Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Achtung Dachlawinen! im Moment kommt nix Gutes von oben. Besondere Gefahr droht beim Parken unterm Dachsims!


Mehr über

Winter (602)Schnee (411)Gefahr (9)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Schnappschuss
Er ist da, der Winter.
Bei der Limeswanderung 2017 hatten Viele das Ohr am Rohr aber nur Christiane Stumpf  (re) hatte alles richtig gehört! Bildmitte Jürgen Schäfer (Eintracht Vorsitzender) bei der Siegerehrung. Mal schauen, was Moderator G. Dickel (li) seinen sechs Gästen am
Sechs Gäste in erster Talkrunde "Häi moan dehoam"
Unter der Heimatüberschrift „Häi moan dehoam“, lädt der GV-Eintracht...
Wintersport
Die Mitglieder der Talkshow von links erster Reihe: Karl-Reinhard Philipp, Günther Dickel, Walter Laux, Dr. Timo Dickel. Hintere Reihe: Stefan Huster (DJ), Vanessa Geis, Carsten Nowak und Karl-Heinz Burk.
Sechs Köpfe und sechs Dinge in Talkshow
Beim vierten Heimatabend 2017 des GV-Eintracht lautete das Motto „Häi...
Schneeflöckchen
Gewusst wie: Heizkosten senken mit einfachen Mitteln
Wenn die Temperaturen langsam wieder in den einstelligen Bereich...
Winterblüher 2018
Es ist alles etwas eigenartig und anders als in den anderen...

Kommentare zum Beitrag

Friedel Steinmueller
3.252
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 27.01.2013 um 23:43 Uhr
Gut, das dies hier angesprochen wird.
Die Dachlawinen sind nicht ungefährlich; zumal sie mit der Eisschicht des Eisregens vom letzten Sonntag eine brisante Mischung bilden.
Habe heute Abend zwei Dachlawinen in Heuchelheim mitbekommen.
Es hörte sich an wie Gewitterdonner. Ab Dienstag sollte die Gefahr aufgrund des starken Tauwetters jedoch gebannt sein.
Wolfgang Heuser
6.860
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 28.01.2013 um 09:19 Uhr
Das ist bei so einem Wetter eine Gefahr, über Nacht ist schon etliches runter gekommen, es wird sich wieder entspannen!
Karl-Ludwig Büttel
3.431
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 28.01.2013 um 10:47 Uhr
Ich bin heute Nacht davon wach geworden. Wie oben beschrieben ein Donnergrollen. Bis Mittwoch wird es fürs erste vorbei sein.
Marco Malis
22
Marco Malis aus Hungen schrieb am 28.01.2013 um 12:02 Uhr
Beim Nachtbar ging auch eine runter !!
Gut das da keiner wahr.
Birgit Hofmann-Scharf
10.065
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 28.01.2013 um 14:09 Uhr
Das war gestern ein grollen rundum,
besonders gefährlich halte ich die langen und spitzen Eiszapfen, die teilweise im Ganzen runterkommen/abbrechen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.510
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.L. Dr. Bernd Stieber und Jürgen Schäfer (Vorsitzender)
Trainerwechsel im Gesangverein
Damit ein Gesangverein seinen zentralen Vereinszweck, den...
Die Mitglieder der Talkshow von links erster Reihe: Karl-Reinhard Philipp, Günther Dickel, Walter Laux, Dr. Timo Dickel. Hintere Reihe: Stefan Huster (DJ), Vanessa Geis, Carsten Nowak und Karl-Heinz Burk.
Sechs Köpfe und sechs Dinge in Talkshow
Beim vierten Heimatabend 2017 des GV-Eintracht lautete das Motto „Häi...

Weitere Beiträge aus der Region

Demokratieverständnis mal Andersrum
Wovor haben die FW in Pohlheim Angst? Vor der Demokratie? In der...
Grüninger Hexen wieder on Tour - the same procedure as every year!
Wie jedes Jahr an Weiberfasching, trieben auch in diesem Jahr die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.