Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Pohlheim tauchte ein in die vielfältige, bunte Welt der Orients

Bondok
Bondok
Pohlheim | Zur diesjährigen Jubiläumsshow lud Alenya e.V. wieder hochkarätige, national und international bekannte Künstler aus der orientalischen Tanzwelt nach Pohlheim ein.

Am Samstag entführte der Verein seine Gäste in der vollbesetzten Volkshalle in eine Welt aus orientalischen Düften, Speisen, Tänzen und Musik zur bisher größten und schönsten Orient-Gala Pohlheims.
Die zahlreichen Händler des Bazars lockten mit Schmuck, Tanzmoden, Accessoires, Süßwaren und vielem mehr. Die Frauen des aramäisch-deutschen Freundschaftsvereins sorgten mit einem reichhaltigen Buffet mit aramäischen Spezialitäten für das leibliche Wohl der Gäste.
Neu in diesem Jahr war die Fotoausstellung „Showmomente“, die aus fünf Jahren Tanz durch den Orient die schönsten Fotos zeigte. Der Verein Alenya unterstützt in diesem Jahr mit den Einnahmen und dem Fotoverkauf die „Tafel“ in Gießen und Pohlheim.
Die große Abendshow wurde von einem Rahmenprogramm begleitet. Schon nach der Eröffnung durch die jüngsten Tänzerinnen des Vereins, den „kleinen Subayas“, die zum allerersten Mal auf der Bühne standen, war klar, das die Stimmung an diesem Abend
Mehr über...
großartig werden würde. Das Publikum belohnte die jungen Tänzerinnen mit viel Applaus. Danach gestalteten die Gruppen „Amar Abjad“, „Raqs Masarat“, „Projekt Majida“, das Duo „Evelyn und Steffi von den Habibis“ und die Solistin „Nadine von der Gruppe Harem“ das Vorprogramm.
Um 19:30 Uhr ging es dann mit der großen Abendshow los. Waltraud Eifried, die Vorsitzende des Vereins, begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und versprach, dass es ein unvergessener Abend werden wird. Aus fünf Jahren „Tanz durch den Orient“ sei in diesem Jahr eine „Best-Of-Show“ mit preisgekrönten, national und international bekannten Künstlern der orientalischen Tanz-Szene, entstanden. Schon nach kurzer Zeit war klar, dass sie ihr Versprechen halten konnte, denn nicht nur die vereinseigenen Tanzgruppen, „La Ina“ mit einem Flamenco und „Zuleykha Viana“ mit einem klassisch orientalischen Tanz, begeisterten das Publikum. Mokhles Arafi“ verstand es, mit seiner fröhlichen, lockeren Art, das Publikum mit zu reißen und so klatschte der Hans-Weiß-Saal im Rhythmus der Trommelklänge mit. An diesem Abend zeigte „Sahira“, die dieses Jahr mit dem Salome-Preis für besondere Dienste im orientalischen Tanz ausgezeichnet wurde, ihre Liebe zum Tanz sowohl in einem Bollywood
Mokhles Arafi
Mokhles Arafi
als auch in einem klassischen orientalischen Tanz. Ihre Tanzgruppe „Layali Oriental“ schlug mit ihrem Medley gekonnt eine Brücke vom Balkan zum Orient. Das Roma-Quartett „Shtaryza“, bestehend aus Basheera, La Ina, Zuleykha Viana und Majida, zeigten zwei schwungvolle Zigeunertänze. Eine orientalisch angehauchte Samba boten das „Duo Layla Carima und Udal Saif“, alias Carmen und Ullrich Sommer, hessische und deutsche Meister im Lateinamerikanischen Tanz. Auch in diesem Jahr begeisterte „Neas Tribal“ wieder durch ihren dynamischen Tribal Tanz und die zum gleichen „Stamm“ gehörende junge Tanzformation „Fusionea“ zeigte eine Tribal Fusion Choreographie zu moderner Musik. Eine spritzige, schwungvolle Choreographie nach dem Motto „Bellydance trifft Charleston, Can Can, Swing & Co mit einem Hauch Burlesque“ bot „Sophia Chariarse“ an diesem Abend. Auch ihr Bollywood und ihr Tribal Fusion Tanz faszinierten das Publikum. Bereits 2009 war „Bondok“, der aus Ismailia/Ägypten stammende Hussein Nehmedou, zu Gast in Pohlheim. Diesmal live von Mokhles Arafi an der Trommel unterstützt, zog Bondok die Zuschauer mit seinem Saidi (Stocktanz) in den Bann. Zurück von ihrer Tour über Japan, San Francisco, die Türkei und Helsinki, präsentierte „Naheda“ dem Publikum ihr großartiges Können in Form von zwei Tanz-Theater Choreographien. Zum Abschluß des Abends faszinierte Bondok noch einmal mit seiner atemberaubenden Tanoura-Performance.
Das Publikum honorierte mit viel Applaus diesen abwechslungsreichen Abend. Waltraud Eifried holte zum Finale noch einmal alle Akteure auf die Bühne und bedankte sich herzlich für die tolle Stimmung im Publikum, die letztendlich auch zum Gelingen der Show beigetragen hat. Der Verein freut sich schon auf das Wiedersehen im nächsten Jahr. Auch dann heißt Alenya wieder viele hochkarätige national und international bekannte Künstler aus Deutschland und zum ersten Mal auch aus der Schweiz und Österreich willkommen.
Fotos: Martin Schmitt

Bondok
Mokhles Arafi
Sahira
Naheda
Sophia Chariarse
Bondok
Bondok mit Mokhles Arafi
Sahira
Naheda
Sophia Chariarse
Layla Carima und Udal Saif
Neas Tribal
Layali Oriental
Fusionea
Alhazar
Subayas, die Jüngsten
Subayas
Habibis
Juliane
Shtaryza
La ina
Elsumeyla
Projekt Majida
Amar Abjad
Alenya Roses
Finale

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Die Pohlheimer Sportler des Jahres 2016 im Mannschafts-, Frauen- und Männersport auf dem Siegertreppchen (li. Wolfgang Sames).
Frankfurt hätte seine Sportler im Römer geehrt ...
Im Rahmen einer Adventsfeier im Pohlheimer „Reitzentrum-Sames“, auf...
Bauchtanz - Orientalischer Tanz: Choreographie mit zwei Schleierfächern - Rot Weiß Club Gießen: " Moon Trance" eine ausdrucksvolle Choreographie
Der Tanz mit den Schleierfächern ist eine Fusion zwischen...
Modern Voices mit Andreas Stein
Wintergala im Winterwald
Mit dem Titel „Wintergala“ hatte der gemischte Chor „Modern Voices“...
Mit erfahrenen Trainern lernt man bei der TSG Alten-Buseck Tanzen ohne Zeit- oder Leistungsdruck.
Ab 15. Januar zwei neue Tanzgruppen bei der TSG Alten-Buseck
Winterzeit ist Tanzzeit. Am 15. Januar 2017 um 19:30 Uhr startet die...
Kinderfasching des Freundes- und Förderkreises der Grundschule Lich-Langsdorf
Ein dreimal donnerndes Helau wünscht der Freundes- und Förderkreis...
Ellen Starke und Werner Knoop
Winter Dance Party mit dem 1. RRC Gießen e.V.
Seit über 36 Jahren bietet der 1. RRC Gießen e.V. Rock´n´Roll und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Myriam Schmitt

von:  Myriam Schmitt

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
90
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Naheda
Hessens größte orientalische Tanzshow "Tanz durch den Orient - Eine orientalische Nacht" verzaubert am 11. Juni 2016 wieder Pohlheim
Seit nun 9 Jahren veranstaltet der Verein Alenya in der Pohlheimer...
Alenya e.V. bringt wieder orientalischen Flair nach Pohlheim
Am 20. Juni 2015 heißt es in Pohlheim zum 8. Mal "Tanz durch den...

Weitere Beiträge aus der Region

Gemischter Chor „Offbeat“ des GV Eintracht-Adam-Isheim Grüningen im Finale mit dem gemischten Chor „Takt 17“ des GV Ein-tracht Inheiden und Jens Kempkens am Klavier.
20 Jahre "Gesangvereins-Ehe" gefeiert
Die Grüninger Sängerschaft feierte mit 250 Gästen, 20 Jahre...
Die Stimmung war heiter und „fidel“, bei Publikum, Organisatoren und Künstler.  V.L. Hans Mühl, Christa Zörb und Jochen Rudolph
Der "fiedele Owwerhesse" begeisterte den "Treff ab 60"
Wenn sich die Mitglieder des Seniorenkreises „Treff ab 60“ zu ihrem...
Harmonie Vorsitzender Erich Klotz: "Ich bin überwältigt, wie schön dieser Abend war!"
Zur Superlative avancierte die Idee des Chorleiters Mathias Hampel,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.