Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Beim letzten Heimspiel endlich der langersehnte Sieg

Pohlheim | Es war kein leichtes Wochenende für die Spieler des ERC Pohlheim denn es standen gleich zwei Spiele an. Am Samstag waren die Galloways zu Gast in Bad Nauheim und am Sonntag stand das Kellerduell gegen den RSC Darmstadt an.
Nachdem der ERC sein Spiel am Samstag desaströs nach einer 0:1 Führung noch 18:3 verlor, hoffte man, dass es am Sonntag gegen Darmstadt besser läuft.
Dies tat es auch, denn der ERC feierte in der Hessenliga bei seinem letzten Heimspiel der Saison ein rundum verdienten 6:4 Erfolg gegen die 2. Mannschaft des RSC Darmstadt. Zum letzen Heimspiel reisten einige Zuschauer an. Die Schulmannschaft der Martin-Buber-Schule war extra aus Gießen angereist, um die Mannschaft Ihres Lehrers Stephan Wasserfuhr anzufeuern. Auch diesmal waren wieder einige Fans der Kassel Huskies angereist, um dem ERC mit Pauken und Gesang zu unterstützen. Am Wochenende hat man extra einen neuen Fangesang komponiert. „Werdet zu Legenden – Kämpfen bis zum Ende – Für den Punktgewinn – ERC!“ Umso mehr jubelte man über den Erfolg gegen die Crocodiles.

Die Galloways konnten von Beginn an Druck ausüben und dominierten das Spiel.
Mehr über...
Ihr Gegner kam kaum aus seinem eigenen Drittel raus. Pohlheim hat zahlreiche Torchancen, konnte bis dorthin jedoch keine einzige nutzen. Als Darmstadt es dann schaffte, sich aus seinem Drittel zu befreien und einen Konter zu laufen, nutzen sie diesen direkt und gingen in der sechsten Spielminute mit 0:1 in Führung. Der ERC hatte weiterhin viele Torchancen, konnte diese jedoch erst Mitte der dreizehnten Minute umsetzen und gleicht durch Verteidiger Thorsten Becker zum 1:1 aus. Die Vorlage für dieses Tor gab Tobias Bartl. Mit diesem Unentschieden gingen beiden Mannschaften in die erste Drittelpause.

Kaum zurück aus der Kabine fiel auch schon das nächste Tor nach rund 2 gespielten Minuten. Nach super Vorarbeit von Stephan Wasserfuhr und Dirk Stather ging der ERC durch Ernst Wilczek 2:1 in Führung. Nur wenige Sekunden später war es der Trainer des ERC Frank Müller welcher durch das Zuspiel von Thomas Bartl auf 3:1 erhöhte. Auf dieser Führung schienen sich die Galloways wohl ausruhen zu wollen, oder waren die beiden Spiel hintereinander doch zu anstrengend? Darmstadt fand zurück ins Spiel und so dauerte es nicht lange bis die Crocodiles auf 3:2 verkürzten. Dies lies man jedoch nicht auf sich sitzen und so stellte Thomas Bartl durch einen von ihm forcierten Fehlpass der Darmstädter die zwei Tore Unterschied wieder her und Pohlheim lag mit 4:2 in Führung. Darmstadt drehte darauf hin noch einmal auf und konnte binnen 4 Minuten auf 4:4 ausgleichen, bevor beide Teams zum zweiten Mal in die Kabine verschwanden.

Wild entschlossen, dieses Spiel noch zu gewinnen kam der ERC zurück aufs Eis und zeigte eine spitzen Mannschaftsleistung. In der 43. Spielminute war Dirk Stather unaufhaltsam im Alleingang auf dem Weg zum Tor und wurde unsanft von einem Darmstädter Spieler gestoppt. Penalty. Einige Spieler konnten nicht hin sehen, als die Nummer 15 der Galloways alleine auf das Tor zu lief. Vom Jubel aufgeschreckt feierte dann jedoch die komplette Bank ihren Torschützen Dirk Stather. Kurze Zeit darauf gelang es Thorsten Becker sich durch die Reihen der Darmstädter durchzukämpfen und Marco Hedtrich den Pass zum 6:4 Endstand vorzulegen. Der RSC kämpfte nun mit harten Bandagen gegen eine euphorische Pohlheimer Mannschaft und statt dass es was nutzte, stellte man sich selbst ins Abseits indem kurz vor Schluss Radek Pleshae dem Pohlheimer Thomas Bartl einen Schlittschuhtritt verpasste und somit eine Matchstrafe kassierte und duschen gehen konnte. Nachdem die Sirene zu hören war, war der ERC nicht mehr zu halten. Der Jubel über den langersehnten Sieg war groß. Gemeinsam mit den Fans wurde nach dem Spiel noch lange gefeiert. Die Anfeuerungsrufe der Fans aus Kassel und Pohlheim haben die Mannschaft zum Sieg getragen.

Strafen: Pohlheim: 20 Minuten, Darmstadt: 10 + 5 + 20 Minuten

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dorothee Rinn

von:  Dorothee Rinn

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Dorothee Rinn
157
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Pohlheim will Revanche im Derby
Am Sonntag steht für Pohlheim das Rückspiel gegen Wallernhausen auf...
ERC weiter ohne Sieg
Der ERC kam hoch motiviert aus der Kabine. Der von Trainer Frank...

Veröffentlicht in der Gruppe

ERC Pohlheim "Galloways"

Mitglieder: 2
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Pohlheim will Revanche im Derby
Am Sonntag steht für Pohlheim das Rückspiel gegen Wallernhausen auf...
ERC weiter ohne Sieg
Der ERC kam hoch motiviert aus der Kabine. Der von Trainer Frank...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Toller Klavierabend mit Amalia Safaryan
Wo sonst nur Chorgesang ertönt, sorgte am Mittwochabend die Pianistin...
besonderes Flair im Burghof
"Advent in der Burg"
Grüningen - Zum „Advent in der Burg“ hatten Grüninger Vereine...
Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.