Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

November-Gedicht

Rabenau | Die Sonne die steht später auf
und wird nie richtig munter -
beginnt erst spät den Tageslauf
und geht auch früher unter.

Nebel macht ihr Scheinen schwer,
manchmal ist sie trüb und fern
Mensch und Natur vermissen sie sehr,
denn jeder hat die Sonne gern.

Sie scheint auch nicht so tief ins Herz,
als läge sie in tiefem Schlummer.
Größer wird so mancher Schmerz
und auch der kleine Kummer.

Als hätte man nicht schon genug zu tragen -
Nebel, Regen und Sturmgebraus,
Nässe und Kälte und Unbehagen -
man hält es nur im Warmen aus.

Und doch wirkt der Monat wie eine Kur,
denn alles zwingt er zur notwendigen Ruh'
die Pflanzen, die Tiere, die menschliche Natur,
einmal im Jahr gehört es dazu.

Er sammelt neue Kräfte, neuen Schwung und Elan.
Er wappnet sich für das Kommende schon hin,
Er treibt Altes zurück und Neues voran -
so hat der November seinen ganz eigenen Sinn.

Mehr über

Rabenau (195)November (25)Lyrik (11)Herbst (427)Gedicht (43)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zwischenbilanz
„Lum-da-tal-bahn“ erklang es fröhlich und mehrstimmig von der...
RTL vor Ort beim Verein Lumdatalbahn
Am Freitagmittag wunderten sich so manche Bürger, die in Allendorf...
Freuen sich auf das Fahrzeug: Projektleiter Thorsten Köhler und Vorsitzende Susanne Steinmann.
Jetzt Partner werden: Tierschutzverein Lemuria bekommt Fahrzeug
Der Tierschutzverein Lemuria aus Rabenau bekommt einen praktischen...
Zirkusbesuch im Seniorenhaus Lumdatal
Circus Carissima in Rabenau
Applaus und Manege frei für zahlreiche Darbietungen und artistische...
Frühschoppen mit dem Musikzug Bicken am 31.03.
Musikzug Bicken kommt am Sonntag nach Rüddingshausen. Der Sing-,...
Blütenpracht in der Freigasse in Londorf

Kommentare zum Beitrag

Christine Stapf
7.383
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 01.11.2018 um 12:26 Uhr
Sehr schön Zeilen !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christian Joosten

von:  Christian Joosten

offline
Interessensgebiet: Rabenau
Christian Joosten
86
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Herzlich Willkommen
4. Adventsmarkt im Museum der Rabenau - „Bunte Weihnachten“ 1. und 2. Dezember, 15 - 19 Uhr
Unter dem Motto „Bunte Weihnachten“ gibt es am 1. und 2. Dezember (1....
Zeichnung
ARTE........Fakte - Keramikausstellung von Karl-Heinz Till im Museum der Rabenau
Fr. 23.02. 2018 - So. 04.03.2018 NEUE ZEICHNUNGEN, OBJEKTE UND GEFÄßE...

Weitere Beiträge aus der Region

Das TINKO Theater war auch in diesem Jahr ein großer Besuchermagnet.
Unterhaltung für Groß und Klein - TINKO Theater begeisterte am Familiennachmittag
Eine Mischung aus Live-Musik, einer großen Auswahl an Essen und...
Der gestiefelte Kater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt zum Familiennachmittag ein: Das TINKO Kindertheater spielt „Der gestiefelte Kater“
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt Sie und Ihre Familie auch in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.