Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Kinder-Kochbotschafter ernennt Junior-Chefköche und Junior-Chefköchinnen

die Klasse 3b mit Lehrerin Frau Simon (links) und Kinder-Kochbotschafter Andreas Buß (rechts) und den Urkunden
die Klasse 3b mit Lehrerin Frau Simon (links) und Kinder-Kochbotschafter Andreas Buß (rechts) und den Urkunden
Pohlheim | Grundschulkinder erhalten aid-Ernährungsführerschein

Überraschenden Besuch bekamen kürzlich die Grundschulklassen 3a und 3b der Regenbogenschule in Pohlheim-Holzheim. Die 44 Schülerinnen und Schüler konnten zusammen mit ihren beiden Lehrerinnen Frau Simon und Frau Limberg nämlich einen echten Kochprofi, in Form von Andreas Buß, Vorstand im Köche-Bundesverband und Präsident der Marburger Köche in ihrer Runde begrüßen.

Die Mini-Köche, die gerade die Prüfung für den sogenannten „aid-Ernährungsführerschein“ ablegten, erlernten unter anderem elementare Küchenkenntnisse, wie zum Beispiel richtiges Händewaschen, Lebensmittelkunde, das Wiegen, die Zubereitung einfacher Speisen und natürlich auch richtige Schneidetechniken.

Der Verband der Köche Deutschlands (VKD), in dem über 12.000 Köche organisiert sind, hatte die Idee, das vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz initiierte Deutschlandprojekt an Grundschulen, welches üblicherweise durch die jeweiligen Klassenlehrer-/innen und regionale Landfrauenvereine mit viel Engagement durchgeführt wird, mit einem „Kinder-Kochbotschafter“ zu unterstützen.

Mehr über...
Vorstand (37)VKD (7)Simon (1)Regenbogenschule (4)Pohlheim (561)Marburg (799)Limberg (1)Landfrauen (29)Hotelfachschule (13)Holzheim (64)Grundschule (164)Ernährungsführerschein (3)Ernährung (71)Buß (37)aid (1)
„Wir wollen die Politik und die Gesellschaft aufrütteln solch ein außerordentliches Projekt besser zu fördern, denn im Kampf der Heranwachsenden mit ihren Pfunden kann man heute nicht früh genug mit der Ernährungserziehung anfangen“, meint Buß, der zugleich als Fachlehrer an der Marburger Hotelfachschule und Berufsschule die Problematik nur zu gut kennt. „Die Bevölkerung und insbesondere die Kinder werden durch falsche Ernährung und mangelnde Bewegung immer dicker. Gleichzeitig wird in vielen Familien nahezu gar nicht mehr frisch gekocht. Fertigprodukte und Fastfood sind bequem und leider allgegenwärtig. Neben den bekannten Folgen für die persönliche Gesundheit birgt diese Entwicklung enorme volkswirtschaftliche Schäden. Zudem geht enormes Fachwissen verloren, das mühsam über Jahrhunderte angeeignet wurde. Das hat zur Folge, dass selbst Köche-Azubis im zweiten Ausbildungsjahr die einfachsten Gemüse und Obstsorten in ihrem Urzustand nicht mehr kennen. Hier sind wir in der Berufsschule gezwungen täglich die Erziehungsversäumnisse in der Kindheit und Jugend aufzuarbeiten“ resümiert der Experte. „Gerade auch als Köcheverband sind wir da in vorderster Front in der Pflicht!“

Die beiden Klassenlehrerinnen
... und Action
... und Action
und Diät-Assistentin Annette Grimm, als Vertreterin des regionalen Landfrauenvereins, begrüßten die Initiative. „Mit den nötigen Finanzen ausgestattet könnte dies auf Bundesebene sogar ein Pilotprojekt werden, denn neben Manpower sind wir immer wieder auf der Suche nach Lebensmittel-Sponsoren, damit wir in der Lage sind die einfachen Gerichte zu finanzieren. Vielleicht können wir ja hier die Kontakte des VKD zur Wirtschaft und Industrie nutzen, um passende Partner zu finden“, so Annette Grimm.

Auch bei den Kindern ist der überraschende Besuch und die ungewöhnliche Lernort-Kooperation sehr gut angekommen. Nach Verkündung des Prüfungsergebnisses durch die Klassenlehrerinnen konnte der Kochbotschafter die Kinder mit einer Urkunde zu VKD-Junior-Chefköchen ernennen. Nach dem Verzehr des mit viel Spaß selbst hergestellten kleinen Buffets, ausgerüstet mit Kochhüten und vielen kleinen Geschenken gingen die kleinen Starköche dann zufrieden zurück in ihren Klassenraum.

die Klasse 3b mit Lehrerin Frau Simon (links) und Kinder-Kochbotschafter Andreas Buß (rechts) und den Urkunden
die Klasse 3b mit... 
... und Action
... und Action 
Die Klasse 3b hat Gäste aus der 2. Klasse eingeladen
Die Klasse 3b hat Gäste... 
Die Klasse 3a mit den Kochhüten
Die Klasse 3a mit den... 
das Buffet...
das Buffet... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Der Trainer des BC Pharmaserv Marburg, Patrick Unger, ist vor dem zweiten Halbfinalspiel gegen den Deutschen Meister Keltern optmimistisch.
Playoff-Halbfinale: Mittwoch Marburgs Heimspiel
„Wir haben noch alle Möglichkeiten“ Playoff-Halbfinale (Best of...
Marburgs Kapitänin Katie Yohn war in ihrem Abschiedsspiel Topscorerin.
Marburg nach großem Kampf DM-Vierter
„Das war vom...
Alex Kiss-Rusk war im Auswärtsspiel beim TSV Wasserburg erfolgreichste Punktesammlerin des BC Pharmaserv Marburg.
Marburg muss Samstag 20 Punkte aufholen
„Wir wollen Wiedergutmachung“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Jesus, gespielt von Emil Harfst (re. stehend), heilt Bartimäus
Grundschulkinder auf der Bühne – Francke-Schule zeigt Bartimäus-Musical
Wie der Bettler Bartimäus sich wohl gefühlt hat, als Jesus, der...
Denis Papin - Pionier von Dampfmaschine und Schnellkochtopf
Seine Gedenktafel hängt in Marburg, entwickelte er als Professor in...
Dr. Thomas Spies, jetziger OB Marburg am 5.5.2015 im Rollstuhl durch seine Stadt
Über die Stadtgrenze schauen: Am 3. Mai europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit und ohne Behinderung
MissionInklusion Aktionstag am 3. Mai 2019 von 10 bis 15 Uhr auf...

Kommentare zum Beitrag

Günther Dickel
2.911
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 11.01.2014 um 17:04 Uhr
Diese Aktion finde ich großartig!
Andreas Buß
279
Andreas Buß aus Pohlheim schrieb am 12.01.2014 um 02:15 Uhr
Hallo Günther,
danke und Prost Neujahr noch. Hoffen wir mal, dass die Politik und unsere Mitmenschen irgendwann umdenken und das "Kochbook", die Ernährung (bzw. Ernärungserziehung) wieder eine größere Bedeutung in der Gesellschaft bekommen, wie beispielsweise Facebook.
"Der Mund it DAS Tor zur Gesundheit".
In stiller Hoffnung...
Günther Dickel
2.911
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 12.01.2014 um 17:48 Uhr
Hallo Andreas,
Dir auch noch alles Gute für 2014!

Wir geben nicht auf!
Dazu passt ein Zitat von Ernst Bloch; "man muss ins Gelingen verliebt sein, nicht ins Scheitern"!
Florian Schmidt
4.664
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 17.04.2014 um 21:07 Uhr
Geile aktion, zeigt den Kindern dass unser Essen nicht aus Tüten kommt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Buß

von:  Andreas Buß

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Andreas Buß
279
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Herde Schwarzkopfschafe
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch …wer es noch nicht...
Ein deutsches Schwarzkopf-Lamm
»Besser einmal ein Lamm geschlachtet, als dreimal Marmelade gekocht!«
…eine vielsagende Weisheit aus der Schäferstadt Hungen, aus der...

Weitere Beiträge aus der Region

Songlines mit Frank Kleffmann am E-Piano und Peter Damm (Dirigat)
Benfizkonzert und Standing Ovationen
Was die drei Siegerchöre vom letztjährigen hr4- Chorwettbewerb bei...
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...
Diesen Sonntag: TV07 lädt zu Wandertag ein
Am Sonntag, 26. Mai, ist der TV07 Watzenborn-Steinberg Gastgeber des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.