Bürgerreporter berichten aus: Rabenau | Überall | Ort wählen...

7. Mittelhessische Keramikmarkt „durchgebrannt“ am 15.05.2016

Rabenau | Bereits zum 7. Mal findet am Pfingstsonntag, 15.5.2016 von 10 – 18 Uhr auf dem Hofgut
Appenborn in Rabenau der Mittelhessische Keramikmarkt „durchgebrannt.com“ statt, zu dem die Keramiker und Organisatoren Karl-Heinz Till, Karin Schweikhard und Michael Limbeck einladen.
Unter dem Motto „ Mit frischen Ideen“ zeigen 34 Werkstätten aus der Region und ganz Hessen sowie Gäste aus Rheinland-Pfalz, NRW und Baden-Württemberg, ihre neuen Arbeiten auf dem
zwischen Weitershain und Kesselbach idyllisch gelegenen Hofgut Appenborn.
Die von Schweikhard, Limbeck und Till eingeladenen Werkstätten bieten an diesem Tag den
Besuchern interessante und fundierte Einblicke in ihr keramisches Schaffen und machen mit ihren
Arbeiten aufmerksam auf die große Vielfalt eines uralten Berufstandes:
Wenn die Grundbestandteile traditioneller wie moderner Keramik auch heutzutage noch aus
Tonerden und Wasser bestehen, so hat sich bei den keramischen Betrieben und künstlerisch
arbeitenden Studios doch Vieles verändert.
„Frische“ Ideen und weiterentwickelte Arbeits– und Brenntechniken sind mehr denn je gefragt und
zur wichtigen Voraussetzung für individuelle Keramiken und –Stile geworden um sich abzuheben
Mehr über...
Till (1)Keramik (19)durchgebrannt (2)Appenborn (1)
und zu bestehen.
Jeder Klumpen Ton ist besonders geformt, jeder Farbauftrag anders gesetzt, jedes Werkstück ein
Unikat - Experimentierfreude und Fantasie, profundes Handwerkskönnen und kreatives Gestalten
sind heutzutage in der Keramik nicht mehr wegzudenken.
Daher haben die Organisatoren von „durchgebrannt“ auch in diesem Jahr viel Wert gelegt auf die
Auswahl der eingeladenen Werkstätten, sodass z.B. der Keramiker und Staatspreisträger im
Kunsthandwerk NRW, Michael Wolf aus Vlotho („BauSteinZeit“) und die Diessener Jury-
Preisträgerin zum Thema „Schale“, Susanne Altzweig aus Höhr-Grenzhausen, gewonnen werden
konnten, auf dem Hofgut Appenborn auszustellen. Zusammen mit weiteren 32 Werkstätten wird
eine repräsentative Auswahl der verschiedensten keramischen Techniken und Erzeugnisse aus
Irdenware und Steingut, Porzellan und Steinzeug, gebrannt in Elektroöfen, Gasöfen und im
Holzbrand, bei „durchgebrannt“ zu finden sein.
Innerhalb des umfangreichen Rahmenprogramms zum Markt dürfen sich insbesondere alle Kinder
freuen auf die Werkstatt „BauSteinZeit“ aus Vlotho. Aus kleinen Tonziegelsteinen baut Michael
Wolf mit den Kindern einen „Kettenbogen“, die der Hit sind für kleine Baumeister!
Bei ihm können die Eltern bedenkenlos ihre Kinder „parken“ und in aller Ruhe das keramische
Ereignis genießen. Sie werden auch nach Stunden Mühe haben, die Kinder wieder von Wolf“s
kreativem SpieleStand zu trennen.
Damit alle Besucher die Möglichkeit haben, einige Aspekte der Herstellung von Keramik live zu
erleben, wird das Drehen an der Töpferscheibe gezeigt und Berthold Zavaczki führt einen
Rakubrand vor, bei dem vorgefertigte Keramikstücke von den Besuchern selber glasiert, gebrannt
und erworben werden können.
Neben den Architektur Übungen bei Michael Wolf, können sich Kinder auch beim Kindertöpfern
mit Paul Till an den verschiedenen Aufbautechniken mit Ton versuchen.
Abgerundet wird das kulturelle Begleitprogramm des Marktes mit live–Musik der Giessener Bands
„Chamäleon“ und „Paul-Simpson-Project“, während sich in gewohnt qualitätsvoller Weise
die „Teddy-Frauen Rabenau“ sowie der „Förderverein der Gesamtschule Lumdatal“ und der
„Verkehrsverein Londorf“ um das leibliche Wohl der Besucher kümmern.
Wenn also am Pfingstsonntag in der historischen Kulisse des 1708 erbauten und schon von
Rainer Maria Rilke besuchten Hofguts zum 7. Mal das „durchgebrannt“- Keramikfestival stattfindet,
erwartet die Besucher und Liebhaber von Handwerk, Kunst und Design ein erlebnisreiches und
vielfältiges Angebot bei freiem Eintritt.
Weitere Informationen zum Keramikmarkt unter www.durchgebrannt.com

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

15. Tag der offenen Töpferei am 14. und 15.03 2020. Holzbrandkeramik live erleben.
15. Tag der offenen Töpferei 14 / 15.03.2020 – Einblicke in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sandra Rinker

von:  Sandra Rinker

offline
Interessensgebiet: Rabenau
131
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rabenauer Kunstforum vom 21.08.–13.09.20: Anmeldungen ab sofort möglich!
Die Gemeinde Rabenau lädt die Künstlerinnen und Künstler aus dem...
Odculture präsentiert: Jazz & Ringelnatz
mit Rabenjazz und Peter Radestock Rabenjazz und Peter Radestock...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.