Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Millionen gehen ins Abwasser

längs gefalteter Schlauch auf dem Haspel
längs gefalteter Schlauch auf dem Haspel
Pohlheim | In der Straße „Asterweg“ in Pohlheim Watzenborn-Steinberg haben in diesen Tagen punktuelle Tiefbauarbeiten begonnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende April Mai 2014 dauern, wie das zuständige Planungs- und Bauüberwachungsbüro PG Kolmer & Fischer in Linden mitteilte. Im ersten größeren Bauabschnitt wird der westliche Teil zwischen Tulpenweg und Leipziger Straße zeitweise für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Anwohner wurden von der ausführenden Firma; Frank Schmidt, Straßen- und Tiefbau GmbH & Co.KG. Braunfels schriftlich informiert.
Die umfangreichen Tiefbauarbeiten werden notwendig, da die alten Rohre der Hauptabwasserleitung durch Risse und Brüche undicht geworden sind. Dadurch kann das ungeklärte Abwasser incl. seiner Schadstoffe in das Erdreich und somit ins Grundwasser gelangen.

-gesetzliche Vorgaben sind umzusetzen-
Der Gesetzgeber macht den Betreibern (Kommunen und Grundstücksbesitzer) von Abwasseranlagen zur Auflage, die Sicherheit und Funktion sowie den baulichen Zustand ihrer Anlagen zu überprüfen und zu dokumentieren. Von Spezialfirmen werden mittels moderner digitaler Kameras
Mehr über...
die Leitungszustände erfasst. Die Sorgfaltspflicht für den Bau und Betrieb von Abwasseranlagen (im Erdreich liegende Abwasserleitungen) wird in den §§ 18a, Abs. 1 und 18b WHG beschrieben. Art und Umfang der durchzuführenden Kontrollen werden ergänzend in den jeweiligen Landeswassergesetzen der einzelnen Bundesländer geregelt. Weiterhin wird durch Rechtsverordnungen die Vorgehensweise zur Erfüllung der Eigenkontrolle von Abwasseranlagen beschrieben.

-Sachstand in Pohlheim-
Um die aktuellen Zustände zu sichten, wurden bereits alle Abwasserkanäle in den sechs Pohlheimer Stadtteilen mit Spezialkameras befahren. Hierbei handelt es sich um eine gesamte Kanallänge von ca. 93 Km. An Hand der erstellten Videos werden die einzelnen Leitungsabschnitte ausgewertet, in Zustandsklasse eingeteilt und eine dann notwendige Sanierungsreihenfolge festgelegt.

-Baumaßnahme im Asterweg-
Im Watzenborn-Steinberger Asterweg steht nun die ca. 27 Wochen andauernde Sanierung an. Im Rahmen dieser Arbeiten werden weitere Renovierungen wie Brauchwasserleitungen, etc. bis hin zu neuen Gehwegen und neuen Straßenbelägen eingebracht. Im oberen Teil, Berliner Straße bis Tulpenweg, ist die Abwassserleitung so stark beschädigt, dass sie komplett erneuert werden muss. Dadurch ist es notwendig, dass die Straße in diesem Bereich komplett aufgebaggert wird.

Heizungsanlage auf Lkw die 200 Grad heißen Dampf erzeug
Heizungsanlage auf Lkw die 200 Grad heißen Dampf erzeug
-Kosteneinsparung mit neuer Technik-
Im unteren, neueren Bereich (Tulpenweg bis Leipziger Straße) müssen nur bei den einzelnen Einführungen der Hausanschlüsse in die Hauptleitung Aufgrabungen sattfinden. Denn dort konnte mit dem neuen „Closefit-Verfahren“ die beschädigte Haupt-Abwasserleitung mit ihrem Durchmesser von 350mm, bereits ohne die totale Straßenaufbaggerung saniert werden. Bei diesem neuen Verfahren, wurde ein in „c-Form“, längsgefaltetes PE-HD-Rohr, von einem großen Haspel abgerollt und in den Kanal eingezogen. Mit 200 Grad heißem Dampft wurde das PE-HD-Rohr anschließend befüllt und das in „c-Form“ gefaltete Rohr schmiegte sich im Memory-Effekt an die Altleitung an. Bei diesem Verfahren liegen die Instandsetzungskosten um 1/3 niedriger als bei der herkömmlichen Totalsanierung. Nähere Hinweise unter www.dus-rohr.de

-Anlieger und Anwohner-
Die detaillierten Straßensperrung incl. der zum Teil kurzfristig nicht möglichen Hofeinfahrtnutzungen zu den einzelnen Grundstücken wurde/wird den Anliegern in einem Infobrief mitgeteilt, bzw. ist von der Bauleitung der Fa. Frank Schmidt vor Ort zu erfahren. Alle sonstigen Anwohner die durch die notwendigen Baumaßnahmen Einschränkungen hinnehmen müssen, werden um Verständnis gebeten.

Die Gesamtkosten für den Sanierungsabschnitt „Asterweg“ sind mit ca. 900.000 € veranschlagt.

-Anmerkung zum bundesweiten Sanierungsbedarf-
Laut DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V) zufolge ist der Zustand der öffentlichen Kanalisation in 2009 auf gleichem
Niveau wie bei den vergangenen Erhebungen geblieben. Es besteht weiterhin ein hoher Sanierungsbedarf. Nach wie vor weisen etwa ein Fünftel aller Kanalhaltungen Schäden auf, die kurz- bis mittelfristig zu sanieren sind.
Zu den wesentlichen Ergebnissen der DWA-Umfrage 2009 gehören: Das durchschnittliche Alter der Kanalisation in Deutschland. Dies liegt bei 41 Jahren, die durchschnittliche technische Restnutzungsdauer beträgt demnach noch 47,1 Jahre.
Demnach weisen ca. 17 % der Kanalhaltungen im öffentlichen Bereich Schäden auf, die kurz- bzw. mittelfristig sanierungsbedürftig sind (ohne Berücksichtigung der noch nicht inspizierten bzw. ausgewerteten Kanalisationsabschnitte).
Die hierfür geschätzten Kosten liegen nach DWA: für die gesamte BRD bei Kosten in Höhe von „647Mrd. €.“
http://de.dwa.de/tl_files/_media/content/PDFs/Abteilung_WAW/mj/Zustand%20der%20Kanalisation%20in%20Deutschland_2009.pdf

längs gefalteter Schlauch auf dem Haspel
längs gefalteter... 
Heizungsanlage auf Lkw die 200 Grad heißen Dampf erzeug
Heizungsanlage auf Lkw... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Über den Sinn oder Unsinn eines kostenlosen ÖPNV
In der letzten Sitzung der Stadtverordnung hat der...
Gießener Magistrat will Leiharbeit
Leiharbeiter sollen helfen, die Stadt von Schnee (vor allem im...
Gottesdienst mit geistlicher Musik
Weilmünster (kmp / kr). Der Abschaffung des Buß- und Bettages als...
Mit 2 Joysticks steuert der Maschinenbediener die Spritzdüse Zentimeter genau auf die jeweiligen Schadstellen. In die zuvor aufgetragene Bitumenemulsion wird hier gerade das Splitt Gemisch aufgespritzt.
Mit Patchverfahren 33 Straßen saniert
Damit die vielen Schlaglöcher in den Pohlheimer innerörtlichen...
Überbleibsel zeugen von einer längst vergangenen Zeit. Die Ausstellungsstücke und das zugehörige Begleitheft vermitteln ein beeindruckendes Bild des Ersten Weltkrieges. Bild: Landkreis Gießen
Wanderausstellung gewährt in Grünberg Blick in die Vergangenheit
Vor 100 Jahren tobte der Erste Weltkrieg in Europa. Die...
Offizielle Freigabe der Dorf-Güller Straße in Pohlheim Garbenteich v.L. Reinhard und Lars Keitzl (Fa. Blei), Hartmut Lutz (Ortsvorsteher), Udo Schöffmann (Bürgermeister), Daniel Schepp (Bauamtsleiter) und Ralf Zimmer (Straßenplaner Firma Kolmer & Fischer)
In Garbenteich 565.000 Euro investiert
Nach neun monatiger Bauzeit hat der Pohlheimer Bürgermeister Udo...
Der Sachbuchautor Kurt Orth stellt sein achtes Buch vor
Der Sachbuchautor Kurt Orth stellt sein achtes Buch „Artenschutz in...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.746
Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.11.2013 um 16:06 Uhr
Durch die bneue Abwassersatzung sind die Hausbesitzer bei Strafe verpflichtet ihre Leitungen vom Haus zur öffentlichen Kanalisation prüfen zu lassen.
Ich glaube diese Prüfungen erfolgen kostenlos, da wahrscheinlich damit gerechnet wird, dass anschließend durch Reparaturarbeiten genug Geld verdient werden kann(meine Annahme).
Ich habe buisher nichts unternommen, da ich auch um mich herum bisher keine Aktivitäten erkennen konnte.
Aber es ist damit zu rechnen, dass Millionen nicht nur ins Abwasser gehen. Da werden sicher einige Kasen in öffentlicher/privater Hand gefüllt werden?
Günther Dickel
2.003
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 03.11.2013 um 11:26 Uhr
Nach meinen letzten Recherchen wurde die Verordnung bzw. das Gesetz zur Umsetzung incl. der gesetzten Fristen, in Hessen noch nicht beschlossen.
Mal schaun ob und wann es die neue Landesregierung in 2014 auf ihre Agende setzt.
Peter Herold
24.746
Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.11.2013 um 16:35 Uhr
Wir hier in Gießen haben die neue Abwasserverordnung glaube ich seit April diesen Jahres.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.003
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Was Dr. Reiner Pfaff in seiner Anmoderation angekündigt hatte,  setzte Ka Young Lee grandios mit der großen Orgel um.
"Orgel grandios" bei Orgel+
„Orgel pur“, „Orgel total„ oder besser „Orgel grandios“, hätte man...
Umrahmt und beglückwünscht von SchülerInnen der Regenbogenschule  v.L. Isolde Will mit Schulleiterin Heidi Fischer
Ciao, es war schön, dich hier zu seh´n!
„Ciao, es war schön, dich hier zu seh´n, doch einmal kommt die Zeit...

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.