Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Verein Alenya feiert Jubiläumsshow

Pohlheim | Am 16. Juni 2012 holt Alenya zum fünften Mal hochkarätige, international und national bekannte Künstler aus der orientalischen Tanzwelt nach Pohlheim.

Der Verein freut sich ganz besonders, dass er in diesem Jahr durch Spenden aus einem Teil der Erlöse des Abends, die Gießener Tafel unterstützen kann.
Die Abendshow wird auch diesmal von einem Rahmenprogramm begleitet, welches um 17 Uhr beginnt. Für das leibliche Wohl sorgt der Aramäisch-Deutsche Freundschaftsverein, der wieder ein reichhaltiges Buffet mit kulinarischen Köstlichkeiten anbieten wird. Auf dem Bazar werden von zahlreichen Händlern wieder Tanzmoden, Schmuck, Accessoires, Süßwaren und vieles mehr aus der Welt des Orients angeboten. Neu ist in diesem Jahr auch die Fotoausstellung „Showmomente“. Aus fünf Jahren „Tanz durch den Orient“ werden die schönsten Fotos von den Auftritten ausgestellt und zum Verkauf angeboten. Der Erlös dieser Verkaufsaktion fließt zu 100% in die Spende an die Gießener Tafel. In einer kleinen Show innerhalb des Rahmenprogramms werden zahlreiche Solistinnen und Gruppen ihre Kunst darbieten und das Publikum auf die große Abendshow
Mehr über...
gebührend einstimmen. Ab 19.30 Uhr begrüßt der Verein dann national und international renommierte Stars aus der Orient-Szene wie etwa Naheda aus Oberfranken, die gerade zurück von ihrer Tour über Japan, San Francisco, die Türkei und Helsinki direkt nach Pohlheim kommt; Sahira aus dem heimischen Grüningen, die zusammen mit ihrem Duo Noaem, zu einem der führenden Bollywood Tanzformationen Deutschlands gehört; Bondok aus Essen, festes Mitglied des Ensembles „Traumtheater Salome“; Sophia Chariarse aus Düsseldorf, bekannt durch den von ihr entwickelten „Indian Fusion Dance“ und Mokhles Arafi aus Essen, der durch das Trommeln auf der Tabla wieder das Publikum begeistern wird, sowie weitere hochkarätige regionale und überregionale Künstlerinnen. Selbstverständlich sind auch wieder alle Gruppen und Tänzerinnen des Vereins Alenya zu sehen. Es darf sich also erneut auf ein sehr abwechslungsreiches und fantasievolles Programm gefreut werden. Der Abend wird einen wunderbaren Einblick in die breite Palette des orientalischen Tanzes bieten und die Zuschauer in die bunte, vielfältige Welt des Orients eintauchen lassen.
Karten und weitere Informationen unter: www.alenya-oriental.de, info@alenya-oriental.de; Waltraud Eifried 0172 - 6117994, 06403 - 6989699; Susanne Palme 06403 – 68938; Myriam Schmitt 06403 – 9690880; Drachenwerkstatt Gießen; Mo-Mo-Living & Dance, Grünberg.
Der Preis pro Karte beträgt im Vorverkauf 13€ (ermäßigt 8€) und 15€ (10€) an der Abendkasse.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Bauchtanz - Orientalischer Tanz: Choreographie mit zwei Schleierfächern - Rot Weiß Club Gießen: " Moon Trance" eine ausdrucksvolle Choreographie
Der Tanz mit den Schleierfächern ist eine Fusion zwischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Myriam Schmitt

von:  Myriam Schmitt

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
90
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Naheda
Hessens größte orientalische Tanzshow "Tanz durch den Orient - Eine orientalische Nacht" verzaubert am 11. Juni 2016 wieder Pohlheim
Seit nun 9 Jahren veranstaltet der Verein Alenya in der Pohlheimer...
Alenya e.V. bringt wieder orientalischen Flair nach Pohlheim
Am 20. Juni 2015 heißt es in Pohlheim zum 8. Mal "Tanz durch den...

Weitere Beiträge aus der Region

Dr. Stephan Remberger (links) stößt auf das Mitmach-Projekt „Rehhecke“ seines Freundes und Initiators Wilfried Stranz (rechts) mit einem Glas Rotwein an. Im Hintergrund die gepflügte Ackerfläche, die in Kürze für die Aussaat vorbereitet wird
Münzenberg - Das Projekt „Mitmach-Garten“
Münzenberg - Das Projekt „Mitmach-Garten“, eine Idee von Landwirten...
Der Wochenkreis der Grüninger Frauenhilfe inmitten der Ausstellung im „Paul-Hutten-Chor“, einem Seitenbau der Grüninger Kirche
Ein Netztwerk das ohne Smartphone funktioniert
Die 20 Damen der Frauenhilfe in der evangelischen Kirchengemeinde...
Auf der Südseite
Die "67er-Konfis" hielten inne und feierten
Ihre Goldene Konfirmation feierten am Sonntag in der evangelischen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.