Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Berufsschüler der Willy-Brandt-Schule auf dem Weg nach Schwerin

Schülerinnen und Schüler der Willy-Brandt-Schule in Gießen qualifizierten sich für das Bundesfinale des Berufswettbewerbes der Gärtner (v. l. n. r. Sabrina Mohr, Philipp Ludwig, Darius Schlaudraff, Steffen Stockmann, Helga Sauerbier, Bernd Alexander Hille
Schülerinnen und Schüler der Willy-Brandt-Schule in Gießen qualifizierten sich für das Bundesfinale des Berufswettbewerbes der Gärtner (v. l. n. r. Sabrina Mohr, Philipp Ludwig, Darius Schlaudraff, Steffen Stockmann, Helga Sauerbier, Bernd Alexander Hille
Rabenau | Außerordentlich erfolgreich verlief der Hessenentscheid des gärtnerischen Berufswettbewerbes für die Teams von der Willy-Brandt-Schule Gießen. Die angehenden Gärtnerinnen und Gärtner konnten sich am 16. Juni in Karben erfolgreich gegen die Konkurrenz aus ganz Hessen durchsetzen und belegten in beiden Wettbewerben die ersten Plätze. Damit sicherten Sie sich die begehrten Fahrkarten nach Schwerin, wo vom 1.-5. September auf dem Gelände der Bundesgartenschau das Bundesfinale ausgetragen wird.
Auch das dritte Team der Willy-Brandt-Schule erzielte einen beachtlichen dritten Platz.

Den ganzen Tag dauerte der von den hessischen Junggärtnern und dem hessischen Gärtnereiverband gemeinsam ausgetragene Wettbewerb. Zwanzig 3-er-Teams aus allen Teilen Hessens hatten sich im Erstentscheid im Januar an ihren Schulstandorten für den hessischen Landesentscheid qualifiziert.

An zehn Stationen mussten sich die Teams vielfältigen Aufgaben stellen.
Dazu gehörte der Bau eines Spaliers – welches in der Station 'Kreativität' anschließend wirkungsvoll geschmückt werden musste – ebenso wie ein Verkaufsgespräch zum Thema Hautschutz als Rollenspiel und die Gestaltung eines Grabes. Anspruchsvolle theoretische Aufgaben – zu Fragen der Betriebsgründung, zur sinnvollen Wasserverwendung, zu Kenntnissen über Europa und zur Geschichte des Gartens ergänzten das Spektrum.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Mit Spannung wurden die Ergebnisse erwartet, die gegen 16.00 Uhr vom Landesvorsitzenden der hessischen Junggärtner Markus Hegmann bekannt gegeben wurden. Hier die Platzierungen der Gießener Berufsschüler:

Platz 1 in der Gruppe A (1. und 2. Ausbildungsjahr):
Darius Schlaudraff (Blumen Kuhlmann, Herborn) Sabrina Mohr (Gärtnerei Haack, Laufdorf) , Philipp Ludwig (Stadtgärtnerei Gießen)

Platz 1 in der Gruppe B (3. Ausbildungsjahr und junge Gärtnerinnen und Gärtner)
Bernd Alexander Hiller (Garten- und Landschaftsbau Hiller, Herborn) Helga Sauerbier (z. Zt. tätig in der Schweiz), Steffen Stockmann (Stadtgärtnerei Gießen)

Platz 3 in der Gruppe B (3. Ausbildungsjahr und junge Gärtnerinnen und Gärtner)
Niklas Bosky (Rabenau Baumschulen) Christina Senkbeil (Stadtgärtnerei Gießen) Heike Sauerbier (Baumschule Engelhardt)

Die glücklichen Erstplatzierten erhielten außer der Fahrkarte zum Bundesfinale eine Einladung zu einer Vorbereitungswoche in der Bildungsstätte des Deutschen Gartenbaus in Grünberg und einen Gutschein für ein Jahresabonnement der gartenbaulichen Fachzeitschrift DeGa.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Niklas Bosky

von:  Niklas Bosky

offline
Interessensgebiet: Rabenau
Niklas Bosky
90
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Aussicht von 136m Höhe auf Rüddingshausen und Wermertshausen
Winteraussichten vom Rabenauer Windpark
LKW mit Rotorblatt
Erste Windkraftschwertransporte erreichen Rüddingshausen
In der Nacht zum Mittwoch erreichten die ersten Schwertransporte mit...

Weitere Beiträge aus der Region

2. Adventsmarkt mit Märchenausstellung am 11. Dezember 15:00 – 19:00 Uhr
(cj) Halbzeit im Museum der Rabenau. Der 2. Adventsmarkt in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.