Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Oktoberfest im Seniorenhaus Lumdatal

Rabenau | Am vergangenen Samstag hatten sich auf Einladung der Heimleitung und der Mitarbeiter des Hauses, weit über einhundert Bewohner und Besucher im blau-weiss geschmückten Marktplatz eingefunden. Um 17.00h wurden die Anwesenden durch die Heimleitung begrüßt. Man hatte dieses Fest bewusst ohne ein großes Rahmenprogramm, so wie es bei anderen Anlässen üblich ist, geplant. Die Überlegung, diese gemeinsame Zeit mit Angehörigen und Bekannten zu nutzen, um einmal bei dezenter Musik wieder unbeschwert miteinander zu reden,standen dabei im Vordergrund. Sich an alte Zeiten zu erinnern, über Aktuelles zu diskutieren oder einfach nur die Nähe des Anderen zu genießen, davon machten Bewohner und den Besucher reichlich Gebrauch. Frau Edda Seyfert, eine Besucherin des Oktoberfestes unterhielt mit zwei kurzen Beiträgen über das Altern und mit ein paar Tips für die Frauen, welche Männer denn die Besten seien, die Anwesenden.
Natürlich darf bei einem Oktoberfest nicht eine zünftige Brotzeit fehlen. Die Küche des Hauses hatte mit Weiswurst, Leberkäse und Haxenfleisch genau den Geschmack der Besucher getroffen. Natürlich gab es auch Bier vom Fass und eine große Auswahl an weiteren Getränken. Zum Ende verabschiedeten sich die Mitarbeiter des Hauses von den Gästen und der Vorstandsvorsitzende des Trägervereins " Aktives Leben im Alter e.V." Hans Jürgen Moser sprach schon die nächste Einladung für die Weihnachtsfeier aus. Gegen 20.00 Uhr verließen die letzten Bewohner und Besucher den Marktplatz wobei sich ein Angehöriger mit den Worten verabschiedete:" Wenn das bei Euch so ist, dann ziehe ich am Besten morgen hier ein".

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hans Jürgen Moser

von:  Hans Jürgen Moser

offline
Interessensgebiet: Rabenau
16
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Jugend und Alter - Projekt der Gesamtschule Allendorf -
Die Gesamtschule Allendorf und das Seniorenhauis Lumdatal haben mit...

Weitere Beiträge aus der Region

Herzlich Willkommen
2. Adventsmarkt im Museum der Rabenau Sonntags 4. und 11. Dezember
(cj) Der Vorstand vom Museum der Rabenau bedankt sich herzlich für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.