Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

25 Jahre klingt der Regenbogen durchs Lumdatal

Bunt wie der Regenbogen ist der Chor
Bunt wie der Regenbogen ist der Chor
Rabenau | Wenn ein Chor 25 Jahre alt wird, befindet er sich im Vergleich zu den sonst üblichen Gesangvereins-Geburtstagen landauf landab doch noch eher in der Pubertät. Und diese spannende oft nur noch punktuell in der Erinnerung festgehaltene Lebensphase, ist doch meist mit spontanen, mutigen bis hin zu riskanten Aktionen behaftet. Denn wenn man den 25-jährigen Lebensbogen vom Chor Regenbogen beleuchtet, stellt man mit Erstaunen fest welch umfangreiche Anzahl von Konzerten, Benefizveranstaltungen und sozialen Auftritten in Kirchen bis hin zu Krankenhäusern der Chor Regenbogen mit seinem Dirigenten Arndt Roswag getätigt hat. Darin sind nicht enthalten die vielen Ausflüge und Aktionstage die der Chor selbst initiiert hat oder bei denen er nur Menschen mit seinen musikalischen Klängen erfreut hat.

Und wenn der Chor sich dabei fast 25 Jahre mit dem Regenbogen beschäftigt, verwundert es nicht, dass sie uns wissen lassen, dass ihr musikalischer Mittelpunkt Londorf 384.400 km vom Mond entfernt sei und sie das Naturschauspiel Regenbogen und dessen Farben immer wieder aufs Neue inspiriert.


Konzerte:
In der noch jungen
Mehr über...
Singen (197)Musik (1068)Konzert (912)Jubiläum (236)Chor (460)
Chorgeschichte haben sie sage und schreibe 50 Konzerte durchgeführt. Dabei waren die Highlights überschrieben mit: „Ein Sonntag unter dem Regenbogen“, „Regenbogengeschichte“, „Klassik trifft Pop“, „Film ab“, „Regenbogen-Express“, „Spiegelbild“ und „Im Auftrag des Herren“.

Das Repertoire des gemischten Chores:
beim Blick in das Chorrepertoire erkennt man auch den großen Bogen von weltlichen und kirchlichen Liedern über Gospels, Spirituals, Musicals bis hin in die Pop und Schlagerszene. Hier einen kurzen Einblick:
Somebody's knocking at your door, Everybody needs somebody to love, Vater unser (Hanne Haller), La-le-lu (Heinz Rühmann), Hit the road jack, Denn der Herr hat seinen Engeln befohlen und Wer bis an das Ende beharrt (Mendelssohn), Amerika (Westside story), El condor pasa, Schenkt man sich Rosen in Tirol, Grüß euch Gott alle miteinander (Vogelhändler), Halleluja (Händel), Ich bete an die Macht der Liebe, Lollipop, Can you feel the love tonight (König der Löwen), The Rose, Ubi Caritas (Andrey Snyder), Nkosi Sikelel’ iAfrika, Sister Act.

Eine Besonderheit und Spezialität der Männer ist der Adriano Celentano Hit „Azzurro“ und ein Lied aus dem Musical „Sister Act“„I will follow him“ der Frauen.
Soziales Engagement:
Beim
Der Chor Regenbogen mit seinem Chorleiter Arndt Roswag probt jeden Dienstagabend im Bürgersaal in Rabenau-Londorf
Der Chor Regenbogen mit seinem Chorleiter Arndt Roswag probt jeden Dienstagabend im Bürgersaal in Rabenau-Londorf
Blick in den Konzertkalender entdeckt man 15 Benefizkonzerte die der Chor in den letzten 20 Jahren zu Gunsten der Kinder- und Jugendhilfe, der Tafel, Unterstützung von kranken Mitmenschen, Tour der Hoffnung bis hin zu Hilfsprojekten in Osteuropa organisiert und gestaltet hat. Darüber hinaus haben die Regenbogenklänge des Öfteren die Menschen in Seniorenheimen und Kliniken der Heimatregion erfreut.

Gemischtes kreuz und quer:
Neben der Chorliteratur, den Konzerten, den Benefiz-Veranstaltung entdeckt man aber auch Aktivitäten und Engagements, die nicht zwingend von einem Chor zu übernehmen sind, welche diese engagierten Menschen jedoch auch noch schultern und das sind die vielen musikalischen Umrahmungen von Ortsveranstaltungen, die Apfelernte unter Naturschutz, mit Notenlinien das Lichterfest erheitert, singen bei Vernissagen, Nikelsmarkt, Landesgartenschau, Lutherprojekt bis hin zum „Nikolaus-Schwimmen“ in Marburg.

Ausflüge und sonstige Aktivitäten:
hier standen auf dem Programm Besuche und Gesang in: Eltville und Kloster Eberbach, Wetzlar, Kommunität-Gnadenthal, Besichtigung Gießener Anzeiger, Limburg, Mainz, Marburg, Fulda, Rüdesheim, Grube Fortuna und die Wanderungen nach Climbach, Rauischholzhausen und von Rüddingshausen bis Homberg.
Nicht nur in Kirchen und auf Bühnen, sondern auch in der freien Natur, ist der Chor Regenbogen zu Hause
Nicht nur in Kirchen und auf Bühnen, sondern auch in der freien Natur, ist der Chor Regenbogen zu Hause
Ein besonderes Highlight war dieses Jahr zum 25 jährigen Chorjubiläum, die gemeinsame Fahrt über Heidelberg, dort wurde mal schnell spontan bei einer Hochzeit gesungen, dann ging es weiter nach Heilbronn zur Bundesgartenschau. Dort gab der Chor bei Kälte und strömendem Regen ein Konzert wovon die Besucher mit Regenjacken und Schirmen sehr begeistert waren.

Der Dirigent:
Arndt Roswag Jahrgang 1963 leitet derzeit den Kirchenchor in Londorf, den gemischten Chor „Salto Vocale“ der Harmonie Großen Linden, die drei Chöre der Harmonie Laubach-Münster, das gemischte Ensemble „Arndtono“ und natürlich den Jubiläumschor Regenbogen.

Eckdaten zum Chor Regenbogen:
24 Sängerinnen und Sänger proben allwöchentlich am Dienstagabend in der Zeit von 20:00 bis 22:15 Uhr mit ihrem, Coach, Chorleiter und Dirigent Arndt Roswag. Sie sind dabei sehr froh und dankbar, dass sie als Übungsräume den Bürgersaal der Gemeinde Rabenau in Londorf, den Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde und auch das „Bruder-Konrad-Haus“ der katholischen Kirchengemeinde nutzen dürfen.

Besonderheit:
Der Chor hat ausschließlich aktive Mitglieder und hat sich auch keinem Sängerbund angeschlossen. Die 24 Chormitglieder konzentrieren sich ausschließlich auf die Freude am Chorgesang und begeistern damit ihre Fans und Zuhörer in der näheren Umgebung bei den unterschiedlichsten Anlässen.

Beim Blick in die vergangenen Pressestimmen liest man Überschriften wie:
„Lenas Schicksal bewegte die Zuhörer“, „Mitreißender musikalischer Brückenschlag“, „Klassik und Pop im Wechselspiel“.

Terminhinweis:
Samstag 19. Oktober 2019 Jubiläumskonzert „25 Jahre Chor Regenbogen – unter dem Motto: Der Regenbogen, ein Anfang, kein Ende“ in der Lumdatalhalle in Rabenau-Londorf um 19:00 Uhr mit drei befreundeten Chören.

Kontakt:
Arndt Roswag Tel: 06407-8706
E-Mail: konzertgruppe@regenbogen-rabenau.de
www.regenbogen-rabenau.de

Bunt wie der Regenbogen ist der Chor
Bunt wie der Regenbogen... 
Der Chor Regenbogen mit seinem Chorleiter Arndt Roswag probt jeden Dienstagabend im Bürgersaal in Rabenau-Londorf
Der Chor Regenbogen mit... 
Nicht nur in Kirchen und auf Bühnen, sondern auch in der freien Natur, ist der Chor Regenbogen zu Hause
Nicht nur in Kirchen und... 
Chorleiter Arndt Roswag konzentriert im Dirigat auch in der Singstunde
Chorleiter Arndt Roswag... 
Die Sopranistinnen in der Vokal- und Stimmbildung mit Dirigent Arndt Roswag
Die Sopranistinnen in... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der evangelische Posaunenchor Langgöns mit Dirigent Frank Seitz im Sound vereint
Posaunenchor begeistert mit Konzert
Unter der Überschrift „Querbeet“ hatte der evangelische Posaunenchor...
Eindrucksvolle Künstler gestalten anspruchsvolles Benefizkonzert in Langgöns. Bürgermeister Reusch: "Wunderbare und wertvolle Arbeit des Fördervereins die ich gerne unterstütze".
Auch bei seiner 14. Auflage sorgte das Benefizkonzert von und für den...
Cantamus Gießen auf dem Schiffenberg, Juni 2019
Jauchzet, frohlocket! Bachs Weihnachtsoratorium erklingt am dritten Adventswochenende in Gießen-Wetzlarer Kooperation zwei Mal anlässlich von 10 Jahren Cantamus Gießen
Der gemischte Chor Cantamus Gießen lädt zu seinen Weihnachtskonzerten...
Colin als Jesus in der Bildmitte mit gekreuzten Armen. Foto: Ole Weil
Musical nach biblischer Vorlage an Francke-Schule
Mitreißende Musik bot das Musical „Maria und Martha“, das von 200...
Jahreswechsel
Liebe Leserinnen und Leser, wieder einmal geht ein Jahr zu Ende,...
Konzerte der Kulturkirche St. Thomas Morus bis Ostern abgesagt
Alle Konzerte der #Kulturkirche St. Thomas Morus bis Ostern abgesagt!
Aufgrund der immer schneller eintretenden Ereignisse rund um die...
Zum Islam konvertiert: Muhammet Orda
Gießener Komponist spielt zur Flügeleinweihung am Sonntag, den 5. Januar 2020 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Seit wenigen Monaten besitzt die Kulturkirche St. Thomas Morus einen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.311
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vor lauter Astwerk sind die tüchtigen Arbeiter kaum/nicht zu sehen.
Wenn 7 richtig anpacken, ist kaum einer zu sehen
Am Samstag, dem 07. März 2020 haben sieben Mitglieder der...
Grüner Baum
Restaurant stellt auf Essenausgabe um!
Aufgrund der aktuellen „Corona-Situation“ sind auch in der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.