Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Außergewöhnliche Kerramikausstellung auf dem Hofgut Appenborn

Rabenau | Noch bis zum 20.10.2019 sind die Arbeiten von Monika Debus und Karl-Heinz Till auf dem Hofgut Appenborn in Rabenau zu sehen.
Monika Debus, die diesjährige Gewinnerin des Westerwaldpreises, zeigt eine kleine Auswahl an Arbeiten aus ihrem keramischen Schaffen. Ihre in Wulsttechnik aufgebauten Objekte sprechen den Betrachter unmittelbar an. Die Künstlerin gestaltet ihre Objekte vor dem Trocknen in einer aufwendigen Engobenmalerei. Kein Stück gleicht dem anderen, weder in der Form noch in der gestalteten Oberfläche.
Ebenfalls zu sehen sind ihre in Plattentechnik gearbeiteten Vasenobjekte. Auch hier wird die Oberfläche in Engobentechnik gestaltet. Im Unterschied zu den aktuellen Arbeiten trägt sie hier jedoch die Engobe in einer raumgreifenden Bewegung mit einem großen Pinsel auf, bzw. schüttet die Engobe direkt auf die Platten, die anschließend montiert werden.
Ihre Arbeiten lassen an die Maler Emil Schumacher und Fritz Winter denken.
Zum Schluss werden die Arbeiten im Niedrigsalzbrand ( 1180° ) im Gasofen gebrannt.

Auch Karl-Heinz Till baut alle seine Arbeiten in Wulsttechnik auf, brennt die Objekte und Gefäße jedoch in einem holzbefeuerten Brennofen.
Mehr über...
Neben Shino, Seladon und Ascheglasuren die er benutzt "überlässt " er jedoch dem Feuer die Gestaltung der Oberflächen. Auch wenn der Zufall hier eine große Rolle spielt - kein Stück wird jemals dem anderen gleichen, Ergebnisse sind nicht reproduzierbar - ist eine genaue Planung des Brandes unerlässlich für das Gelingen des Brandes. Das Platziern der Ware beim Einräumen in den Ofen, die Holzart die verfeuert wird, Dauer des Brandes, Höhe der Temperatur - max 1400° - und vor allem das Brandende sind ganz wesentlicher Bestandteil eines gelungenen Brandes und verantwortlich für die unmittelbare Schönheit der Stücke.
In seinen Zeichnungen werden auf einem Wachsuntergrund mit der Rohrfeder Farbe – gelöste Pigmente aber auch Asche – aufgetragen. So entstehen Zeichnungen die an Gedichte erinnern.

Die Ausstellung ist Samstags und Sonntags jeweils von 14.00 – 17.30, sowie nach telefonischer Vereinbarung ( 06407 1293 ) geöffnet .
Hofgut Appenborn, 35466 Rabenau

 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Logo der Freunde und Förderer der Pfarrei St. Thomas Morus Gießen e.V. - www.morusfreunde.de
#kulturkirche20 - diese Veranstaltungen sollten Sie nicht verpassen in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Musik verbindet Menschen. Dieses Ziel vor Augen bemüht sich der...
Neue Perspektiven - Kirchenkunstaktion "zeitraum" in der Kulturkirche St. Thomas Morus vom 20.1.-31.1.20
Täglich Offene Kirche in St. Thomas Morus von 18-19:30 Uhr / Kirchenkunstaktion "zeitraum"
Jeden Tag ist die St. Thomas Morus Kirche, der große, moderne...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v.
Perspektiven schaffen! Kirchenkunstaktion "zeitraum" vom 19.1.-31.1.20 in der Kulturkirche St. Thomas Morus
„Seit fast 40 Jahren ist dieser Korbsessel mein treuer Begleiter. Ich...
Plätzchen naschen - Bildung schaffen
Im Rahmen der Kunsthandwerker Ausstellung am 23. + 24. November im...
Musikalische Ausbildung während der Corona-Krise
Ein musikalisches Hallo in die Runde, "Not macht...
Musikalische Uraufführung
Wetzlar (kmp). Bernhard Hemmerle (Villmar), ehemaliger...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl-Heinz Till

von:  Karl-Heinz Till

offline
Interessensgebiet: Rabenau
112
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
15. Tag der offenen Töpferei am 14. und 15.03 2020. Holzbrandkeramik live erleben.
15. Tag der offenen Töpferei 14 / 15.03.2020 – Einblicke in...
Odculture : Spendenübergabe bei Jubiläumskonzert
Gleich doppelten Grund zur Freude hatten die Verantwortlichen von...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.