Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Orientalische Nacht in der Volkshalle

Pohlheim | Der noch junge Verein „Alenya-Verein für Orientalischen Tanz und Kultur e.V.“ in Pohlheim hatte eingeladen zur orientalischen Nacht "Tanz durch den Orient". Am Samstag, dem 08.06.2013 war die Volkshalle in Pohlheim Watzenborn-Steinberg Mittelpunk von Tanzshow, Bazar und kulinarischen Genüssen.
Der Verein "Alenya" veranstaltete bereits zum 6ten mal ein Showprogramm mit Einblicken in die bunte Welt des orientalischen Tanzes.
Bereits um 17Uhr öffneten die Basarstände an denen Kleidung, Accessoires und Schmuck angeboten wurden.
Parallel bot der Aramäisch- deutsche Freundschaftsverein e.V. Pohlheim ein orientalisches Buffet mit leckeren Gerichten. Eine lobenswerte und funktionierende Kooperation.
Wer die Kombination von Tanz, Bewegung, Farben, internationaler Flair und Kulinarik liebt, kommt hierbei voll auf seine Kosten.
Die Watzenborn-Steinberger Volkshalle hatten die Organisatorinnen mit den Basarständen, dem kulinarischen Buffet, der Bühnendekoration, der Beleuchtung und der orientalischen Musik in „1000 und eine Nacht“ verzaubert.
In diesem Rahmen eingebettet kamen die Auftritte der Gruppen und der
Mehr über...
Einzeltänzerinnen mit ihren Showeffekten super an. Das Publikum wurde nicht müde, immer wieder lang anhaltende Applaus abzufeuern. Dass der Applaus das Brot des Künstlers ist, war bei den Tänzerinnen in Gestik und Ausdruck spürbar. Ein herrliches Wechselspiel zwischen Künstlerinnen und Gästen.
So war es auch nicht verwunderlich, dass inzwischen 300 Besucher aus Pohlheim und dem mittelhessischen Region zu dieser Show gekommen waren.
Um 19:30Uhr wurde die Tanzshow von "Subayas und Alenyas Sternchen" der Nachwuchsgruppe der Gastgeber, trainiert von Susanne Palme und Waltraud Eifried, eröffnet.
Waltraud Eifried auch 1. Vorsitzende von Alenya, moderierte wieder in gekonnter Manier das Showprogramm.
Dass der angekündigte Superstar, Viviane Gerhard (Bühnentänzerin, Choreographin, Coach und Gewinnerin "Bellydancer off the World" wegen Erkrankung absagen musste, tat aber der Veranstaltung keinen Abtrag.
Die bunte Vielfalt und individual Charakteristik der Gruppen hier im einzelnen aufgeführt:"Alenya Roses" und "Elsumeyla" aus Pohlheim, "Alamara", "Al Zuhara" aus Frankfurt am Main, "Esemble INTA OMRI" aus Bad-Camberg, "Harem" aus Eschwege, "Sabana" und "Oriana" aus Wetzlar.
Bei den Solistinnen waren folgende Tänzerinnen aktiv: "Alegria", "Majida", "Anatha", "Shanti" und Salaam Namaste" aus dem Vogelsbergkreis, "Liora" aus Frankfurt, "Rosanja" aus Norddeutschland mit ihren Töchtern "Belly Roses", "Mokhles Arafi" der Trommler
Zog mit seinem orientalischen Trommelrhythmus die Gäste in seinen Bann. Dass der Funke über Ohren, Herzen in die Hände springt, zeigte sich beim klatschen im Wechselspiel zwischen Trommler und Publikum. Der Beifallssturm am Ende des Vortrages war da nicht mehr verwunderlich. Der gebürtige Ägypter lebt seit 20 Jahren in Deutschland
Und dann noch die Top-Stars des Abends:
"Delya" die professionelle Solotänzerin und internationale Preisträgerin aus Frankreich und "Nicole McLaren" aus der Schweiz versetzten das Publikum in Staunen mir ihren gekonnten Solotänzen. Mc Laren hatte in der Volkshalle ihren letzten Auftritt in Europa. Denn mit der Greencard in der Tasche ist Ihre Bühne künftig in Los Angeles. Mit einem tollen Drehtanz bei dem das totale Versinken in den Tanz im Einklang mit den schwingenden bunten Seidentüchern das Publikum verzückte, verabschiedete sie sich von der europäischen Showbühne.
Daher war es auch nicht verwunderlich, dass beim Großen Finale der Französin Delia und der Schweizerin Mc Laren mit einem bunten Blütenregen gedankt wurde. Auch den Vorstandsverantwortlichen Miriam Schmidt (PR), Susanne Palme (2. Vors.) und ganz besonders Waltraud Eifried (1.Vors) wurde mit lang anhaltendem Applaus für die Organisation dieser orientalischen Nacht gedankt.
Am nächsten Morgen danach fanden in den Schulungsräumen der Volkshalle unter professioneller Anleitung drei Workshops statt.
Der Verein "Alenya" wird auch in den nächsten Wochen weitere Workshops anbieten. Interessenten schauen bitte unter: www.alenya-orientade.de. Am 14. Juni 2014 heist es wieder in Pohlheim "Tanz durch den Orient".
Die Besucherzahl von 300 Gästen zeigt auch, dass diese noch junge Veranstaltungsreihe in Pohlheim angekommen ist. Der Verein hat mit "Alenya Roses", "Subayas", Elsumeyla" und "Alenyas Sternchen" bereits vier Tanzgruppen. Eine Spendenaktion zugunsten der „Tafel“ Gießen/Pohlheim war ebenfalls Bestandteil der Veranstaltung über den sich „Tafel-Organisator“ Holger Claes erfreut zeigte.
Der Stadt Pohlheim mit seinen 18.000 Einwohnern und ca. 80 Nationalitäten steht dieses Kulturprojekt gut zu Gesicht.
Zitat am Abend: „Ei weil es mir gefällt, bin ich bereits zum dritten Male hier“, so ein alteingesessener Watzenborn-Steinberger zum Reporter auf die Frage; was treibt Dich den hier her?

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Patricia Kelly kehrt mit weihnachtlichen Klängen in den Kreis Gießen zurück
Patricia Kelly beschert ihrem Publikum in diesem Winter ein...
Lindy Hop tanzen in Gießen!
Lindy Hop ist ein Tanzstil der in den 30er Jahren in den USA getanzt...
Neuer Probenturnus beim Limes-Ensemble
Lich-Muschenheim (kmp). Das Limes-Ensemble (Foto) beendet seinen...
Winterabendlich(t) 2016
Am morgigen Freitag, 18. November, lädt das Pohlheimer Naturheilforum...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Wesendonck-Lieder und ernste Gesänge
Lich-Kloster Arnsburg (kmp/kr). Wie bereits im vergangenen Jahr...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
1.945
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Toller Klavierabend mit Amalia Safaryan
Wo sonst nur Chorgesang ertönt, sorgte am Mittwochabend die Pianistin...
Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...

Weitere Beiträge aus der Region

Toller Klavierabend mit Amalia Safaryan
Wo sonst nur Chorgesang ertönt, sorgte am Mittwochabend die Pianistin...
besonderes Flair im Burghof
"Advent in der Burg"
Grüningen - Zum „Advent in der Burg“ hatten Grüninger Vereine...
Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.