Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Top-Ten-Platzierungen für TV07-Schwimmer bei Deutschen Meisterschaften

Gute Bilanz - Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Berlin erzielten die Pohlheimer Schwimmer hervorragende Platzierungen.
Gute Bilanz - Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Berlin erzielten die Pohlheimer Schwimmer hervorragende Platzierungen.
Pohlheim | Die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften 2010 fanden am 18. und 19. September in Berlin im Bezirk Steglitz-Zehlendorf statt. Unter den 1500 Athletinnen und Athleten des Deutschen Turnerbundes waren auch zwölf Schwimm-Mehrkämpfer des TV07 Watzenborn-Steinberg. Die Aktiven des Pohlheimer Mehrspartenvereins hatten sich im Juni in Baunatal bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften im Schwimm-Fünfkampf für die Teilnahme an diesem sportlichen Ereignis qualifiziert.

Zum wiederholten Male hatten sich für den TV07 auf deutscher Ebene Carsten Kuhnen, Lutz Benedikt Böhm, Friedrich Hahn, Noah Böhm, Friederike Böhm, Saskia Wambach, Leonie Busse, Sophia Will und Julia Stein qualifiziert. Julia Stein musste leider aus gesundheitlichen Gründen den Start absagen und konnte nur von Lich aus die Daumen drücken. Ihre Freundin Sophia Will (JG 97) überzeugte mit soliden Leistungen und verbesserte sich am Ende um 15 Ränge. Dank guter schwimmerrischer Leistungen (100 m Freistil 1:15,2, 50m Brust 0:42,0, 50m Schmetterling 0:40,1) wurde sie am Ende überraschend 11. Friedrich Hahn (JG 97) konnte beim Schwimmen seine Leistungen um mehrere Sekunden steigern (100m Rücken 1:25,8, 50m Freistil 0:34,5 und 50m Schmetterling 0:39,0). Den sehr guten 7. Platz eroberte er aber mit seiner überragenden Sprungleistungen (Salto vorwärts gehockt und Delfinkopfsprung gehockt). Mit einer Punktwertung von 5,25 Punkten war er der zweitbeste in seiner Jahrgangsgruppe. Noah Böhm (JKG 97) zauberte dagegen beim Schwimmen Traum-Zeiten ins Wasser. Allein bei 50m Schmetterling schwamm er 2,5 Sekunden schneller (0:37,8) und sicherte sich damit wertvolle Punkte. Auch bei den anderen Schwimmstrecken (100m Brust 1:35,8, 50m Freistil 0:34,7, 25m Tauchen 0:19,6) konnte er seine alten Bestmarken deutlich steigern und wurde am Ende in dem starken Teilnehmerfeld 18.

Auf die Top-Ten-Garanten Carsten Kuhnen (JG 90) und Benedikt Böhm (JG 91) war auch in diesem Jahr Verlass. Zum dritten Mal in Folge starteten sie bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften und konnten nun auch in Berlin ihren Platz unter den Besten in Deutschland behaupten. Carsten Kuhnen blieb bei 100m Freistil nur ganz knapp mit 1:00,9 über der Ein-Minuten-Grenze. Dank der weiteren guten Zeiten über 50m Rücken (0:34,0), 50m Schmetterling (031,0) und 25m Tauchen (0:14,6) konnte sich der Mathestudent allein im Schwimmen 50,99 Punkte sichern. Zwei gute Sprünge (Delfinkopfsprung gehockt und Kopfsprung vorwärts gehockt) komplettierten die guten Leistungen (7. Platz/55,23 Punkte). Benedikt Böhm hatte leider ein wenig Pech beim Springen und musste vor sehr kritischen Sprungrichtern bestehen. Die fehlenden Punkte holte er dann jedoch beim Schwimmen wieder heraus. Mit Frust im Bauch schwamm er über 100m Freistil in 0:59,0 neue Bestzeit. Auch 50m Rücken (0:33,6) und 50m Schmetterling (0:20,8) absolvierte der Abiturient zur Freude seiner Trainerin Renate Schmitt in neuer Bestzeit. Die gute Tauchleistung (14,4) sicherte ihm am Ende 54,36 Punkte und den guten 7. Platz. Seine Schwester Friederike schaffte ebenfalls den Sprung unter die Top-Ten mit sehr guten 49,14 Punkten. Bei allen Disziplinen konnte sie Bestleistungen abrufen. Über 100 R (1:21,3), 50m Freistil (0:33,2), 50m Schmetterling (0:37,1) und 25m Tauchen (0:17,9) war sie so schnell wie nie zuvor und auch beim Springen klappte es sehr gut, so dass sie am Ende 10. wurde. Saskia Wambach (JG 96) haderte trotz Bestzeiten ein wenig mit ihren Schwimmleistungen (100m Freistil 1:18,2, 50m Brust 0:44,9, 50m Schmetterling 0:40,0, Tauchen 0:17,4). Beim Springen glänzte die Turnerin dann mit einem 1,5fachen Salto vorwärts gehockt und einem Delfinkopfsprung gehockt und erhielt die 3. beste Sprungwertung in ihrer Altersklasse. Mit guten 46,95 Punkten kam Saskia am Ende auf einen guten 15. Rang. Leonie Busse (JG 95) konnte trotz geringem Training ihren Platz unter den Top-Zwanzig behaupten. Mit guten Schwimm-Leistungen (100m Brust: 1:34,8, 50m Freistil: 0:35,4, 50m Schmetterling: 0:39,1, 25m Tauchen 0:18,4) und zwei soliden Sprüngen (1,5 facher Salto vorwärts, Delfinkopfsprung) holte sie 45,11 Punkte, die am Ende für Platz. 18 reichten.

Erstmals auf nationaler Ebener gehörten auch Maren Döring, Verena Henkelmann und Jana Becker zum Team der Mehrkämpfer. In Top-Form präsentierte sich Jana Becker (JG 98), die bei allen Schwimm-Disziplinen neue Bestzeiten abrufen konnte. Mit 1:39,6 auf 100m Brust, 0:34,6 auf 50m Freistil und 0:39,8 über 50m Rücken konnte sie zur Freude ihre Trainerin Daniela Schmitt viele Plätze gut machen. Die auf Platz 27. gesetzte Schwimmerin zauberte dann zwei gelungene Sprünge (Kopfsprung vorwärts gehockt und Delfinkopfsprung gehockt) ins Wasser und wurde am Ende überraschend 10. (45,25 Punkte). Verena Henkelmann (JG 98) hatte leider ein wenig Pech beim Springen, konnte aber mit sehr guten schwimmerischen Leistungen in der starken Konkurrenz bestehen. Mit neuen Bestzeiten über 100m Brust (1:32,29), 50m Freistil (0:38,1) und 50m Schmetterling (0:43,1) konnte die Brustexpertin einige Plätze gut machen und am Ende auf Platz 21. vorschwimmen. Allround-Talent Maren Döring (JG 96) startete über 100m Rücken (1:17,5), 50m Freistil (0:32,8) und 50m Schmetterling (0:37,5) und konnte bei allen Starts die Zeiten verbessern. Zwei solide Sprünge und eine gute Tauchleistung (0:17,2) brachten ihr gesamt 49,63 Punkte und damit überraschend den 9. Platz bei ihrer Prämiere auf nationaler Ebene.

Unterstützt wurde das Schwimmteam in der Vorbereitung von dem TV07-Jahnkämpfer Oliver Reuter, sowie dem Sprung- und Turntrainer Dr. Peter Schinke. Finanzielle Unterstützung in Form neuer Sportkleidung erhielten die Schwimmer durch das Ingenieurbüro IGT (Ingenieurgesellschaft für Haus- und Gebäudetechnik aus Pohlheim).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bei der Sanierung
Alles neu… - Sanierung des Lollarer Hallenbadbeckens erfolgreich abgeschlossen
(kk) Alles neu… Diese Devise galt auch für die eifrigen Handwerker...
Das Veranstaltungsplakat zum dritten Gießener 24-Stunden-Schwimmen, veranstaltet von der DLRG-Kreisgruppe Gießen
DLRG Gießen lädt am 15./16. Oktober wieder Alle zum Mitschwimmen ein
Drittes Gießener 24-Stunden-Schwimmen im Westbad – Auch 2016...
Die Pohlheimer Sportler des Jahres 2016 im Mannschafts-, Frauen- und Männersport auf dem Siegertreppchen (li. Wolfgang Sames).
Frankfurt hätte seine Sportler im Römer geehrt ...
Im Rahmen einer Adventsfeier im Pohlheimer „Reitzentrum-Sames“, auf...
Ringallee flüstert mit Körper und Geist
Man lässt die Kleider liegen und steht bloß mit einem Handtuch...
Flüchtlinge lernen Schwimmen beim TV07
Sieben jungen Männer und eine Frau aus Eritrea, die in der...
Mia-Sophie Hermann, Saskia Lauz, Fynn Connor Bensmann, Hannah Elbert, Nina Pfaffl, Lara Schneider (v.l.n.r.)
Fynn Connor Bensmann auf Platz 2
(kk)Die Jüngsten der aktiv Schwimmenden der DLRG Lollar nahmen am 12....
Verlängerte Badesaison im Freibad Ringallee
Badekleidung raus und Sonne auskosten – das heißt es für Badegäste im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) TV07 Watzenborn-Steinberg

von:  TV07 Watzenborn-Steinberg

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
TV07 Watzenborn-Steinberg
1.654
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Pohlheimer Limes-Winterlaufserie zieht 300 Starter an
Bei der 42. Auflage der Pohlheimer Traditionslaufreihe haben am...
Limes-Winterlaufserie: Nachmeldungen noch möglich / Für Zieleinläufer stehen warme Duschen bereit
Halbzeit bei der Limes-Winterlaufserie: An diesem Samstag, 14....

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Jahreshauptversammlung 2017 der DLRG-Ortsgruppe Lollar
Die Mitglieder der DLRG OG Lollar e. V. werden hiermit zur...
Faszientraining....Es wird Sie faszinieren !
Heute betrachten die Faszienforscher das gesamte Bindegewebe des...

Weitere Beiträge aus der Region

Vocal Pur - öffentliche Konzert-Generalprobe am 17.3.2017
Das große Jubiläumskonzert des Chores Vocal Pur der Sängervereinigung...
Hubertus-Essen fürs Kirchendach
Zum „Hubertus-Essen“ lädt die evangelische Kirchengemeinde Grüningen...
Im Winterkino: Kulturreise in die islamische Republik Iran
Zum Winterkino lädt die Kolpingfamilie St. Martin Pohlheim Alle...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.