Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Spargelstich und Lachskaufhaus – Das Einkaufszentrum der besonderen Art

Die Fachlehrerin Kathrin Vogt (links) und Fachlehrer Andreas Buß (rechts) mit den Absolventen der zweijährigen höheren Berufsfachschule.
Die Fachlehrerin Kathrin Vogt (links) und Fachlehrer Andreas Buß (rechts) mit den Absolventen der zweijährigen höheren Berufsfachschule.
Pohlheim | Pohlheim/Marburg, 13.05.2011

Schüler und Schülerinnen des neuen Ausbildungsberufs zum/zur Staatlich geprüften Assistenten der Hotellerie, Gastronomie und Fremdenverkehrswirtschaft (BGT) stellten mit der praktischen Abschlussprüfung an der Käthe-Kollwitz-Schule in Marburg erneut ihr umfangreiches Können unter Beweis.

Die Aufgabe bestand darin anlässlich des Spatenstichs eines fiktiven Einkaufszentrums namens „Marburg-Village“ aus einem vorgegebenen Warenkorb ein 3-Gang-Menü inklusive korrespondierender Weine zu erstellen. Der saisonale Warenkorb war gefüllt mit grünem und weißem Spargel, Lachs und Erdbeeren.
Darüber hinaus wurden themenbezogene alkoholfreie Begrüßungscocktails für die Gäste und kreative Tischdekorationen von den Prüflingen entworfen.
Kreative Gerichte wie der erste Marburger „Spargelstich“ oder das „Lahnlachsfilet“ umrahmten die Einweihungsfeier des neuen Einkaufszentrums gekonnt.

„Die Ausbildung an unserer Schule bereitet die Schülerinnen und Schüler in jeder Hinsicht auf die beruflichen Anforderungen der gehobenen Hotellerie und Gastronomie vor“, so Andreas Buß. Der Pohlheimer Koch
Mehr über...
und Hotelbetriebswirt unterrichtet als Fachlehrer an der KKS. „Die vermittelten Fachkenntnisse vertiefen und erweitern die Schülerinnen und Schüler innerhalb ihrer drei Praktika. Darüber hinaus werden während der Praktikumszeiten wichtige Kontakte geknüpft, die im Anschluss an die Ausbildung an unserer Schule genutzt werden können.“

„Nicht selten passiert es, dass die Schüler direkt nach ihrer Ausbildung in den Praktikumsbetrieben als Festangestellte übernommen werden. Wir verfügen inzwischen über ein gutes Netzwerk mit verschiedenen Betrieben der gehobenen Hotellerie und Gastronomie. Spitzenbetriebe wie die Traube in Tonbach, Dieter Müllers Schlosshotel in Lerbach oder Steinheuers Restaurant in Bad Neuenahr-Ahrweiler u.v.w. waren schon begeisterte Kooperationspartner. Dadurch sind wir in der Lage den Schülerinnen und Schülern bei der Suche nach geeigneten Praktikumsplätzen behilflich zu sein“, so Kathrin Vogt. Die Restaurantmeisterin unterrichtet ebenfalls als Fachlehrerin an der KKS und ist für die Koordination der Praktikumsplätze verantwortlich.

Die vollschulische Ausbildung dauert zwei Jahre. Die Prüfung besteht aus drei Komponenten: der schriftlichen Prüfung in den Fächern Ernährung, Marketing und Finanzbuchhaltung, der praktischen Prüfung anhand einer fiktiven Situationsbeschreibung und der mündlichen Prüfung.

Für das kommende Schuljahr 2011/2012 sind derzeit noch wenige Ausbildungsplätze für die Ausbildung verfügbar.

Weitere Informationen und Anmeldevordrucke für die Ausbildung im Internet unter www.kks-marburg.de oder in einem persönlichen Gespräch mit Frau Monika Hentschel (Abteilungsleiterin) unter Telefon 06421 685850.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eine Herde Schwarzkopfschafe
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch …wer es noch nicht...
Ein deutsches Schwarzkopf-Lamm
»Besser einmal ein Lamm geschlachtet, als dreimal Marmelade gekocht!«
…eine vielsagende Weisheit aus der Schäferstadt Hungen, aus der...
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Elisa Dapper trifft am kommenden Sonntag im WNBL-Spitzenspiel auf die Rhöndorf Dragons
U17-Bundesliga-Spitzenspiel am Sonntag, den 04.12.2016 um 12:30 Uhr in Grünberg
Am kommenden Sonntag, den 04.12.2016 kommt es in der U17-Bundesliga...
Marburger Schloss
Marburger Impressionen
Bei wunderbarem Wetter war es eine Freude Marburg zu besichtigen....
Das Weihnachtsmenü will optimal geplant werden
TIPP vom Profi: Weihnachtsstress vermeiden und schon JETZT das Festmenü vorbereiten
Wer kennt das nicht...? Ehe man sich versieht steht völlig...
Eine Weltreise in der Adventszeit
Im Marburger Rathaus gibt es bis zum 18.12. eine Krippenausstellung....

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Buß

von:  Andreas Buß

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Andreas Buß
279
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Herde Schwarzkopfschafe
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch …wer es noch nicht...
Ein deutsches Schwarzkopf-Lamm
»Besser einmal ein Lamm geschlachtet, als dreimal Marmelade gekocht!«
…eine vielsagende Weisheit aus der Schäferstadt Hungen, aus der...

Weitere Beiträge aus der Region

Rad-Aktiv-Tag der Familienradtag zugunsten der Tour der Hoffnung
Wer den Flair einer Tour der Hoffnung erleben möchte, der darf gerne...
v.L. Bdros Ilja, Walter Damasky und Nubar Temelci lauschen dem Spiel der armenischen Klänge.
Viel Information und Emotion bei "Hey hau de hoam"
Unter der Überschrift „Heimat in Bild Wort und Ton“ startete der...
v.L. Dr. Ute Schuh, Heinz-Otto Schmidt, Klaus Schuh, Reinhold Schunk, Kornelia Zahn und Gerhold Häuser
Werbeaktion bringt 16 Neumitglieder
Der Obst- und Gartenbauverein Watzenborn-Steinberg schickt seine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.