Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Jesus zu Besuch in Dover

William mit Jesus im Dialog (v.l.)
William mit Jesus im Dialog (v.l.)
Pohlheim | Mit dem Theaterstück „Der Besuch“ -als der Himmel die Erde zum zweiten Mal berührte- begeisterte die Laienspielschar der Freien evangelischen Gemeinde Friedberg, gemeinsam mit dem Projekttrainer und Regisseur Ewald Landgraf vom TZE-Theater die über 100 anwesende Besucher, denen Pfarrer Mario Schachter von der Freien evangelischen Gemeinde Watzenborn-Steinberg in der Vorankündigung und Begrüßung nicht zu viel versprochen hatte.
Das Theaterstück entstand frei, nach dem gleichnamigen Roman „Der Besuch“ von Adrian Blass. Denn 2000 Jahre nach Golgatha ereignete sich etwas beinahe unglaubliches. An einem Sonntagmorgen erscheint in einem Gottesdienst der Küstenstadt Dover eine eigenartige Person, die sofort Verwirrung stiftet und in der Folgezeit im Mittelpunkt des Geschehens stand: es ist der Gründer der Kirche (Jesus Christus)! Ein Besuch in unserer Zeit. Wieder tritt er einerseits provokativ und spektakulär auf; andererseits zieht er die Menschen durch seine Güte und Liebe an. William, ein zuverlässiger Schotte, organisiert nach besten Kräften den Aufenthalt dieser wichtigen Person. Doch seine Pläne werden vom Gründer oft „liebevoll“ durchkreuzt. Dabei gerät er ins Zweifeln und darüber hinaus in einen persönlichen Abgrund.
Mehr über...
Auf der in den Gemeindesaal eingebauten Theaterbühne spielten die Schauspieler zeitaktuelle Themen, die vom dreiköpfigen Technikteam mit Licht- und Toneffekten professionell unterstützt und verstärkt wurden. Hauptdarsteller William (gespielt von Regisseur Ewald Landgraf) verstand es prächtig auch die acht Laienspieler in ihren Rollen aufblühen zu lassen. Ob in der Rolle als Gemeindevorstand, verlassene Ehefrau, homosexuelles Gemeindemitglied, zickige Organistin oder Jesus der Gründer der Christenheit, spielten die Schauspieler den Zuhörern Alltagsszenen vor, die Mal zu Lachsalven und auch wieder zu Betroffenheit führten.
Ob es hierbei die ernüchternde Erkenntnis des „Gründers“ nach dessen Besuch eines Weihnachtsmarktes, über die Art und Weise wie wir Menschen heute seinen Geburtstag feiern, oder ob es die Anrufe auf dem AB von William nach dessen Scheitern in der Kirchengemeinde waren, schien dabei unerheblich. Denn immer wieder wurden die Zuschauer mit Situationsionen konfrontiert, die so lebensnah und ernüchternd waren, dass sie eigentlich vermieden werden müssten. Dass sich mit Gottes Nähe und –Hilfe, so manche Lebenssituation und Kuriosität besser meistern oder gar verhindern ließe, war durchgängig erkennbar.
Der nachhaltige Applaus und die „drei Vorhänge“ für Schauspieler und Techniker waren der Beweis für einen sehr gelungenen und nachhaltigen Theaterabend mit christlichem Tiefgang.
Mit dieser letzten Aufführung schloss die aktuelle Tournee, die zuvor in Friedberg gestartet war und in Oberursel, Kriftel und Usingen ebenfalls in den Freien evangelischen Gemeinden aufgeführt wurde.
Nähere Informationen unter: www.theater-zum-einsteigen.de

William mit Jesus im Dialog (v.l.)
William mit Jesus im... 
William befragt Jesus
William befragt Jesus 
Die Schauspieler
Die Schauspieler 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Acht Stimmen, vier Hände und vier Füße
Biebertal/Aßlar (kmp/kr). Ein anspruchsvolles Konzert mit Vokal- und...
Der neue 1. Vorsitzende Bernd Baier (links) und der zukünftige Geschäftsführer Marc Rohde
Theater in Friedberg lebt weiter - Liquidation der Volksbühne Friedberg aufgehoben - Bernd Baier neuer 1. Vorsitzender
Der Clubraum der Stadthalle war am Dienstag den 28.05.2019 bis auf...
FAST NORMAL - Next to Normal
Das Musical gewann 2009 drei Tony Awards*, den „Outer Critics‘ Circle...
www.musikschule-gruenberg.de
Kindermusical in der Grünberger Stadtkirche
„Kleiner Stock, ganz groß“ Am Donnerstag, dem 27.Juni, findet in...
A capella Konzert und Poesie mit den "Jazz Hat's" aus Lauterbach am 26.1.2019 um 20 Uhr in den Katakomben der Kulturkirche St. Thomas Morus
A Capella Ensemble "Jazz hat's" am Samstag, 26. Januar 2019 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus (Pfarrsaal Grünberger Straße 80)
Das Lauterbacher Vocal-Ensemble „Jazz hat's“ kommt mit seinem neuen...
Zu Gast in den Katakomben: Jazz hat's aus Lauterbach
Katakomben platzten aus allen Nähten! Jazz hat's aus Lauterbach zu Gast in St. Thomas Morus
In den übervollen Katakomben von St. Thomas Morus präsentiert das a...
Nicht nur 5 Minuten: Last5Minutes zu Gast in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 um 18:30 Uhr
Pop und Gospel in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 18:30 Uhr
Nicht nur die letzten fünf Minuten, sondern 60 Minuten ist das...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.978
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Angeführt wurde der Festzug von der Vorsitzenden Andrea Büttel im roten Trabbi Feuerwehrmobil
Kleiner Ort hat Groß gefeiert!
Der sonst eher beschauliche Hungener Stadtteil Utphe, stand Samstag...
Kinder und Team singen gemeinsam
Spaß und Spiel bei Sommerfest in Kita
Bei herrlichem Sonnenschein, einem Sommerfest in der Kita-Farbenfroh...

Weitere Beiträge aus der Region

KiTa Neubau in Watzenborn-Steinberg kein Prestigeobjekt - Eine Antwort auf den Leserbrief von Carola Hagmann
- (fw). Da die Redaktionen von Gießener Allgemeine und Gießener...
Kinder und Team singen gemeinsam
Spaß und Spiel bei Sommerfest in Kita
Bei herrlichem Sonnenschein, einem Sommerfest in der Kita-Farbenfroh...
Gerätschaft geprüft und ab unter die Wasseroberfläche
Kinder tauchten unter
Ein nicht alltägliches Freizeit- und Ferienangebot ist eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.