Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Triathlon für Einsteiger – ein kleiner Ratgeber in 3 Teilen! Teil 1 - Schwimmen

Pohlheim | Nach langen Jahren des Laufens und Radfahrens habe ich mich letztes Jahr dazu entschlossen, es auch einmal mit einem Triathlon zu versuchen. Trotz aller Hindernisse, die ein „geregeltes“ Arbeitsleben so mit sich bringt, habe ich mich motiviert und engagiert in das Training begeben, musste aber sehr schnell feststellen, dass es einige Hindernisse zu überwinden gilt:

1. Schwimmen! Wer in aller Welt hat diese Disziplin erfunden? Eigentlich dachte ich, dass ich schwimmen kann…
2. Ausrüstung! Was brauche ich (sind ja immerhin 3 Disziplinen) und wo bekomme ich es her?
3. Kleidung! Gleiches Problem – nur schwerer zu lösen!
4. Training & Wettkampf! Wo kann ich trainieren und wo gibt es Wettkämpfe?

Um nun für alle Interessierten den Einstieg etwas zu erleichtern, sollen im Folgenden und den beiden nächsten Teilen (Radfahren & Laufen) die wichtigsten Punkte erläutert werden und einige Tipps und Tricks werden auch nicht fehlen. Zusätzliche Infos auch unter www.learntomove.de
Da ich absolut kein Mensch bin, der etwas Sinnvolles über das Schwimmen sagen kann, habe ich mir eine Fachfrau zur Unterstützung geholt: Daniela Paul, Swimprofessional, ehemalige Nationalschwimmerin und Schwimmtrainerin und ganz nebenbei meine Trainerin.

Mehr über...
Gunther: Daniela, zuerst einmal einige Informationen zu Deiner Person, damit unsere Leser Dich ein wenig kennen lernen.

Daniela: Da ich über viele Jahre im Nationalkader erfolgreich war und mir das Vermitteln von schwimmspezifischen Fähigkeiten und Fertigkeiten großen Spaß bereitet, habe ich 2009 mein Hobby zum Beruf gemacht. Als professionelle Schwimmtrainerin begleite ich Sportinteressierte auf dem Weg zu ihrem ganz persönlichen Ziel und bringe sie dem ökonomischen leichten Schwimmstil näher. Das Wasser ist also mein Freund, den ich Euch gern vorstelle.

Gunther: Man kann also durchaus sagen, dass das Wasser Dein Metier ist. Was gibt es beim Einstieg in den Schwimmsport zu beachten?

Daniela: Ganz wichtig ist die Offenheit für neue Erfahrungen, denn mit Gewalt geht nichts. Ziele wählen, die auch erreichbar sind. Kurze Schwimmstrecken für den Anfang wählen. Eine gute technische Grundlage ist beim Einstieg absolut Voraussetzung, um jahrelang Spaß an Leistungssteigerungen haben zu können. Gute Trainingsmittel und zweimal in der Woche Zeit für Wassertraining ist auch wichtig für den Anfang.

Gunther: Viele Triathleten kommen von Laufen und/oder Radfahren. Welche Tipps kannst Du uns „Nichtschwimmern“ geben?

Daniela: Genauso wie beim Radfahren oder Laufen ist eine langsame Steigerung der Umfänge und des Muskelaufbautrainings wichtig, um sich dem neuen Sport zu nähern. Schwimmspezifische Muskulatur braucht eben auch Zeit, um auf dem gleichen sportlichen Niveau zu landen wie die Lauf- oder Radmuskulatur. Es gibt nur wenige Muskelgruppen, die vom Laufen direkt ins Schwimmen übertragbar sind. Es ist eben ein neues Element, auf das man sich einlassen muss. Dieses Element Wasser bietet allerdings wieder viele neue Möglichkeit, sich in den beiden anderen Disziplinen steigern zu können.

Gunther: Man sollte also nicht unbedingt mit der Langdistanz beginnen. Als Einstieg rätst Du eher einen Sprint- oder Kurztriathlon. Welche Vorbereitungszeit und welche Intensität empfiehlst Du als Betreuerin zahlreicher Triathleten?

Daniela: Also die Vorbereitung sollte schon einige Monate betragen, damit die Schwimmtechnik auf ein stabiles Niveau gebracht werden kann. Man sollte sich so sicher durchs Wasser bewegen können, dass die geplante Strecke im Triathlon möglichst mühelos erschwommen werden kann.

Gunther: Vielen Dank für Deine Tipps. Wo können sich interessierte Sportler hinwenden, wenn sie mit dem Schwimmen beginnen wollen?

Daniela: Sie können sich natürlich gern an mich wenden und sich für eine gute technische Gundausbildung entscheiden, von der sie noch viele Jahre profitieren werden. Ich betreue individuell in Einzelstunden und kann jeden Schwimmeinsteiger genau dort abholen, wo er steht. Einfach auf meiner Homepage www.swim-professional.de informieren und los kanns gehen. Und das Anschließen an einen der zahlreichen ortsansässigen Triathlon-Vereinen ist auch eine schöne Ergänzung für den Einstieg in den Triathlonsport, um Trainingspartner und einfach Spaß am Trainieren zu finden.

Gunther: Besten Dank Daniela für Deine Tipps – wir sehen uns beim nächsten Training J

Nachdem wir jetzt einiges zum Thema Schwimmen gehört haben, möchte ich noch einige grundsätzliche Informationen zum Thema Triathlon geben:

Ausrüstung:

Zum Thema Ausrüstung kann man sicherlich ein ganzes Buch schreiben (oder mehrere…). Da dieser Bericht sich aber vornehmlich an Einsteiger wendet, sollen hier auch eher die grundlegenden Komponenten erwähnt werden – nach oben sind eh´ keine Grenzen gesetzt.

Für den Anfang tut es sicherlich eine normale Badehose, allerdings ist eine Triathlonhose mit Radeinsatz sinnvoller, wenn man an den Wechsel aufs Rad denkt. Es gibt zahlreiche Anbieter von Triathlonhosen und –einteilern (Sugoi, Zoot, Orca, Newline etc.) und die meisten findet man unter www.triathlon-spezial.de. Wichtig ist nur, dass man auf guten Sitz und schnell trocknendes Material achtet. Kleiner Tipp: Die Einteiler sind im Wasser etwas enger, also bitte nicht zu eitel beim Kauf sein. Andererseits nimmt man bei intensivem Training auch etwas ab und hat zudem die Motivation, in den Einteiler „rein zu wachsen“. Leider gibt in der Gegen um Gießen meines Wissens keinen reinen Triathlon-Ausrüster mit einem einigermaßen umfangreichen Sortiment. Deshalb sei an dieser Stelle der Frankfurter Laufshop erwähnt oder eben die Recherche im Internet. Weiterhin sind eine Schwimmbrille (gut gegen Chlor-Augen) und eine wasserdichte Sportuhr (man will ja doch wissen, wie schnell man unterwegs ist) sinnvoll. Ein Pullkick, ein für den Schwimmsport relevantes Schwimmbrett, mit dem Arme und Beine getrennt voneinander trainiert werden können, sollte ebenfalls nicht fehlen. Und Paddles für die Hände sollten besorgt sein, damit die Armkraft gesondert trainiert werden kann. Aber all das kann ein Trainer viel genauer und individueller auf die Person zugeschnitten empfehlen.

Grundsätzlich ist man als Einsteiger verleitet, sich relativ viel Equipment zuzulegen. Das ist nicht zwingend notwendig. Schaut man sich die Profis an, erkennt man schnell, mit wie wenig Zubehör man auskommt. Allerdings sind einige Utensilien für das Training nützlich (Trinkrucksack, Windbreaker, GPS-Uhr etc.) und letztendlich soll das Ganze ja auch Spaß machen!

Literatur:

Mein erster Triathlon – Gerald Fränkl
Triathlon für Einsteiger – Jörg Birkel
Einsteigerprogramm Triathlon – Paul Huddle, Roch Frey, Bob Babbitt

Internet:

http://www.triathlon-spezial.de
http://www.suite101.de/content/triathlon-fuer-anfaenger-a37959
http://www.triathlon-coach.de
http://www.triathlon.de


Wettkämpfe: www.triathlon.de

Nidderauer Volkstriathlon
Sprint Triathlon Büdingen
Triathlon Grünberg
Triathlon Giessen
Triathlon Butzbach
Gambacher Duathlon (für alle, die sich mit dem Schwimmen schwer tun J)


Wer nun Interesse an einem Triathlon gefunden hat, dem sei Teil 2 (Radfahren) und 3 (Laufen) dieser kleinen Serie ans Herz gelegt bzw. die zahlreiche Literatur zu diesem Thema. Kleiner Tipp zum Schluss: weniger Theorie, mehr Praxis! Nehmen Sie sich zum Beginn einen Trainer, der Ihnen den Einstieg erleichtert. Das Geld ist gut investiert und die demotivierenden Momente halten sich stark in Grenzen!

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wenn Bürger mitdenken, kann Großes gelingen!
Wenn Bürger nicht nur fordern, sondern die Augen offenhalten, Lücken...
6 Wochen standen die Ampeln auf Rot
Ab 20. August wieder freie Fahrt auf L 3131
Pünktlich wie die Maurer, so kann man den Fertigstellungstermin der...
Der neue Vorstand (v.l. Nils Lohrey, Jan Krüger, Ingrid Moser, Gerd Balser, Janina Becker)
Vorsitzende Ingrid Moser verkündet großes Mitgliederwachstum auf der Jahreshauptversammlung des Badmintonverein Hungen e.V.
Am 13.05.2016 fand um 19:30 Uhr im Restaurant Irrbühl in Hungen die...
Twistesee Triathlon und Adventsmarathon
Auch in diesem Jahr fand der Twistesee – Triathlon statt, der...
POWER WORKOUT – Neues Sportangebot beim TSV 1848 Hungen
Du möchtest dich mal so richtig auspowern und deine Grenzen...
An der Wieseck
Begegnungen an einem Sonntag
Auf dem Radweg zwischen Reiskirchen und Oppenrod war am Sonntag vor...
Bender/Krüger im Herrendoppel
Hungener Badmintonspieler beim 18. Frankfurter Badmintonturnier wieder erfolgreich
Am Pfingstsamstag und -sonntag fand auf dem Unigelände Riedberg in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gunther Haschker

von:  Gunther Haschker

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Gunther Haschker
125
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Charity Triathlon Büdingen
Nachdem der Triathlon in Büdingen letztes Jahr leider ausfallen...
Mensch ist das kalt!
Cross-Triathlon Ockstadt 2014
Für den ersten Cross-Triathlon hatte ich mir Wettkampf in Ockstadt...

Weitere Beiträge aus der Region

Stammtisch und Sammler vorm "Museumshaus"
Holzheimer Stammtisch „Woarim“ besuchte Eisenbahn-Museum Richter in Beuern
6 (von 9) Stammtischbrüder des „Holzemer“ Sportheim-Stammtisches...
Schulgebäude von 1903 in der Ludwigstraße (heute Stadtverwaltung)
Chronik über 875 Jahre - ein Meisterwerk!
Zum Ende des 875. Geburtstagsjahres von Warzenborn-Steinberg...
Wandern, ist nicht nur des Müllers Lust. Hochbetrieb auf der Wanderer Strecke in 2015
Die 11. Limeswanderung ist "angerichtet"
„Es ist angerichtet“ die Tour kann starten, meldeten in der letzten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.