Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Pohlheimer Rumänienhilfe sucht Osteraktionspäckchen

Pohlheim | Dieser Tage kehrte der Vorsitzende der Pohlheimer Rumänienhilfe Friedhelm Rüb zusammen mit seinem Vorstandsteam mit der Kassiererin Frau Cornelia Wagner aus Gießen Allendorf und dem stellvertretenden Vorsitzenden Volker Wiegand Lich sehr traurig aus Rumänien nach zwei Wochen zurück.
Arbeitsbesuche in den verschiedenen Zweigen der Rumänienhilfe wie in Bistritz und Tirnaveni (Martinskirch) standen auf dem Besuchsprogramm des Vorstandsteams.
Auch nach dem 115 Hilfstransport stehen somit weiterhin Kinder- Alte und Mittellose auf dem Hilfsprogramm der Pohlheimer an erster Stelle.
Besucht wurden das Krankenhaus in Bistritz. In einem ausführlichen Gespräch mit dem dortigen Chefarzt Dr. Mircea Buta wurden Hilfsgüter für das Krankenhaus übergeben. Ebenso wurden Hilfsgüter wie Öl und Margarine für die Menschen des Deutschen Forums in Bistritz an den Geschäftsführer und Leiter Thomas Hartig übergeben. Für die beim deutschen Forum in Bistritz angesiedelte „Armenapotheke“ wurden an den Verantwortlichen Apotheker Sorin Platon Medikamente übergeben. Hierher kommen vor allem Alte und Kranke Menschen um sich Kostenlose Medikamente mit einem Rezept Ihres Hausarztes abzuholen.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Weitere Besuche in verschiedenen evangelischen Gemeinden des Bistritzer und Nöserlandes schlossen sich an, wo Friedhelm Rüb als Prädikant der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Gottesdienste zusammen mit dem evangelischen Diasporapfarrer Johann Zey durchführte.
Einige Tage weilte das Team auch in Tirnaveni (Martinskrich) wo ebenfalls Gespräche bei der ambulanten Pflegestation „Marga“ über die weitere Arbeit geführt wurden. Zusammen mit dem Vorsitzenden Sorin Ignat und der Finanzverantwortlichen Violetta Lup geführt. Die derzeitige sehr schwierige Wirtschaftliche Situation Rumäniens merken viele Menschen die kaum Ihre eigne Not meistern können vor der ambulanten Pflegstation nicht halt. Die Kranken können sich die tägliche Pflege der Schwestern nicht mehr leisten. Somit ist die Unterstützung aus Deutschland wieder einmal sehr dringend notwendig. Daher wollen die Pohlheimer erneut versuchen Menschen hier für Ihre Unterstützung Ihrer Arbeit zu gewinnen.
Dringend notwendig sind Medikamente, Pflegehilfsmittel und Krankenhausbedarf . Ein weiterer Transport soll in Kürze erfolgen. Das Lager der Rumänienhilfe in Pohlheim ist derzeit gefüllt mit Kleidung.
Auch hier erfolgt weiterhin die dringende Bitte nach guter Kleidung. Nach wie vor müssen die Helfer Alte und unbrauchbare Kleidung aussortieren die angeliefert werden. Es macht so Rüb schon einen oft sehr traurig wie wenig mansche Menschen darauf achten vorher auszusortieren, so sind wir auch noch als Entsorger unterwegs.
Dringend benötigt werden daher keine Kleidung sondern vor allem Geldspenden. Hierfür sollen dann Medikamente und wichtige Pflegemittel gekauft werden. Im Juli findet eine Jugendbegegnungsfreizeit in Bistritz statt.
Dringend bitten die Pohlheimer um „Osterpäckchen“ für Kinder Hier sollten gute Spielsachen, Schreib und Schulbedarfsmaterial, Zahnbürsten und Zahnpasta sowie einige Süßigkeiten enthalten sein. Außen sollte das entsprechende Alter und die Bezeichnung J=Junge und M= Mädchen drauf stehen.

 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

Toller Klavierabend mit Amalia Safaryan
Wo sonst nur Chorgesang ertönt, sorgte am Mittwochabend die Pianistin...
besonderes Flair im Burghof
"Advent in der Burg"
Grüningen - Zum „Advent in der Burg“ hatten Grüninger Vereine...
Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.