Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Weißbierfest auf dem Obersteinberg begeisterte wieder

Die Wettenberger und das Serviceteam
Die Wettenberger und das Serviceteam
Pohlheim | Bereits zum 18.mal fand an Himmelfahrt das Weißbierfest des GV-Eintracht auf dem Obersteinberg statt. Die kurzzeitigen Regenschauer setzten die zwei Hüpfburgen der Kinder dreimal außer Betrieb. Aber im 400 Personen fassenden Weißbierzelt herrschte dichtes Gedränge. Den „Wettenberger Musikanten“ kam dieses sehr gelegen, denn mit ihren Hits und Stimmungsliedern brachten sie die Gäste im Weißbierzelt zum Schunkeln und Mitsingen. Zwischen 13 Uhr und 15 Uhr „dampfte“ es in Küche, Theke und im gesamten Festzelt. Die drei Dirndlbedienungen der Chorifeen; Sonja Kaiser, Kerstin Westbrock und Katja Herbert schleppten Korbweise das frisch gezapfte Paulaner Weißbier an die Tische, während andere Helfer nur das Leergut abräumten. Leberkäse, Bratwurst, Pommes und frische Waffeln schmeckten wieder lecker. Auf Grund der Enge des übervollen Festzeltes konnte der geplante Auftritt des Männerchores nicht stattfinden. Als am späten Nachmittag das Wetter Regenfrei war, wurde die Bergwiese vor dem Zelt, schlagartig von den „Freiluftfans“ besiedelt, die Hüpfburgen in Betrieb genommen und die Pferdekutsche ging wieder vollbesetzt auf Rundkurs. Im Zelt herrschte bis in den frühen Abend Festtagsstimmung mit den Wettenbergern. Eine Gästebefragung zur weiteren Optimierung des Weißbierfestes wurde durchgeführt und wird in Kürze veröffentlicht.
Wenn es den über 600 Besuchern gefallen hat, sind die über 67 Vereinsaktiven des GV-Eintracht mit ihren 183 geleisteten Dienstschichten sehr zufrieden und planen bereits für 2014, wenn die Eintracht Watzenborn-Steinberg ihr 145-jähriges Vereinsjubiläum feiert. Der 2. Vorsitzende des GV-Eintracht und verantwortliche Projektleiter des Weißbierfestes Frank Westbrock dankte der Fam. Fay vom Hof www.obersteinberg.de, dass diese ihr herrliches Wiesengrundstück wieder für das Fest zur Verfügung stellten.
Siehe auch: www.eintracht-steinberg.de

Die Wettenberger und das Serviceteam
Die Wettenberger und das... 
stimmige Stimmung an den Tischen
stimmige Stimmung an den... 
Hochbetrieb im Zelt
Hochbetrieb im Zelt 

Mehr über

Wandern (278)Radfahren (145)Musik (934)Limes (54)Gesang (281)Fest (120)Bier (63)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Roberto Bates läuft weiter ...
„Lauf, Forest, lauf“ ist sicherlich eines der bekanntesten Filmzitate...
Wo man singt da lass Dich nieder…
…böse Menschen kennen keine Lieder. Dies dachten sich die Bewohner...
"Romantik Pur" Kantor Michael H. Poths (Orgel) und Karola Reuter (Sopran) zu Gast in der St.-Thomas-Morus-Kirche am 22. April um 16 Uhr
Vier Hände für ein Halleluja! 37. Orgelvesper am 22. April 16 Uhr St. Thomas Morus mit Kantor Michael H. Poths (Wetzlar)
„Romantik Pur“ präsentieren Kantor Michael H. Poths (Orgel) und...
Chefkoch Matthias Sommer hat das Buffet eröffnet!
Am Sonntag serviert: "Musik & Buffet"
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, ist das 11. Frühlingskonzert...
Einladung zu einer Kuba Veranstaltung
mit Lisset Gonzales von der kubanischen Botschaft. Am:...
Generalprobe
250 Kinder begeistern beim „SingBach“-Konzert
Das Konzept zu "SingBach" hat die Kirchenmusikerin Friedhilde Trüün...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.596
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Revierförster Rainer Alberding (vorne rechts) führte die Tagungsteilnehmer zu sechs besonders markanten Abteilungen im Markwald.
Tagungsort war der Holzheimer Markwald
Nicht an irgendeinem „Grünen Tisch“ in einem klimatisierten...
Das Orgateam und die beiden Musikanten Bernd Sommer und Rupert Mack (von rechts.)
Kirmeshüte sorgten für Heiterkeit
Unter der Überschrift „Aller guten Dinge sind drei“, hatte die...

Weitere Beiträge aus der Region

Outlet-Center: Einladung an Bürgermeister Schöffmann - Keine Reaktion
Die Bürgerinitiative Garbenteich veranstaltet am 9. August in der...
Revierförster Rainer Alberding (vorne rechts) führte die Tagungsteilnehmer zu sechs besonders markanten Abteilungen im Markwald.
Tagungsort war der Holzheimer Markwald
Nicht an irgendeinem „Grünen Tisch“ in einem klimatisierten...
Das Orgateam und die beiden Musikanten Bernd Sommer und Rupert Mack (von rechts.)
Kirmeshüte sorgten für Heiterkeit
Unter der Überschrift „Aller guten Dinge sind drei“, hatte die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.