Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

FSM Frankenberger spendet 2 500 Euro an die Gießener Tafel

Die Geschäftsführer der FSM Frankenberger GmbH, Rainer Döll (l.) und Guido Frankenberger (r.) überreichen den Spendenscheck an Holger Claes und Anna Gross vom Diakonischen Werk Gießen.
Die Geschäftsführer der FSM Frankenberger GmbH, Rainer Döll (l.) und Guido Frankenberger (r.) überreichen den Spendenscheck an Holger Claes und Anna Gross vom Diakonischen Werk Gießen.
Pohlheim | Weihnachtszeit ist die Zeit der Nächstenliebe. Gemäß diesem Motto beschloss die Geschäftsleitung des mittelständischen Unternehmens FSM Frankenberger GmbH aus Pohlheim die üblichen Weihnachtsgeschenke an Mitarbeiter und Partner durch eine Spende an die Gießener Tafel zu ergänzen. Am vergangenen Mittwoch überreichten die Geschäftsführer des mittelständischen Maschinenbauers, Rainer Döll und Guido Frankenberger, 2 500 Euro an den Leiter des Diakonischen Werks Gießen, Holger Claes. Mehr Lebensqualität für Bedürftige aus der Region Obwohl das Unternehmen weltweit tätig sei – mitunter in China und den USA – wolle der Spezialist für Wasser- und Abwasserreinigung einen Beitrag zum Wohle bedürftiger Menschen in der heimischen Region leisten, erklärte die Unternehmensspitze. Der Betrieb sei mit der Region fest verwurzelt, weil die Mitarbeiter vor Ort und die regionale Infrastruktur für den Erfolg der Firma unerlässlich seien. Dass sich Döll und Frankenberger für die Belange der Bedürftigen interessieren, verdeutlichten sie durch zahlreiche Fragen an den Diakonieleiter. Dabei erfuhren sie, dass die Tafel jährlich
Mehr über...
Spende (184)Mittelstand (17)Maschinenbau (1)Industrie (15)Gießener Tafel (26)
bis zu 700 Tonnen Lebensmittel an Bedürftige verteilt. Rund 300 ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass die Menschen, die wöchentlich zur Tafel kommen, ihre Lebensmittel pünktlich und ohne längeres Warten erhalten. Für eine Vollversorgung könnten die Tafeln dennoch nicht sorgen, erklärte Claes. „Die Tafeln unterstützen die Menschen bei der Grundversorgung mit Lebensmitteln.“ Dabei sei das Diakonische Werk nicht nur auf Spenden angewiesen. „20 Prozent aller Lebensmittel, die in Supermärkten angeboten werden, gelangen nicht zum Endverbraucher“, berichtete Claes. Diese Lebensmittel könnten jedoch bedenkenlos verzehrt werden. In Zusammenarbeit mit kooperierenden Märkten und dank Spenden, wie der von der FSM Frankenberger GmbH, stelle die Gießener Tafel mit ihren Zweigstellen in den benachbarten Kommunen die notwendige Logistik bereit, um die Lebensqualität der Bedürftigen gezielt zu steigern und gute Lebensmittel vor dem Verfall zu bewahren.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Cuba no está sola- Cuba ist nicht allein
Die Vernissage am 13.4.2018 im Bistro „Da Vinci“ in der Gießener...
v.l. Wolfgang Faber, Dorothea Faber, Eva-Maria Sarnowski, Ulrich Voigt und Heribert Ohlig nehmen die Spende des Fördervereins in Höhe von 350 € für die Flüchtlingshilfe Gießen Ost durch den Vorsitzenden Jakob Handrack und Sabine Streit dankend an.
Förderverein St. Thomas Morus spendet zugunsten der Flüchtlingshilfe Gießen Ost
Ein erfolgreiches Projekt wie Kirche im 21. Jahrhundert funktionieren...
Spendenübergabe an PalliativPro - Dank an Sponsoren, Gäste und an ehrenamtliche Helfer
Langgöns (ikr). Die stolze Summe von exakt 6.426,71 Euro an Einnahmen...
Im Bild von links: Marlies Wallbott (Initiatorin) Frank Dönges (MA Bahnhofsmission) Sigrid Herrlich (Jahrgangsvorsitzende)
Fünfziger Damen mit gutem Herz
Die Frauen der Fünfziger Vereinigung 1946/1996 zeigten ihre...
Erwin Kuhn (M.) nimmt den Spendenscheck der Gießener Sparkassen-Senioren von Erwin Schmucker, Angelika Wagner, Gerhard Paul und Doris Ihle (von links) entgegen.
Sparkassen-Senioren spenden 1.100 Euro an den Hospiz-Verein Gießen
Mit einer Spende von 1.100 Euro unterstützen die Gießener...
Online-Auktion seltener Werke von Jo Niemeyer zu Gunsten von NETZ e.V.
Bis zum Freitag, 18. Mai, werden 35 handsignierte Werke des Künstlers...
Spendenübergabe an der Hedwig-Burgheim-Schule
Mit einem Frühlingslied wurden der Vorsitzende der AWO Rödgen Dieter...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Outlet-Center: Einladung an Bürgermeister Schöffmann - Keine Reaktion
Die Bürgerinitiative Garbenteich veranstaltet am 9. August in der...
Revierförster Rainer Alberding (vorne rechts) führte die Tagungsteilnehmer zu sechs besonders markanten Abteilungen im Markwald.
Tagungsort war der Holzheimer Markwald
Nicht an irgendeinem „Grünen Tisch“ in einem klimatisierten...
Das Orgateam und die beiden Musikanten Bernd Sommer und Rupert Mack (von rechts.)
Kirmeshüte sorgten für Heiterkeit
Unter der Überschrift „Aller guten Dinge sind drei“, hatte die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.