Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Ganzer Kirchenbezirk feierte Weihnachten

Die „Gießener NAK-Kirchenmäuse“
Die „Gießener NAK-Kirchenmäuse“
Pohlheim | Pohlheim. Am vergangenen Sonntagnachmittag fand die traditionelle Weihnachtsfeier des neuapostolischen Kirchenbezirks Gießen in der Pohlheimer Volkshalle statt. Der Vorsteher des Kirchenbezirks, Bezirksältester Heinrich Roth, begrüßte die Anwesenden und nahm ein paar Ehrungen vor. 2 Sängerinnen des Frauenchores wurden für ihre langjährige Sängertätigkeit geehrt und mit einem Blumenstrauß bedacht. Auch der ehemalige Seniorenbeauftragte des Bezirkes, Dr. Wilfried Boßhammer, erhielt neben einigen bewegenden Worten des Dankes einen Blumengruß. Er hatte zwischenzeitlich seine Aufgabe, die er 10 Jahre lang mit großem Engagement ausübte, in jüngere Hände gelegt. Fortan wird Alfred Kister diese Aufgabe wahrnehmen, gilt es doch auch für das kommende Jahr neben einem Tagesausflug eine Mehrtagesfahrt sowie weitere Seniorenaktivitäten zu planen und zu organisieren.

Anschließend konnte das Bezirksorchester unter der Leitung von Carole Rauch das Programm des Nachmittags eröffnen. Das Orchester trug 4 weihnachtliche Waisen vor. So erklang „Macht hoch die Tür“, „Lobt Gott ihr Christen allzu gleich“, „Zu Bethlehem geboren“
Mehr über...
und „Es ist ein Ros entsprungen“. Der Moderator der Veranstaltung Frank Kinzebach stellte sodann den 10-jährigen Nicklas Fischer vor, der auf dem Flügel das gemeinsam gesungene „Advent ist es heut“ begleitete. Ein 87-jähriges Gemeindemitglied ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, die Anwesenden mit der humorigen Weihnachtsgeschichte „Weihnachten in Familie“ zu erfreuen.

Nun folgte der Auftritt des Männerchores unter der Leitung von Bodo Fritzius, der mit zwei Liedbeiträgen erfreute. Der anschließende Textbeitrag befasste sich mit dem Thema „Warum das Christkind lächeln musste“.

Bevor die Kinder ihren Auftritt hatten, erklangen die beiden Lieder „Ich harre des Herrn“ und „Ehre sei Gott in der Höhe“, die vom Seniorenchor unter der Leitung von Frank Kinzebach intoniert wurden. Die „Gießener NAK-Kirchenmäuse“ erfreuten dann mit den erfrischend und beschwingt vorgetragenen Liedern „Komm, geh mit“, „Tausend mal tausend“ und „Feliz navidad“. Der Kinderchor, der unter der Leitung von Petra und Peter Karmann steht, wurde dabei von einigen Solisten auf ihren Instrumenten begleitet. Zur Freude der Kinder erschien anschließend der Weihnachtsmann in Begleitung eines Engels und beschenkte sie mit Süßigkeiten.

Bei Kaffee und leckerem selbstgebackenen Kuchen klang die gelungene Weihnachtsfeier aus.

Informationen über die Neuapostolische Kirche können im Internet unter der Adresse www.nak.org abgerufen werden. Angaben zu den neuapostolischen Gemeinden im Kirchenbezirk Gießen sind auf der Seite www.nak-giessen.de zu finden.

Die „Gießener NAK-Kirchenmäuse“
Die „Gießener... 
Der Gießener Seniorenchor
Der Gießener Seniorenchor 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Romantik Pur" Kantor Michael H. Poths (Orgel) und Karola Reuter (Sopran) zu Gast in der St.-Thomas-Morus-Kirche am 22. April um 16 Uhr
Vier Hände für ein Halleluja! 37. Orgelvesper am 22. April 16 Uhr St. Thomas Morus mit Kantor Michael H. Poths (Wetzlar)
„Romantik Pur“ präsentieren Kantor Michael H. Poths (Orgel) und...
Mit viel Spielfreude: das Kammerensemble des Musikfördervereins Gießen e.V.
Herzlicher Applaus zur Musikalischen Andacht in St. Thomas Morus
Am vergangenen Sonntag fand in der St. Thomas Morus Kirche in Gießen...
Münster schmückt sich für den Hüttentreff
Münster rüstet sich zum Hüttentreff
In Münster laufen die Vorbereitungen zum Hüttentreff am 15.12. ab...
Advent, Advent: spirituelle Einkehr!
Musikalisch-weihnachtliche Leckerbissen in St. Thomas Morus
Der Advent läutet das neue Kirchenjahr ein. Die Vorbereitungszeit auf...
Last Christmas: Der Chor "Kaleidoskop" bei seinem letzten Auftritt in St. Thomas Morus Januar 2015
Last Christmas - Chor "Kaleidoskop" gestaltet musikalischen Gottesdienst mit internationalen Weihnachtsliedern am 14. Januar um 10:30 Uhr in St. Thomas Morus Kirche
Am Sonntag, den 14. Januar 2018, gestaltet der Chor „Kaleidoskop“...
Musikalische Vesper
Braunfels (kmp/kr). Zu einer musikalischen Vesper zum Thema "Martin...
Kurz Kommentiert: Diktat in Namen des Herrn oder "Wo versteckt sich das Arbeitsrecht in der Kirche"
Beim durchblättern der wöchentlichen Gratiszeitungen entdeckte ich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

von:  Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen
1.673
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Abendmusik in Gießen-Wieseck
Bemerkenswerte Abendmusik zweier Kirchengemeinden
Gemeinschaftsprojekt der evangelischen und neuapostolischen...
Die Pilgergruppe ist an der „Dicken Buche“ bei Krombach angekommen
Jugendliche pilgern von Olpe nach Hungen
Am Fronleichnamstag fiel der Startschuss für eine bemerkenswerte...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Bahnanschluss zusammen mit einer Ortsdurchfahrt freien Autobahnanbindung würden die Grundlage eines regionalen Premium-Standort für Gewerbeansiedlung bilden, meinen Engin Eroglu, Bettina Jost, Björn Feuerbach und Ulrich Sann (von links)
Ein Jackpot für die Stadt Pohlheim
- (fw). Am Freitag Nachmittag trafen der Fraktionsvorsitzende der...
Ricarda backt: Traumtorten
Für unseren diesjährigen Kulturschultag zum Thema "Traumwelten" am...
FOC Garbenteich-Ost – Tolle Argumente für die Zukunft
Wie schön für Flora und Fauna, wenn im Gewerbegebiet Garbenteich-Ost...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.