Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

GIESSEN 46ers starten Sozialprojekt 46ers@Social Dr. Marco Danisch wird Bildungs- und Breitensportkoordinator der 46ers

Pohlheim | Die GIESSEN 46ers haben am heutigen Donnerstag das Sozialprojekt 46ers@Social vorgestellt. Ziel ist es dabei, zukünftig vermehrt verschiedenartige und interessante Angebote für Kinder, Jugendliche, Studierende und Breitensportinteressenten unter dem 46ers-Dach zu schaffen. Für dieses engagierte Projekt arbeitet der Traditionsclub mit Dr. Marco Danisch zusammen, der auf ehrenamtlicher Basis die neu geschaffene Stelle als Bildungs- und Breitensportkoordinator übernimmt und somit ab sofort noch enger zum Team der 46ers gehört. Im Rahmen der Pressekonferenz wurde zudem die Gesamtschule Gießen-Ost als erste 46ers-Partnerschule vorgestellt.
„Wir möchten mit diesem langfristig ausgelegten Projekt unserer Verantwortung, besonders für Kinder und Jugendliche, in der Region gerecht werden“, betonte Heiko Schelberg, Geschäftsführer der GIESSEN 46ers. „Ich freue mich sehr, dass sich Dr. Marco Danisch dazu bereit erklärt hat, dieses Thema intensiv zu betreuen und wir bereits heute die Gesamtschule Gießen-Ost als unsere erste Partnerschule vorstellen dürfen. Die Präsenz der GIESSEN 46ers soll durch das Projekt 46ers@Social in der Region weiter zunehmen. Ich freue mich sehr auf die kommenden Schritte.“
Mehr über...
Talentförderung (1)Sozialprojekt (1)Schule (657)46ers (116)
Dr. Danisch ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt im Gießener Basketball. Der Dozent am Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität organisiert seit den Anfangstagen gemeinsam mit seinen Studierenden die Schulliga der 46ers. Zudem war er u.a. hauptverantwortlich für die erste Basketball-Grundschul-EM im September 2013.
„Wir wollen in den nächsten Jahren gerade die jüngeren Zielgruppen ansprechen“, blickt Dr. Danisch in die Zukunft. „Mit der Schulliga sowie der Basketball-Grundschul-EM gab es bereits in der Vergangenheit ein verstärktes Engagement, das wir nun in der Gesamtheit unter dem Dach der GIESSEN 46ers bündeln und vergrößern möchten.“
46ers@Social steht auf drei Säulen. In der Säule 46ers@School fassen die 46ers dabei ihre Schulaktivitäten zusammen. Neben der Schulliga gehören dazu auch neue Thematiken wie die 46ers-Partnerschulen.
Die zweite Säule bildet Aktivitäten rund um die Studierenden ab. Der zentrale Bestandteil des 46ers@Campus ist der Arbeitskreis, der sich bereits seit einigen Monaten regelmäßig trifft. Erste Ergebnisse des Arbeitskreises, der sich aus 46ers-Mitarbeitern sowie Studierenden zusammensetzt, sind u.a. das Studiticket zum Crailsheim-Heimspiel sowie die „46ers Overtime Party“ am vergangenen Wochenende.
Als dritte Säule soll zudem der Bereich Breitensport mit dem Projekt 46ers@Sports abgebildet werden. Hiermit sollen in Zukunft Angebote wie Basketball für jedermann/-frau, Streetball-Turniere oder Basketball-Aktionstage angeboten werden. Die Planungen für diesen Bereich laufen aktuell an.
„Verbunden mit dem Sozialauftrag sowie der Vorbildfunktion des Clubs gibt es eine Reihe an Verknüpfungspunkten, die es notwendig machen, die Maßnahmen zu systematisieren und Zielgruppen einheitlich anzusprechen“, so Dr. Danisch. „Wir sind sehr froh, dass wir Partner wie die Gesamtschule Gießen-Ost haben, die uns auch mit ihrer Reputation und ihrem Image einen Weg nach vorn ebnen können.“
Die angesprochene Gesamtschule Gießen-Ost wurde im Rahmen der Pressekonferenz als erste Partnerschule der GIESSEN 46ers vorgestellt. Dr. Frank Reuber, Stellvertretender Schulleiter der GGO, sowie Heiko Schelberg unterzeichneten vor den anwesenden Journalisten die entsprechende Partnervereinbarung. Zudem bekamen Dr. Reuber und Max Lambertz, Leiter Basketball-Talentförderung der GGO, von Heiko Schelberg und Dr. Marco Danisch die offizielle Partnerschul-Urkunde überreicht.
„Zielsetzung ist es natürlich auf der einen Seite über das Partnerschul-Programm das Basketball-Engagement, das bereits an den Schulen der Region gezeigt wird, zu würdigen sowie auf der anderen Seite Schulen zu motivieren basketballtechnisch weiter einzusteigen“, unterstrich der neue Bildungs- und Breitensportkoordinator der 46ers.
„Wir freuen uns, die erste 46ers-Partnerschule zu sein“, sagte Dr. Frank Reuber von der GGO. „Wir hatten vor einigen Wochen ein sehr gutes und konstruktives Gespräch mit der Geschäftsführung der 46ers, in dem wir uns auf einen gemeinsamen Weg z.B. in Bezug auf die Nutzung mit der Sporthalle Gießen-Ost einigen konnten. Das war für uns Voraussetzung, um in Erwägung zu ziehen, Partnerschule der 46ers zu werden. Überzeugt hat uns dazu, dass die 46ers mit Dr. Danisch eine Person mit ins Boot genommen haben, die in den vergangenen Jahren mit der Schulliga bereits erfolgreich etwas aufgebaut hat. Nicht zuletzt ist die Gesamtschule Gießen-Ost dem Basketball schon seit vielen Jahren verbunden. Wir sind sicher, dass dieser Schritt unbedingt notwendig war, um auch perspektivisch gut zusammenzuarbeiten.“
Max Lambertz fügte zudem hinzu: „Wir sind sehr aktiv in der Basketball-Talentförderung. So haben wir z.B. bei den Fünft- und Sechstklässlern 60 Schüler in der Talentförderung und bieten darüber hinaus auch weitere Angebote an. Ich glaube, wir können gemeinsam mit den 46ers unheimlich viel erreichend und bewegen, um unseren heimischen Talenten langfristig eine Perspektive in Gießen schaffen können. Ich bin stolz darauf, dass wir die erste 46ers-Partnerschule sind und freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler mit ihren Urkunden und Sonnenblumen 2. von links in der 3. Reihe ist Schulleiter Norbert Kissel, der nimmer müde wird, auch solch wichtige Kompetenzen zu fördern, auszuzeichnen und der Öffentlichkeit kundzutun
Auszeichnung für soziales Engagement im Schulaltag
Bevor am letzten Schultag die Jahreszeugnisse verteilt und die über...
Die Schülerinnen mit den besten Abschlussnoten (von links): J. Görres, N. Verworrn, J. Gerhardt, E. Quiring, L. Fuss
Bereit zum Absprung – Realschüler von Francke-Schule verabschiedet
Einen besonderen Jahrgang verabschiedete die...
Ein Foto von Gastleserin Conni Hörnig beim vorlesen der Geschichte Michel aus Lönneberga in der Suppenschüssel
Kunterbunte Astrid Lindgren Lesenacht
Knapp 40 Kinder der Grundschule Langsdorf lauschten bei der...
the Keller Theatre startet mit "Thriller of the Year" in die neue Spielzeit, Premiere am Freitag, 07.10.2016
Gillian Howard, eine erfolgreiche Krimiautorin, kehrt eines Abends...
Erweiterungsbau für Mensa und 6 weitere Räume
Limesschule bekommt Erweiterungsbau
Wer dieser Tage den Fortweg zwischen Limes- und Adolf-Reichwein-...
Giulia und Julia (vorne) im Kletterschacht
Klettern, Kerzen, Kuchen, Kanu – vielfältige Projekte an Francke-Schule
„Ich hab eigentlich Höhenangst, aber heute habe ich sie überwunden!“,...
Der Neubau der Erich-Kästner-Schule. „Rund zehn Millionen Euro hat der Landkreis als Schulträger investiert“, erläutert Dr. Christiane Schmahl als Schuldezernentin im Landkreis Gießen. Foto: Ralf Heidenreich, Darmstadt
Architekt und Bauherrin erläutern Besonderheiten am Neubau der Erich-Kästner-Schule: Geöffnete Pforten am Tag der Architektur, 25. und 26. Juni
Unter dem Motto „Architektur für Alle“ öffnen am 25. und 26. Juni...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sascha Schneider

von:  Sascha Schneider

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
10
Nachricht senden

Veröffentlicht in der Gruppe

LTi Gießen 46ers

LTi Gießen 46ers
Mitglieder: 13
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Cantamus in der Aula der Universität Gießen
Cantamus Gießen möchte Chorgipfel 2015 gewinnen - Wettbewerb um den besten Chor Deutschlands von Klassik Radio wird im Internet entschieden
Der Gießener Chor „Cantamus“ ist in der finalen Phase des Wettbewerbs...
46ers zittern sich zum ersten Playoff-Sieg
Die Gießen 46ers sind erfolgreich in die Pro-A-Playoffs gestartet: Am...

Weitere Beiträge aus der Region

Toller Klavierabend mit Amalia Safaryan
Wo sonst nur Chorgesang ertönt, sorgte am Mittwochabend die Pianistin...
besonderes Flair im Burghof
"Advent in der Burg"
Grüningen - Zum „Advent in der Burg“ hatten Grüninger Vereine...
Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.