Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Trauer um Diakon Karl Möll

Diakon Karl Möll
Diakon Karl Möll
Pohlheim | Pohlheim. Die neuapostolische Kirchengemeinde Pohlheim trauert um Diakon Karl Möll, der am 22. September 2010 im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Karl Möll war nahezu 30 Jahre als ehrenamtlicher Amtsträger in der Kirchengemeinde tätig. Am 14. Februar 1965 wurde er zum Unterdiakon ordiniert. Bereits am 6. März 1966 wurde er mit dem Amt eines Diakons betraut. In diesem Amt war er bis zu seiner Ruhesetzung am 17. März 1993 aktiv tätig. Eines seiner Hauptbetätigungsfelder in der Gemeindearbeit war die Musik. Bereits in jungen Jahren erlernte er das Harmonium- bzw. Orgelspiel und war dann später fast 40 Jahre Organist der Gemeinde. Zudem konnte dem begeisterten Chorsänger ab dem Jahre 1955 die Aufgabe des Dirigenten des Gemeindechores übertragen werden, die er 36 Jahre lang ausübte. Als aktiver Amtsträger sang er auch mit voller Hingabe im Männerchor des Gießener Kirchenbezirkes. Dem Verstorbenen zu Ehren wird der Männerchor auch den Trauergottesdienst musikalisch umrahmen.

Auch in die Gemeindeseelsorge hat sich Karl Möll mit viel Engagement eingebracht und damit wesentlich an der positiven Entwicklung der Pohlheimer Gemeinde mitgewirkt.

Informationen über die Neuapostolische Kirche können im Internet unter der Adresse www.nak.org abgerufen werden. Angaben zu den neuapostolischen Gemeinden im Kirchenbezirk Gießen sind auf der Seite www.nak-giessen.de zu finden.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...
Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Der letztjährige Kirmeswatz samt Festdamen
„Tragerlfreunde“ Dorf-Güll feiern am 30. + 31.7. Seebornfest
Die „Tragerlfreunde“ Dorf-Güll haben sich seit Ihrer Gründung im Jahr...
Martin Luther: Geistiger Brandstifter gegen Juden, Aufständische, Andersgläubige und Frauen
Gießener politische Gruppen wollen den Ehrungen zum...
Pfarrer Dr. Ludger Müller (r.) und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Jakob Ernst Kandel stellen den Flyer zum Kirchenjubiläum vor.
St. Martin feiert 25-jähriges Weihejubiläum
Wie schnell doch die Zeit vergeht, das sieht man am Beispiel der...
Schulgebäude von 1903 in der Ludwigstraße (heute Stadtverwaltung)
Chronik über 875 Jahre - ein Meisterwerk!
Zum Ende des 875. Geburtstagsjahres von Warzenborn-Steinberg...
Orgelführung
Wetzlar (kmp). Kantor Michael Harry Poths aus Selters-Haintchen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

von:  Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen
1.668
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Pilgergruppe ist an der „Dicken Buche“ bei Krombach angekommen
Jugendliche pilgern von Olpe nach Hungen
Am Fronleichnamstag fiel der Startschuss für eine bemerkenswerte...
Bischof Peter Johanning
Jugendauftaktgottesdienst in Gießen
Der Jahresauftakt begann für die Jugendlichen der neuapostolischen...

Weitere Beiträge aus der Region

Pohlheimer Limes-Winterlaufserie zieht 300 Starter an
Bei der 42. Auflage der Pohlheimer Traditionslaufreihe haben am...
Limes-Winterlaufserie: Nachmeldungen noch möglich / Für Zieleinläufer stehen warme Duschen bereit
Halbzeit bei der Limes-Winterlaufserie: An diesem Samstag, 14....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.