Fußweg zum Grundstück Freigasse 27 wird von der Wallstraße her beschildert!

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Kulturelle Bildung leistet einen Grundstein für ein zivilisiertes Zusammenleben"- Vernissage im staatlichen Schulamt in Gießen
Am 30.08.2017 fand im staatlichen Schulamt Gießen eine Vernissage...
Pfauenauge
Lebensraum Garten
Dieses Jahr blüht der Sommerflieder in meinem Garten besonders schön....
CD mit Klängen aus den Kirchen Weilmünsters anlässlich 800 Jahre Weilmünster erscheint pünktlich zum Bauernmarkt
Weilmünster (kmp / kr). Die Idee entstand im Mai dieses Jahres, als...
Butzbacher Künstler stellt Ihr Projekt "un-ARTIG" in Hanau aus
"Farbe als Spiegel von Gefühl und Seele" Bis zum Ende des Jahres...
Nein, es ist kein galaktisches Kassenhäuschen
Kunst in der Lahnaue
Über Kunst und das Verständnis für Objekte, die von ihren kreativen...
Blumen und mehr in Nachbars Garten
Impressionen aus den Gärten meiner Freunde
Tonsprünge singen Teile aus der Gospelmass von Robert Ray
Biebertal (kmp). Der Chor "Tonsprünge" der Pfarrei Sankt Anna...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Erich Klein

von:  Erich Klein

offline
Interessensgebiet: Gießen
Erich Klein
674
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Im Freigaesser Winkel
Mein "Nachtgarten"
45b2015EK ©
Mittagsblumen (Aizoaceae) "Kakteen ohne Stacheln"
In meiner Kindheit hatte ich mal zufällig Blumensamen von 1-jährigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeisterkandidat Florian Langecker bei den Rabenau-Baumschulen
Die Situation des Gewerbes in Rabenau ist für Florian Langecker...
Christoph Nachtigall im Gespräch mit der ehrenamtlichen Notfallseelsorgerin Sandra Röhrig
Den Menschen in schwierigen Zeiten beistehen
Bürgermeisterkandidat Christoph Nachtigall informiert sich über die...
Veranstaltungsplakat
3. Advendsmarkt und Lego-Ausstelllung am 2. und 3. Dez. 15 - 19 Uhr im Museum der Rabenau
(cj) Das Team des Museums der Rabenau freut sich ganz besonders,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.