Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

Bürgermeisterkandidat Florian Langecker bei den Rabenau-Baumschulen

Rabenau | Die Situation des Gewerbes in Rabenau ist für Florian Langecker Chefsache des Bürgermeisters. Um sich darüber ein verlässliches Bild zu machen - zu hören, wo der Schuh drückt, sucht er jede Gelegenheit zur Informationsgewinnung.
So denn auch bei den Rabenau-Baumschulen in Kesselbach. Interessierte Bürger aus mehreren Ortsteilen nutzten gleichfalls die Gelegenheit, um mehr über das seit 1949 existierende Unternehmen zu erfahren.
Geschäftsführer Berthold Becker ging zunächst auf die Anfänge ein, als seine Eltern mit einer reinen Baumschule begonnen hatten. Im Laufe der Jahre wurden dann alle Produkte und Leistungen rund um den Garten und den Landschaftsbau nachgefragt, einschließlich aller Floristik- und Deko-Produkte. Ohne Schwierigkeiten konnte man dem gerecht werden und stellte nach und nach das dafür erforderliche Fachpersonal ein. Wobei die Personalrekrutierung heutzutage leider Schwierigkeiten bereitet – gerne hätte er mehr Mitarbeiter.
Der Bürgermeisterkandidat ist schon immer Kunde bei Berthold Becker und weiß daher um seine breite Produktpalette. Aber diesmal ging es ihm um etwas anderes, nämlich um die Möglichkeiten von Verbesserungen für das Rabenauer Gewerbe.
Da war Berthold Becker der richtige Ansprechpartner. So ging er anhand von Beispielen auf veränderte Markt- und Wettbewerbsbedingungen ein. Um da nicht ins Hintertreffen zu geraten, ist immer wieder professionelle Kreativität gefordert. Davon können sich die Bürger bei ihm am 25. und 26. November im Rahmen einer Adventsausstellung überzeugen, so der Unternehmer. Die Advents-Floristik erscheint dann in einem völlig neuen Gewand. Ein Kuchen-Buffet und Kinder-Karussell zählen dazu.
Von besonderem Interesse waren für Florian Langecker die Initiativen und Bemühungen in Rabenau, im Sinne einer abgestimmten Marketing-Konzeption. Im Blick hatte er dabei u. a. den Handels- und Gewerbeverein und die Einrichtung eines „Unternehmer-Stammtisches“. Wissen wollte er, wie es um die Erreichung der angestrebten Ziele steht.
Dazu wusste Berthold Becker im Detail zu berichten. Es schloss sich dann eine rege Diskussion darüber an, was zu tun ist, um das Rabenauer Gewerbe deutlicher nach vorne zu bringen.
Florian Langecker dankte Berthold Becker und den Anwesenden für den konstruktiven Austausch. Die Anregungen waren ihm sehr dienlich und er werde sie auf jeden Fall mitnehmen, so der Bürgermeisterkandidat.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Florian Langecker

von:  Florian Langecker

offline
Interessensgebiet: Rabenau
37
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Florian Langecker beim Feuerwehrgrundlehrgang
Uniformwechsel bei Florian Langecker
Ende April geht für Florian Langecker die Dienstzeit bei der...
Gewerbe und Arbeitsplätze – Chefsache für Bürgermeisterkandidat Florian Langecker
Für Florian Langecker zählt das Gewerbe und die Schaffung von mehr...

Weitere Beiträge aus der Region

Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.