Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

"Fit im Büro" - Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Pohlheim | Bewegung macht Haltung - Rückenschmerz was tun?

Kaum eine Krankheit ist so verbreitet wie Rückenschmerzen. In unseren Industrienationen ist fast jeder Mensch einmal im Leben von Rückenschmerzen betroffen. Krankheiten von Wirbelsäule und Rücken verursachen jährlich 3,7 Millionen Krankschreibungen, die sich auf ca. 75 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage summieren. Vorsichtige Schätzungen gehen von 15 Milliarden Euro volkswirtschaftlicher Gesamtkosten pro Jahr aus. Diese Zahlen belegen die Bedeutung von Rückenschmerz in unserer Gesellschaft.
Rückenschmerz was tun?
Für die Entstehung von Rückenschmerzen gibt es vielfältige Ursachen, die sich untereinander beeinflussen können. Dazu gehören körperliche, verhaltens- und haltungsbedingte Faktoren, äußere, umweltbedingte Einflüsse sowie psychische Ursachen. Ein Großteil der Rückenschmerzen sind lokale, unspezifische Beschwerden. Das bedeutet, die Schmerzen bleiben auf die betroffene Wirbelsäulenregion beschränkt. Bei etwa 4-5% der Patienten strahlen die Schmerzen jedoch durch Reizung oder Schädigung von Nervenwurzeln, z.B. bei einem Bandscheibenvorfall, in die Beine oder Arme aus.
Wie kann man bestehende Beschwerden systematisch bekämpfen oder gezielt dem Problem Rückenschmerz vorbeugen?
Jeder kennt die Situationen: nach 2 Stunden Computerarbeit verspannt sich die Nackenmuskulatur, man bekommt Kopfschmerzen, es schmerzt unter den Schulterblättern und strahlt in die Arme aus.
Was tun?
Die Kräftigung der rumpfstabilisierenden Muskulatur, Dehnung verkürzter Strukturen, Verbesserung der allgemeinen Ausdauer und ein übergreifendes Koordinationstraining sind Bestandteile eines ganzheitlichen Rückentrainings in der Freizeit aber auch am Arbeitsplatz.

Nutzen Sie die Gruppe "Fit im Büro" um sich über Themen wie Arbeitsplatzgymnastik, Haltung und Bewegung am Arbeitsplatz bzw. Arbeitsplatzergonomie auszutauschen.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 17.11.2008 um 16:51 Uhr
Vielen Dank für den Hinweis mit der Gruppe.
Jürgen Trohorsch
128
Jürgen Trohorsch aus Gießen schrieb am 17.11.2008 um 18:05 Uhr
Tolle Idee.
"Fit im Büro" tangiert viele Menschen.
Ich denke, dass es über diese Gruppe einen regen Austausch an Fragen und Tipps geben wird.
Gleich zwei von mir:
- ein Gymnastikball, quasi als Stuhlersatz im Büro, soll gut für das Gleichgewichtstraining und die Wirbelsäule sein. Gibt es den "perfekten" Bürostuhl, der dieses Prinzip in Stuhlfunktion umsetzt?
- Gibt es sinnvolle "Qickies" für Hals und Nacken zwischen PC-Arbeit und dem nächsten Telefongespräch oder ist das alles Quatsch und man geht besser regelm. ins Fitnesstudio? Was aber tun, wenn man dafür zu wenig Zeit hat?
Grüße von vor dem PC

Jürgen Trohorsch
Dirk Lösel
218
Dirk Lösel aus Pohlheim schrieb am 18.11.2008 um 16:53 Uhr
Ich würde mich freuen wenn es zu einem regen Austausch kommt, da man gerade im Büro sehr viel im Bereich Prävention tun kann.
Den "perfekten" Bürostuhl gibt es leider nicht. Dafür sind wir alle zu individuell und ein Produkt kann nicht für alle perfekt sein. Man sollte allerdings einige Dinge beachten.

Haltungswechsel - nicht über längere Zeit in einer Position verweilen, unsere Bandscheiben brauchen den Wechsel aus Belastung und Entlastung. Sitzball, Stuhl mit und ohne Lehne nutzen. Ruhig auch mal "hinlümmeln" - die Belastung für den Rücken ist gar nicht so hoch wie man vermutet.

Positionswechel - ruhig mal im Stehen telefonieren,vielleicht sogar ein "Ritual" daraus machen.
Ein Stehpult ist eine hervorragende Ergänzung zum Schreibtisch.

Die bewegte Pause am Arbeitsplatz - es gibt sehr effektive Übungen, die regelmäßig angewendet Verspannungen lindern oder sogar vorbeugen können. Zeitaufwand 10 Minuten täglich!

Ich werde einige in Kürze vorstellen.

Dirk Lösel
Jürgen Trohorsch
128
Jürgen Trohorsch aus Gießen schrieb am 18.11.2008 um 17:53 Uhr
Vielen Dank für die schnelle Antwort und die angekündigten Übungen für "bewegte Pausen" am Arbeitsplatz.

Ich selbst merke immer wieder, dass neben Bewegung vor allem Dehnung gut tut, um verspannte Muskulatur (typisch für z.B. längeres Arbeiten am PC) zu lockern.
Janine Allnoch
13
Janine Allnoch aus Pohlheim schrieb am 27.11.2008 um 15:17 Uhr
Zum Thema Sitzball:
Man sollte nicht den Schreibtischstuhl gegen einen Ball ersetzen. Eine Lehne am Stuhl ist wichtig um dem Rücken eine regelmäßige Entlastung durch anlehnen zu ermöglichen. Da bewegtes Sitzen entscheidend ist, empfehle ich ein Ballkissen zu verwenden (Sitzkeile sind nicht so effektiv). Das kann variabel auf den Stuhl gelegt oder weggelassen werden. Man sollte nicht den ganzen Tag auf diesem Kissen sitzen. Der Vorteil gegenüber einem Pezziball: Sie haben trotzdem eine Lehne die Sie nutzen können und sollen. Einziger Nachteil, der Stuhl muss in der Höhe, je nachdem ob das Kissen eingesetzt wird oder nicht, verstellt werden.

Janine Allnoch
Jürgen Trohorsch
128
Jürgen Trohorsch aus Gießen schrieb am 27.11.2008 um 15:21 Uhr
Was muss man sich unter einem "Ballkissen" vorstellen? Das klingt ja interessant.
Janine Allnoch
13
Janine Allnoch aus Pohlheim schrieb am 27.11.2008 um 17:51 Uhr
Das ist ein etwa 7 cm hohes luftgefülltes Kissen. Anzuschauen auf der Website sissel.de unter Praxisausstattung ganz unten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dirk Lösel

von:  Dirk Lösel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Dirk Lösel
218
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Limesschule Pohlheim
BIO-Brotbox-Aktion auch 2009 wieder in Gießen, Pohlheimer Grundschulen erstmalig dabei
Im Jahr 2008 wurden durch den Rotary Club Gießen - Altes Schloss 650...
Spendenübergabe
Zukunft gesunder Rücken: ein Projekt der Schülerbetreuung der Grundschule Launsbach
In den Räumen der Schülerbetreuung Launsbach fand am Mittwoch den...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fit im Büro

Fit im Büro
Mitglieder: 10
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Peter Prüfer.
Peter Prüfer - der kontinuierliche Heuchelheimer
Er ist ein Sammler, ein Krimifan, ein „Einfach-mal-so-Verschenker“....
Dehnung M. piriformis
Personal Fitness - effektiv Trainieren (4)
Im vierten Teil unserer Trainingsübungen wollen wir Ihnen eine Übung...

Weitere Beiträge aus der Region

besonderes Flair im Burghof
"Advent in der Burg"
Grüningen - Zum „Advent in der Burg“ hatten Grüninger Vereine...
Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...
Die Pohlheimer Sportler des Jahres 2016 im Mannschafts-, Frauen- und Männersport auf dem Siegertreppchen (li. Wolfgang Sames).
Frankfurt hätte seine Sportler im Römer geehrt ...
Im Rahmen einer Adventsfeier im Pohlheimer „Reitzentrum-Sames“, auf...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.